Aktion für Senioren Diese Erdbeeren bleiben das ganze Jahr frisch

Im Pflegeheim ist man nicht mehr besonders mobil. Und so brachten Sonneberger Kindergartenkinder und Mitarbeiter der Wefa die Natur eben ins Annastift. Darunter waren auch Erdbeeren, die niemals schlecht werden.

Sonneberg - Gleich drei Einrichtungen des Diakoniewerkes haben jüngst die Bewohner des Altenpflegeheims Annastift in Sonneberg überrascht. Zum einen überreichte Daniela Löffler, hauptamtliche Mitarbeiterin des Seniorenbüros, kleine Basteleien, die die Kinder der Diakonie-Kindertagesstätte „Naturstübchen“ eigens für sie hergestellt hatten.

Während einer virtuellen Konferenz kam Löffler auf die Idee, dass sich dieses Unterfangen auch im Seniorenbüro der Spielzeugstadt umsetzen ließe. „Flugs habe ich mit Karolin Serfling, Leiterin des Naturstübchens, telefoniert und sie um tatkräftige Unterstützung gebeten“, erinnert sich Löffler. Und schon zwei Tage später konnte sie die zauberhaften Käferchen, Blümchen und Vögelchen aus Papier, Pappe, Draht und weiteren Materialien in Empfang nehmen.

„Ich freue mich sehr, dass die Umsetzung dieser Idee so schnell und problemlos geklappt hat“, sagt die Seniorenbüro-Beauftragte und bedankt bei allen Naturstüblern für ihren großartigen und selbstlosen Einsatz. Denn die Basteleien wurden nicht nur an die Bewohner des Annastiftes verschenkt, sondern auch per Post an alle Ehrenamtlichen verschickt, die für das Seniorenbüro im Einsatz sind.

Kreativ tätig wurden auch die Beschäftigten der Tagesförderstätte der Werkstatt für angepasste Arbeit (Wefa) in Sonneberg. Gemeinsam mit ihren Betreuern der Gruppe 2 stellten sie Erdbeeren aus Holz her. Die Idee, den Menschen im Altenpflegeheim Annastift mit diesen Erdbeeren eine Freude zu machen, entstand im Rahmen des Projektes „Erdbeere – mit allen Sinnen erleben“. Mit Begeisterung bemalten die Einen die Holzbeeren in leuchtendem Rot, während die Anderen gelbe Punkte darauf tupften. Hochkonzentriert gestalteten sie den grünen Strunk der Erdbeere. Am Ende schrieben ihre Betreuer motivierende Worte wie „Liebe, Glaube, Zuversicht“ oder „Du bist nicht allein“ auf die Rückseite der Erdbeeren.

Diese netten Worte auf den liebevoll gestalteten Erdbeeren zauberten ein Lächeln auf die Gesichter der Bewohner im Annastift und regten sie zu munteren Gesprächen an. Es war eine wirklich gelungene Überraschung nach all den pandemiebedingten Einschränkungen, als kein Besuch von Verwandten und Freunden erlaubt war.

Ein großes Dankeschön sagte Pflegedienstleiterin Annette Hellbach im Namen aller Bewohner des Annastiftes für die tollen Überraschungen aus dem Seniorenbüro und der Tagesförderstätte.

Autor

 

Bilder