Altersbach Wunschprojekte für den Haushaltsplan

Die Straße zum Sportplatz wurde noch im vergangenen Jahr instandgesetzt. Ganz so einfach liege die Sache beim „Steinbacher Weg“ dem Wunschprojekt der Altersbacher, aber nicht. Ob die Maßnahme noch in das Haushaltsjahr passt, scheint derzeit eher ungewiss. Foto: Sascha Willms

Bevor der Haushalt im April beschlossen werden soll, zählten die Ortsteilräte in Altersbach noch einmal ihre Wunschprojekte auf. Ihr Favorit „Steinbacher Weg“ muss wahrscheinlich aber noch einmal warten.

Altersbach - Als Altersbach in Sachen Gebietsreform noch auf dem Weg nach Steinbach war, sei der „Steinbacher Weg“ Teil des Liebeswerbens der Haseltalstadt gewesen, beschrieb Ortsteilbürgermeister Horst Schäfer die jüngere Geschichte der Anliegerstraße. Eine neue Bitumenschicht sei in Aussicht gestellt worden, eventuell sollte sogar der Wanderweges in der Fortführung der kaputten Straße schick gemacht werden. Mittlerweile hat die Stadtspitze gewechselt, die Straße aber führe die Prioritätenliste der Altersbacher noch immer an.

Dem in der Luft liegenden Vorwurf von Untätigkeit trat allerdings Bürgermeister Markus Böttcher entschieden entgegen, der ebenfalls zur jüngsten Ortsteilratssitzung gekommen war.

Eine Ortsbegehung habe nicht nur gezeigt, dass die Verwaltung das Anliegen ernst nehme, sondern leider auch, dass es mit einer neuen Bitumenschicht nicht getan sei. Die Anwesenheit von Andreas Buda vom Abwasserzweckverband deute an, was für ein Projekt da auf die Stadt zurolle. Gemeinsam mit Bauamtsleiter Matthias Holland-Nell habe der sich vor Ort den Kopf zerbrochen, wie die Maßnahme aussehen könnte.

Klar sei bisher zumindest, dass mehr als eine Instandhaltung nötig sei. Planung und Umsetzung seien nicht so einfach, wie erhofft und dieses Jahr realistischerweise wohl nicht mehr zu stemmen. „Aber ja, ich kümmere mich noch einmal darum“, versprach Böttcher.

Weiter gediehen waren dafür die Planungen des Straßenstücks zum Sportplatz. Die Maßnahme konnte zwischenzeitlich abgeschlossen werden. Die Instandsetzung des Weges zum Alten Teich haben die Altersbacher ebenfalls noch auf der Liste, wie eine Notreparatur des Dachs der Kegelbahn wegen eines Wasserschadens. Bereits umgesetzt wurden die Malerarbeiten am Friedhofshäuschen, sagte Horst Schäfer. Markus Böttcher versicherte, die offenen Anliegen mit in die Haushaltsberatungen zu nehmen.

Autor

 

Bilder