Aktion für Händler und Gastronomen Stempelkarte und Teddybären-Rallye

Melanie Lippert von der Tourist-Info Sonneberg zeigt die Aktionskarten. Foto: Christiane Heim

Kleine Plüschteddys locken in Sonneberg vor die Schaufenster der Händler. Nun hat die Spielzeugstadt ihre Aktion um eine Stempelkarte erweitert. Damit sollen Gastronomen und Händler unterstützt werden.

Sonneberg - Von wegen Sommerpause: Gerade in der Ferienzeit sollen auch für Gäste Sonnebergs die beiden Aktionen Stadt-Stempelkarte und Teddybären-Rallye zur Verfügung stehen. Ab sofort gibt es deshalb die Punkte-Sammelkarte, mit der ein Anreiz gesetzt werden soll, die lokalen Geschäfte, Gastronomen und Dienstleister zu unterstützen, in der Tourist-Information Sonneberg. „Alle, die sich die Stadtstempel-Karte in der Tourist-Info abholen, erhalten ihren ersten Aufkleber dort vor Ort umsonst“, erklärt die Verantwortliche für Stadtmarketing, Christiane Heim.

Schon seit dem 1. Juni läuft die zweite Runde der Stadt-Stempelkarte. Noch bis zum 31. August haben Kunden die Möglichkeit, sich bei einem lokalen Einkauf in einem teilnehmenden Geschäft die Reiterlein-Aufkleber zu „verdienen“. Ab einem Einkaufswert von 30 Euro erhält der Kunde einen Aufkleber, allerdings pro Einkauf lediglich einen. Ist die Sammelkarte mit sechs Aufklebern bestückt, kann diese im Rathaus oder bei den teilnehmenden Akteuren abgegeben werden und kommt in den Los-Topf.

Auch für die Teddybären-Rallye wird man ab sofort in der Tourist-Information Sonneberg mit dem richtigen Material ausgestattet. Die Suche nach den kleinen Plüschteddys in den Schaufenstern der Innenstadt stößt laut Christiane Heim auf große Resonanz: „Von den 1000 gedruckten Teilnehmerkarten haben wir nur noch wenige vorrätig.“ Auch die Rücklaufquote seit dem Start der Rallye Mitte Juni kann sich mit bisher 120 abgegebenen Rallye-Karten in der Stadtbibliothek sehen lassen.

Aufgabe ist es, alle Teddybären von der Stadtbibliothek bis hoch zur Kirchstraße zu finden. Die kleinen Plüschfreunde sind mit einem gelben Schal bekleidet und sitzen in den Schaufenstern der Innenstadthändler, Gastronomen und Einrichtungen.

Autor

 

Bilder