79 positive Fälle, zwei Corona-Tote Keine Tests, aber positive Befunde

Das Coronavirus hat den Landkreis Foto: dpa/Alissa Eckert;Dan Higgins

Übers Wochenende hat das Gesundheitsamt des Landkreises Schmalkalden-Meiningen nicht auf das Coronavirus getestet. Aber 79 positive Befunde sind eingegangen.

Zella-Mehlis - 79 Menschen im Landkreis wurde übers Wochenende ein positiver Corona-Befund zugestellt. Nach Auskunft von Kreissprecher Christopher Eichler gab es für Freitag 47 positive Testergebnisse und für Samstag noch einmal 32. Die Zahlen wurden jeweils am Folgetag gemeldet. Leider haben erneut zwei Menschen den Kampf gegen das Coronavirus verloren, ein 74-Jähriger aus dem Raum Wasungen und eine 87-Jährige aus der Rhön-Region. Getestet wurde übers Wochenende niemand; die Zahlen beziehen sich lediglich auf den Eingang positiver Befunde.

Damit stieg die Zahl der seit Beginn der Pandemie nachweislich mit positivem Laborbefund getesteten Menschen im Landkreis Schmalkalden-Meiningen auf 5448. 192 Landkreis-Bewohner sind im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung gestorben. Derzeit befinden sich 36 Patienten wegen einer Covid-19-Infektion im Krankenhaus und zusätzlich 45 Patienten mit einer solchen. Am Sonntag befanden sich 373 Bürger des Landkreises in Quarantäne.

Die Zahlen im Einzelnen:

• Zella-Mehlis 18

• Meiningen 78

• Schmalkalden 51

• Brotterode-Trusetal 26

• Steinbach-Hallenberg 22

• Wasungen 19

• Breitungen/Werra 16

• Rhönblick 14

• Fambach 13

• Grabfeld und Floh-Seligenthal je  neun

• Oberweid acht

• Obermaßfeld-Grimmentahl  fünf

• Christes und Schwarza je vier

• Kühndorf drei

• Dillstädt zwei

Autor

 

Bilder