Adventszeit in Neuhaus Zwei Tage Bergweihnacht stehen bevor

Madlen Pfeifer
Wie beispielsweise im Jahr 2019 wird Santa Claus auch heuer in Neuhaus auf dem Markt vorbeischauen. Foto: Norbert Kleinteich/Norbert Kleinteich

Am 10. und 11. Dezember steht die Bergweihnacht in Neuhaus am Rennweg an. Zwei Tage mit viel Musik sind geplant. Und auch der Weihnachtsmann hat sein Kommen angekündigt.

Nach den ersten beiden Adventswochenenden mit zwei Mal Kugelmarkt in Lauscha und einmal Weihnachtsmarkt in Steinach sind nun am dritten Wochenende im Advent die Neuhäuser dran, ihre Bergweihnacht zu begehen.

Am Samstag, 10. Dezember, beginnt das weihnachtliche Treiben auf und um den Markt in der Rennsteigstadt am Nachmittag um 14 Uhr. Bürgermeister Uwe Scheler wird gemeinsam mit dem Weihnachtsmann und der Schneeprinzessin Anna Pfeifer die feierliche Eröffnung vornehmen. Im Anschluss – ab 14.30 Uhr – steht als erstes das gemeinsame Schmücken der Weihnachtsbäumchen auf dem Programm. Selbstgebastelte Mitbringsel dürfen dafür gern von Zuhause mitgebracht werden. An die eifrigen Bastler verteilen die Wichtel von Santa Claus Weihnachtsmützen als Dankeschön. Ab 15 Uhr stimmt dann die Musikschule „Fröhlich“ mit ein und ab 15.30 Uhr rufen Weihnachtsmann und Schneeprinzessin „Ihr Kinderlein kommet!“, wenn sie erst zur Weihnachtsgeschichte und später dazu einladen, dem Bärtigen ihre Wünsche zu verraten.

In der Holzkirche findet schließlich um 17 Uhr die traditionelle Adventsmusik statt. Die Sängerinnen des Kirchenchores Neuhaus, der Flötenkreis Lauscha-Neuhaus, der Posaunenchor Neuhaus, Solisten sowie Kantor Matthias Erler laden zum Verweilen und zum andächtigen und besinnlichen Zuhören und Mitsingen ein. Es werden Werke aus drei Jahrhunderten erklingen. Der Eintritt ist frei. Am Ausgang wird um eine Spende zugunsten der Kirchenmusik in der Rennsteiggemeinde gebeten.

Puppenwerkstatt steht auf dem Programm

Den weihnachtlichen Ausklang des ersten Bergweihnacht-Tages übernehmen von 18 bis 20 Uhr die Musiker der „Bochbicher Gaudi Musik“. Den Auftakt am zweiten Tag gestalten dann die „Lichtethaler“. Von ihnen gibt es am Sonntag, 11. Dezember, Musik zum dritten Advent ab 14 Uhr. Weihnachtsmann und Schneeprinzessin haben sich für jenen Nachmittag ebenfalls noch einmal angekündigt. Von 15.30 bis 16.30 Uhr bitten sie erneut zur Weihnachtsgeschichte. Und wieder wird Santa Claus im Anschluss mit Weihnachtstüten im Gepäck darauf warten, sich die diesjährigen Wünsche der kleinen Bergweihnacht-Besucher anzuhören. Und das dann im Einklang mit der Tettauer Blasmusik, die ab 16 Uhr zum musikalischen Abschluss des zweitägigen Adventstreibens in Neuhaus auf der Bühne ertönen wird.

Nicht zu vergessen: Eine Puppenwerkstatt in der Sonneberger Straße 1 findet sich ebenfalls auf dem Bergweihnacht-Programm wieder. Und natürlich wird auch für Speisen und Getränke gesorgt sein.

Vorab und im Nachgang des vorweihnachtlichen Geschehens sind im Bereich des Marktplatzes Veränderungen in puncto Verkehrsführung zu beachten. Die Straßen Sonneberger Straße (Einkaufsstraße) bis vor die Fleischerei Luthardt, der Kirchweg vor dem Rathaus, die Marktstraße vor dem Marktplatz und die Sonneberger Straße vor der Sparkasse werden ab Mittwoch, 7. Dezember, ab 6 Uhr bis Montag, 12. Dezember, 16 Uhr gesperrt. Die Einbahnstraßenregelung in der Sonneberger Straße (Einkaufsstraße) wird aufgehoben, sodass Anwohner problemlos hinein- und herausfahren können.

 

Bilder