2. Handball-Bundesliga ThSV verliert Derby in Sachsen-Anhalt

Nicht zufrieden: ThSV-Trainer Markus Murfuni. Foto: Sportfotoeisenach

Keine Punkte für Eisenach: Die ThSV-Handballer unterliegen dem Dessau-Roßlauer HV am Vorabend des Himmelfahrtstages mit 31:35.

Dessau - Die Handballer des ThSV Eisenach haben im torreichen Zweitliga-Derby beim Dessau-Roßlauer HV am Mittwochabend mit 31:35 (16:17) den Kürzeren gezogen. Die Partie wogte hin und her, bis weit in die Schlussphase hinein war keine Tendenz zu erkennen. Dann konnten sich die Hausherren von 28:28 (50.) auf 31:28 (55.) absetzen, was einer Vorentscheidung gleichkam.

Die Gäste stellten daraufhin die Deckung um, was die Sachsen-Anhalter jedoch nicht nachhaltig beeindruckte. Sie setzten weiter auf ihr breites Angriffsspiel, während dem ThSV zu wenig Zielführendes gelang. Zu allem Überfluss verletzte sich Kapitän Alexander Saul bereits nach 20 Minuten und konnte nicht mehr mitwirken. Beste Eisenacher Werfer waren Ivan Snajder und Jannis Schneibel mit je 7 Treffern.

 

Bilder