„Gut so“, sagt Johannes Haak zu seinem Abschied als Superintendent des Kirchenkreises Hildburghausen-Eisfeld mit einem feierlichen Gottesdienst. Er sagt vielfach Danke und wird mit Geschenken, Danksagungen und Wünschen überhäuft.