Längster Adventskalender der Welt Spielzeugstadt startet Advents-Überraschungen

„Längster Adventskalender der Welt“: Die kleinen Weihnachtsengel Emma (links) und Ronja präsentieren gemeinsam mit Bürgermeister Heiko Voigt den Inhalt vom zweiten Kalendertürchen am 2. Dezember 2021. Zum Wochenmarkt diesen Donnerstag erhält jeder Kunde zu seinem Einkauf einen wiederverwendbaren Obst- und Gemüsebeutel im Sonneberg-Design. Foto: Carl-Heinz Zitzmann

Am Mittwoch startet in der Spielzeugstadt Sonneberg der „längste Adventskalender der Welt“. Bis zum Heiligen Abend warten Unternehmen und Stadt mit einige Überraschungen in der Adventszeit auf.

Sonneberg - Um ein bisschen Vorfreude in dieser von Sorgen geprägten Zeit zu schenken, startet am Mittwoch der „Längste Adventskalender der Welt“ in Sonneberg. Hinter den Türchen 1 bis 24 verstecken sich tolle Aktionen von Händlern, Dienstleistern und Gastronomen der Stadt, die sich für Ihre Kundschaft attraktive Sonderaktionen haben einfallen lassen.

Auch der bereits lange vorbereitete Adventskalender musste nun kurzfristig aufgrund der Corona-Situation für einige Aktionen angepasst und aktualisiert werden, teilt die Stadtverwaltung mit. Außerdem werde täglich ab dem Beginn auf die Aktionen über die Social Media-Kanäle der Stadt hingewiesen. Dabei gilt die jeweilige Überraschung immer am entsprechenden Kalendertag. Änderungen können sich natürlich kurzfristig immer noch ergeben, werden aber rechtzeitig bekannt gegeben.

Während es am Mittwoch Gutscheine für den Schlittschuh-Verleih in der Eishalle gibt, bekommen Kunden des Wochenmarktes am Donnerstag, 2. Dezember, von 8 bis 14 Uhr ein besonderes Geschenk. Jeder Einkäufer erhält einen limitierten, nachhaltigen Obst- und Gemüsebeutel im Sonneberg-Design – so lange der Vorrat reicht. Die Stadt kümmert sich weiterhin um Kalendertürchen 6 – denn am Nikolaustag sollen am Weihnachtsbaum vor dem Rathaus von 14 bis 15 Uhr Geschenke hängen, von denen sich jedes Kind „ToGo“ und mit entsprechend Abstand eines mitnehmen kann.

An Heiligabend hat sich die Stadt gemeinsam mit der Plüti ebenfalls ganz auf die Kleinsten eingestellt. Alle Kinder, die bis zum Heiligen Abend am 24. Dezember in den Rathaus-Briefkasten ein Weihnachtsbild einwerfen, nehmen an einer Plüschtier-Verlosung teil. Aus allen Einsendungen werden 40 Gewinner gezogen, die sich über einen neuen Plüschfreund freuen dürfen. Alle Kunstwerke sollen das Kennwort „Plüti-Plüschfreund“ tragen. Fehlen sollten auch Telefonnummer und E-Mail-Adresse nicht, um die glücklichen Gewinner benachrichtigen zu können.

Am gesamten Adventskalender beteiligen sich in diesem Jahr mehr als 40 Händler, Fachgeschäfte, Dienstleister und Spielzeughersteller in der ganzen Bahnhofstraße und darüber hinaus. Welche Vorteile sich hinter allen Türchen verbergen, ist nachzulesen unter www.sonneberger-adventskalender.de.

Autor

 

Bilder