60 Einsatzkräfte gebunden Ölspur beschäftigte mehrere Feuerwehren

Es musste Bioversal eingesetzt werden. Foto: Feuerwehr Bad Salzungen

Am Samstagmorgen wurden zahlreiche Feuerwehrleute der Stadt Bad Salzungen zur Ölspurbeseitigung gerufen.

Bad Salzungen - Durch eine akute Rutsch- und Umweltgefahr mussten die Betriebsstoffe mittels Bioversal beseitigt werden, teilte die Freiwillige Feuerwehr Bad Salzungen mit.

Die Straßenverunreinigung zog sich von Möhra über das Stadtgebiet nach Hämbach bis in die Rhön, sodass auch dortige Feuerwehren zum Einsatz kamen.

Teilweise mussten Straßenabschnitte voll gesperrt werden, damit die Kräfte sicher arbeiten konnten. Weit über 60 Einsatzkräfte der Feuerwehren unserer Stadt waren im Einsatz gebunden.

Im Einsatz waren: Freiwillige Feuerwehr Bad Salzungen, Feuerwehr Tiefenort, Freiwillige Feuerwehr Unterrohn, Freiwillige Feuerwehr Oberrhon, Freiwillige Feuerwehr Kaltenborn, Feuerwehr Möhra, Feuerwehr Leimbach, Feuerwehr Stadtlengsfeld, Feuerwehr Weilar/Rhön, Freiwillige Feuerwehr Gehaus.

Autor

 

Bilder