Aktion für die Ilmenauer Lebenshilfe Wunscherfüllung leicht gemacht

Jessie Morgenroth
Der Vorstandsvorsitzende der Lebenshilfe Ilm-Kreis Martin Mölders, die DM-Mitarbeiterin Annette Sperlich und die Lebenshilfe-Mitarbeiterin Martina Pohl (von links) präsentieren den diesjährigen Wunschbaum in der Ilmenauer DM-Filiale. Foto: jcm

Wer den Bewohnern der Ilmenauer Lebenshilfe-Wohneinrichtungen eine weihnachtliche Freude machen möchte, kann ab sofort im DM-Drogeriemarkt Geschenktüten für Klein und Groß kaufen.

Ilmenau - Das Weihnachtsfest rückt immer näher und einmal mehr freuen sich Klein und Groß auf ihre Geschenke unter dem Tannenbaum. Auch die Bewohner der Ilmenauer Lebenshilfe-Wohnhäuser und Kinder des Integrations-Kinderzentrums wünschen sich eine weihnachtliche Überraschung. Damit diese gelingt, hat der Ilmenauer DM-Drogeriemarkt zum dritten Mal in Folge einen grünen Wunschbaum-Aufsteller zugunsten der kleinen und großen Bewohner der Lebenshilfe-Wohneinrichtungen in der Filiale positioniert. Der Wunschbaum ist mit vorgepackten Geschenktüten geschmückt.

Bis zum 17. Dezember können Kunden nun eine Tüte nehmen und an der Kasse für vier Euro bezahlen. Der eigentliche Wert liegt bei den Weihnachtstüten für Erwachsene aber bei fünf Euro und bei den Tüten für Kinder sogar bei acht Euro, erklärt DM-Mitarbeiterin Annette Sperlich, die für die Wunschbaumaktion verantwortlich ist. Die Differenz wird vom DM-Markt übernommen. Nach dem Kauf verbleiben die Geschenke im Drogeriemarkt und werden gesammelt am 17. Dezember – gemeinsam mit einem Geldscheck – an die Ilmenauer Lebenshilfe übergeben.

Insgesamt 75 Tüten – davon jeweils 32 für Damen und Herren sowie elf für Kinder und Jugendliche – gibt es in diesem Jahr, erklärt Annette Sperlich zum Aktionsstart am Montagvormittag. Für welches Geschlecht und Alter ein Geschenk vorgesehen ist, sehen die Kunden an den farbigen Federn. Die Tüten sind mit verschiedenen Hygiene- und Pflegeartikeln wie Shampoo, Duschgel und Deo gefüllt, sagt Annette Sperlich. In den Tüten für die Jüngeren befinden sich auch Malstifte und Haarspangen.

Mit den Geschenken beschert werden im Dezember schließlich die Bewohner des Lebenshilfe-Wohnhauses für Kinder- und Jugendliche, des Hauses für Erwachsene und Bewohner des Wohnhauses in Oberpörlitz sowie einige Kinder des Integrations-Kinderzentrums, erklären Martin Mölders, Vorstandsvorsitzender der Lebenshilfe Ilm-Kreis, und Martina Pohl, die für den Familienentlastenden Dienst der Lebenshilfe arbeitet.

Bereits in den vergangenen Jahren hat sich die Ilmenauer DM-Filiale an der konzernweiten Wunschbaumaktion zugunsten der Lebenshilfe beteiligt. 2019 hingen die Wünsche der Bewohner in niedergeschriebener Form am Wunschbaum, sodass die Kunden den gewünschten Artikel kaufen und in der Drogerie abgeben konnten. Seit vergangenem Jahr gibt es vorgefertigte Geschenktüten. „Die Aktion kommt immer gut an, die Leute fragen auch, ob wir wieder einen Wunschbaum anbieten“, so Annette Sperlich. jcm

 

Bilder