Fünf Verletzte auf A71 Nicht angeschnallt: Junge Frau schwer verletzt

Fünf Menschen sind auf der A71 bei Suhl am Montagmorgen bei einem größeren Unfall verletzt worden. Eine von ihnen sogar schwer.

A71/Suhl -  Ein mit drei jungen Frauen im Alter von 19 und 20 Jahren besetzter Pkw kam beim Überholen auf winterglatter Fahrbahn ins Schleudern. Er kollidierte mit der rechten Leitplanke. Dabei wurde eine 20-jährige Mitfahrerin von der Rückbank aus dem Auto geschleudert und schwer verletzt, weil sie nicht angeschnallt war. Eine dahinter fahrende 43-Jährige wollte mit ihrem Pkw dem Trümmerfeld ausweichen und stieß dabei mit dem Auto einer 41-Jährigen zusammen.

Fahrerin und Beifahrerin des ersten Autos sowie die beiden Fahrerinnen der nachfolgenden Wagen wurden leicht verletzt. Die Autobahn musste für etwa 75 Minuten gesperrt werden. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 20.000 Euro.

Insgesamt waren vier Rettungswägen, der Rettungshubschrauber, sowie die Feuerwehren aus Schwarza, Suhl und Meiningen im Einsatz.

Autor

 

Bilder