Lade Login-Box.

Artikel zum Thema

HISTORIKERINNEN UND HISTORIKER

Deutsches Bratwurstmuseum

03.04.2019

Thüringen

Stadt beauftragt Historiker nach Standortstreit um Bratwurstmuseum

Nach der Debatte um das Thüringer Bratwurstmuseum soll ein Historiker die Geschichte des ursprünglich angedachten neuen Museumsstandorts auf einem ehemaligen KZ-Außenlager aufarbeiten. » mehr

01.04.2019

Schlaglichter

Versuchter Diebstahl im früheren KZ Auschwitz

Ein US-amerikanischer Tourist ist bei dem Versuch erwischt worden, einen Metallgegenstand an der Bahnrampe im früheren deutschen KZ Auschwitz-Birkenau zu stehlen. Der 37-Jährige habe sich zu der Tat b... » mehr

Stasi-Gefängnis

17.09.2019

Brennpunkte

Gedenkstätten-Direktor: DDR-Aufarbeitung nicht fertig

Der neue Direktor der zentralen Stasiopfer-Gedenkstätte in Berlin will die Aufarbeitung auf eine neue Stufe stellen. » mehr

Wenn der Stift einen der bisher 50 Punkte - wie auf der Infotafel rechts oben - berührt, wird losgeplaudert. An dieser Stelle wird schon mal neugierig gemacht auf die neue Ausstellung, die derzeit vorbereitet wird. Fotos (2): Birgitt Schunk

27.03.2019

Schmalkalden

Museum setzt auf Hören, Sehen und Anfassen

Schloss Wilhelmsburg in Schmalkalden ist um neue Ideen nie verlegen. „Hörstifte“ führen die Besucher jetzt durchs Haus. Und in der künftigen Ausstellung im Westflügel wird Berühren ausdrücklich erlaub... » mehr

Der Historiker Werner Greiling.

17.03.2019

Schmalkalden

Historiker bereiten 100. Geburtstag des Freistaates vor

Die „Historische Kommission für Thüringen“ tagte in der Fachwerkstadt Schmalkalden. Thema war unter anderem die Thüringer Identität in Anbetracht des Jubiläums „100 Jahre Thüringen“. » mehr

Über die Impulse aus dem Vortrag sprachen: Frank Schepella und Michael Böllert, Gastlehrer der Bibelschule Brake und Pastor einer Gemeinde in Lemgo, im Gespräch mit Kai Lehmann (von links). Manch einer aus dem Publikum beteiligte sich an der Diskussion. Foto: Sigrid Nordmeyer

10.03.2019

Schmalkalden

Von Feierlust und Volksfrömmigkeit

Dass Ketzerei, Häresie und der Franziskaner-Orden dieselben Wurzeln aus dem "Hunger nach Gott" heraus haben, machte Kai Lehmann bei den Schmalkalder Baptisten deutlich. » mehr

Von Friedrich Rauer

11.03.2019

Feuilleton

Gedanken-Sprünge

Davide Cantoni, Münchner Professor für Wirtschaftsgeschichte, wollte herausfinden, "ob sich politische Einstellungen, die Menschen schon in den Dreißiger Jahren hatten, bis heute erhalten haben". » mehr

Papst Pius XII.

04.03.2019

Brennpunkte

Vatikan öffnet Geheimarchiv zu Weltkriegs-Papst Pius XII.

Was wusste die katholische Kirche über den Holocaust und was tat sie gegen die Judenverfolgung? Seit Jahrzehnten streiten Historiker über die Rolle von Papst Pius XII. während der Nazi-Herrschaft. Bal... » mehr

Jugendherberge in Nottuln

27.02.2019

Reisetourismus

Jugendherbergen erhalten eine Verjüngungskur

Die Idee der Jugendherbergen ist rund 110 Jahre alt - doch mit den frühen Wanderunterkünften haben die Häuser heute wenig gemein. Der neue Geschäftsführer des Deutschen Jugendherbergswerks setzt weite... » mehr

Historiker, SED-Funktionär und ehemaliger Bundestagsabgeordneter für die PDS, Ludwig Elm, wirft der Linkspartei in Thüringen vor, den Sozialismus in der DDR faktisch auf eine Stufe mit dem Nationalsozialismus von 1933 bis 1945 zu stellen. Grund ist die Benennung der DDR als Unrechtsstaat im Koalitionsvertrag.	Foto: frankphoto.de

30.01.2019

Suhl/ Zella-Mehlis

Ansichtssache: DDR (k)ein Unrechtsstaat?

Der Historiker Ludwig Elm erzählt in der Kulturbaustelle seine Vita. Er kritisiert, dass die DDR als SED-Diktatur und Unrechtsstaat diffamiert werde. Und dass die Linke beide Begriffe im Koalitionsver... » mehr

Alexander Koch

26.01.2019

Boulevard

Ehemaliger DHM-Präsident Alexander Koch tot

Er war Historiker, Archäologe und Museumswissenschaftler: Jetzt ist Alexander Koch mit nur 52 Jahren gestorben. Ursache war eine kurze, aber schwere Krankheit. » mehr

23.01.2019

Feuilleton

Geschichtsmesse mit Holter, Köpping und Ramelow

Suhl - Zum zwölften Mal treffen sich ab Donnerstagnachmittag auf Einladung der Bundesstiftung Aufarbeitung Historiker, Politiker, Bürgerrechtler, Lehrer, Museumsmitarbeiter, Studenten und Schüler zur ... » mehr

Schriftführer Rolf Städtler (l.) und Vereinsvorsitzender Ewald Dietsch vor dem Gemälde des Kammergutes.

