Aktion Autokorso der AfD mit rund 240 Fahrzeugen in Erfurt

Ein Autokorso durch die Innenstadt von Erfurt. Foto: Bodo Schackow/dpa/Archiv

An einem Autokorso, zu dem die Thüringer AfD am Tag der Arbeit aufgerufen hat, haben sich nach Polizeiangaben rund 240 Fahrzeuge beteiligt.

Erfurt - Vorübergehend sei es zu einer Blockade des Konvois auf einer der Zufahrtsstraßen zur Erfurter Innenstadt gekommen, sagte eine Polizeisprecherin am Samstag auf Anfrage.

Etwa 100 Menschen, darunter auch einzelne Landtagsabgeordnete, hätten versucht, den angemeldeten Korso der AfD zu stoppen, hieß es. Das sei von der Polizei verhindert worden. Es habe Platzverweise gegeben. Die Partei hatte ihre Aktion unter das Motto «Freiheit fürs Leben und Freiheit für die Arbeit» gestellt.

In Thüringen sind am 1. Mai neben den Kundgebungen zum Tag der Arbeit ein Vielzahl von Demonstrationen und Protestaktionen angekündigt. In der Landeshauptstadt will die rechtsextreme Gruppierung «Neue Stärke Erfurt» aufmarschieren. Initiativen und Parteien planen eine Gegenaktion.

Autor

 

Bilder