American Football Gunslingers gewinnen Thüringer Derby

Eric Bauroth
Bärenstark: Die Defense der Suhl Gunslingers (rote Trikots). Foto: Vincent Haaga/Vincent Haaga

Zweites Saisonspiel, zweiter Sieg: Die Suhl Gunslingers bleiben in der 5. Football-Liga auf Aufstiegskurs. Am Sonntag siegte man in Saalfeld mit 10:6.

Die Suhl Gunslingers bleiben Tabellenführer in der Verbandsliga Mitteldeutschland (5. Liga). Die American Footballer gewannen am Sonntag das ligainterne Thüringen-Derby gegen die Saalfeld Titans vor knapp 300 Zuschauern mit 10:6.

In Führung gingen jedoch zunächst die Gastgeber: Direkt im ersten Drive des Spiels konnten die Titans durch einen langen Lauf ihres Runningbacks punkten (6:0). Die anschließende „Two-Point Conversion“ konnte Suhls Defense stoppen. Es sollten die einzigen Saalfelder Punkte an diesem Tag bleiben.

Der weitere Spielverlauf wurde durch beide Defensivreihen geprägt. Die Verteidigung der „Revolverhelden“ konnte die Saalfelder Angriffe immer wieder aufhalten. Die ersten Suhler Punkte des Tages fielen durch Defense-Kapitän Tom Lohfink. In seinem Comeback-Spiel nach langer Verletzungspause sammelte der Linebacker einen Fumble des Saalfelder Quarterbacks in deren Endzone ein. Suhl glich so zum 6:6 aus. Den anschließenden Extrapunkt verwandelte Kicker Sandro Hauswald gewohnt sicher (6:7). Damit ging es in die Pause.

Auch nach dem Seitenwechsel blieb das bisherige Muster bestehen: Die Offensivreihen der Gunslingers konnten abgesehen von einigen starken Runs durch Marcel Usbeck und Toni Marr im gesamten Spiel nicht ihr volles Potenzial entfalten, während die Defensive weiterhin nahezu unüberwindbar für Saalfeld war.

Nach einem starken Drive der von Quarterback Andy Kobert angeführten Offensive verwandelte Sandro Hauswald ein Field Goal aus knapp 40 Yards zum 10:6 für Suhl. Die letzten Minuten des vierten Viertels spielte die Suhler Offensive gekonnt herunter. Saalfeld kam nicht noch einmal in Ballbesitz.

Der Jubel nach dem Schlusspfiff war bei den knapp 100 mitgereisten Fans dementsprechend groß. Für die Gunslingers war es der zweite Sieg im zweiten Spiel. Nächster Gegner der Suhler sind die Erzgebirge Miners am 26. Juni in Annaberg-Buchholz.

 

Bilder