2. Handball-Bundesliga Mehrere Coronafälle beim ThSV Eisenach

Thomas Levknecht
Zwangspause: Die Handballer des ThSV Eisenach. Foto: Verein

Bei Handball-Zweitligist ThSV Eisenach sind einige Coronafälle im Team aufgetreten. Die nächsten beiden Punktspiele sind abgesagt worden.

Eisenach - Unfreiwillige Verlängerung der Punktspielpause des ThSV Eisenach: Beim Handball-Zweitligisten von der Wartburg sind während der Länderspielwoche im Rahmen der regelmäßigen Coronatests mehrere Infektionsfälle aufgetreten. Der Klub berichtete in einer Mitteilung von einer „hohen Anzahl positiver Ergebnisse“, ohne die Namen der Betroffenen zu nennen. „Mehrere Spieler sind an Covid-19 erkrankt“, informierte Manager René Witte.

In Absprache mit dem Ligaverband HBL sind das Auswärtsspiel bei Bayer Dormagen (12. November) und das Heimspiel gegen den TuS Ferndorf (17. November) abgesagt worden. „Nachholtermine werden in Absprache mit der HBL sowie den betroffenen Vereinen festgelegt und zeitnah kommuniziert“, betonte Witte und verwies darauf, dass nun zunächst einmal die Gesundheit im Vordergrund steht: „Wir hoffen auf einen guten Heilungsverlauf.“

 

Bilder