Am 20. September in Suhl Ein Kinderfest für die Freundschaft

Auch Bastelangebote wird es am 20. September geben. Das Team Sport und Spiel für Flüchtlingskinder lädt junge Suhler und Foto: frankphoto.de

Zu einem großen Kinderfest in der Turnhalle auf dem Friedberg lädt am Montag, 20. September, ab 14 Uhr, das Team Sport und Spiel für Flüchtlingskinder ein. Es ist offen für alle Mädchen und Jungs, nicht nur für die jungen Bewohner der Erstaufnahmeeinrichtung, betont Sprecherin Karin Hornschuch.

Suhl - Die Veranstalter des Kinderfestes setzen damit die Kinderrechtskonvention um, die 1989 von den Vereinten Nationen beschlossen wurde. „Den Verfassern ging es darum, dass die Freundschaft unter Kindern der Welt gefördert wird, unabhängig von ihrer Religion, Herkunft und Hautfarbe. Deshalb ist unser Kinderfest auch offen für alle. Wir wollen damit den Kindern eine Stimme geben und uns der Forderung von Unicef Deutschland – ,Kinderrechte jetzt’ – anschließen“, so Karin Hornschuch weiter.

Ab 14 Uhr erwartet die jungen Gäste in der Turnhalle auf dem Friedberg ein buntes Kulturprogramm mit dem Jongleur Leinado und einem Trommelwirbel aus dem Kinderheim Benshausen. Ab 15 Uhr folgt ein Mit-mach-Programm mit Sport- und Spielstationen, Basteln, Straßenmalen, Seifenblasen, und schließlich warten auch noch Hase, Huhn und Co. auf Streicheleinheiten. Zum Abschluss können die Kinder und Jugendlichen um 17 Uhr Luftballons mit Friedenstaube steigen lassen – mit dem Wunsch nach Frieden für alle Kinder der Welt.

Partner des Teams Sport und Spiel für Flüchtlingskinder sind am Montag der Suhler Sportbund und das Jugendfreizeitzentrum Jugendschmiede. Gefördert wird das Kinderfest durch den Feuerwehrtopf der LAG Soziokultur Thüringen mit Mitteln der Thüringer Staatskanzlei.

Bereits seit 1954 wird auf Anregung der Vereinten Nationen (UN) am 20. September jeden Jahres der Weltkindertag begangen. Mehr als 145 Länder haben sich dem angeschlossen. In Thüringen ist der 20. September inzwischen sogar ein Feiertag. Um die Notwendigkeit und Bedeutung eines solchen Tages zu unterstreichen, beschlossen die UN 1989 die Kinderrechtskonvention, in der zehn Grundrechte verankert sind, die die Kinder der ganzen Welt haben sollten, erinnert Karin Hornschuch.

Autor

 

Bilder