18.01.2019

Werra-Grabfeld

Im Kammergut kann kann man gut lustig sein

Der Jüchsener Kammergutverein besteht 2019 zehn Jahre. Ein Jubiläum, das auch an den 1250. Geburtstag des Dorfes erinnert, der als Wiege des Vereins gilt. » mehr

Die Steinacher läuten ein Festjahr ein. Ein Höhepunkt der 500-Jahr-Feier wird der traditionelle Festumzug zu Kirmeszeiten sein. Archiv: tho

01.01.2019

Sonneberg/Neuhaus

2019: Einige "kratzen" diesmal fast schon am Millennium

Kaum ein Jahr beginnt, ohne dass schon die ersten Jubiläen in Sicht sind. Heuer können sich die Lokalpatrioten in etlichen Orten darauf freuen. » mehr

Bürgermeister Thomas Kästner gratuliert dem Wasunger Historiker Günther Wölfing zur Verleihung der Ehrenbürgerschaft. Wölfing leidet an der Parkinson und ist seit vielen Jahren an der Rollstuhl gefesselt.	Foto: O. Benkert

13.12.2018

Werra-Bote

Günther Wölfing ist Wasunger Ehrenbürger

Vom staatsfeindlichen Element zum Ehrenmann: Günther Wölfing ist am Mittwoch, 12. Dezember, zum Ehrenbürger der Stadt Wasungen ernannt worden. » mehr

Der Schmalkalder Historiker Kai Lehmann recherchierte über 500 Fälle der Hexenjagd aus Südthüringen.

11.12.2018

Suhl/ Zella-Mehlis

Das wahre Hexenwerk waren Folter und die Scheiterhaufen

"Die Hexenprozesse waren eine der schlimmsten von Menschenhand angerichteten Katastrophen der europäischen Geschichte." Dieses aktuelle Historiker-Zitat prägte eine spannende Veranstaltung der katholi... » mehr

George Bush im Weißen Haus

02.12.2018

Hintergründe

George Bush - Präsident in turbulenten Zeiten

Erst verdiente er im Ölgeschäft Millionen - dann stieg er in die Politik ein. Er erzielt große außenpolitische Erfolge - doch wiedergewählt wurde er trotzdem nicht. » mehr

Historiker Janis Witowski hat die neue Ausstellung zusammengestellt. Er führt die Besucher der Museumsnacht durchs Mittelalter. Foto: H. Kempter

25.11.2018

Hildburghausen

Willkommen im Henneberger Mittelalter !

Wie sah das Leben der Henneberger im Mittelalter aus? Wer Antworten sucht, der sollte sich die neue Ausstellung im Naturhistorischen Museum Schloss Bertholdsburg in Schleusingen anschauen. » mehr

Der Historiker Janis Witowski baut auf der Schleusinger Bertholdsburg die Ausstellung "Leben im Henneberger Mittelalter" auf. Foto: ari

23.11.2018

Feuilleton

Kleine Fenster ins Mittelalter

"Das ist ja wie im Mittelalter!" - solcher Fluch geht manchen Zeitgenossen gern über die Lippen. Aber wie war’s denn eigentlich so, im Mittelalter? Antworten gibt ab heute eine Ausstellung auf der Sch... » mehr

Historiker Stefan Bollinger legte bei einem interessanten Vortrag in der Kulturbaustelle seine Sicht der Dinge auf die Revolution 1918 und die hitsorischen Ereignisse jener Zeit dar. Foto: frankphoto.de

20.11.2018

Suhl/ Zella-Mehlis

Vertane Chance: Die Revolution von 1918

Der Historiker Stefan Bollinger referierte in der Kulturbaustelle über sein Buch "Als die Revolution nach Deutschland kam". Er erklärte den Verlauf und warum ein Umsturz an der Zerstrittenheit der SPD... » mehr

Historiker in der Meininger Musenhof-Ausstellung: Maren Goltz (l.), Barbara Beck, rechts daneben Martin Otto (hinten) und Stephan G. Schmid. Foto: ari

12.11.2018

Feuilleton

Keine Einbahnstraße in die Revolution

Gesetzmäßig, wie die DDR-Geschichtsschreibung weiß machen wollte, war die Revolution vom November 1918 wohl nicht. Eine Historikertagung beleuchtete in Meiningen die Zeitenwende am Ende des Weltkriegs... » mehr

Der Historiker Klaus-Peter Schambach hat in Crawinkel ein kleines Museum eingerichtet, das die Geschichte des berühmten Eisenbahnwaggons zeigt. Ein bronzener Fensterrahmen und eine Wasserkanne haben sich aus den Überresten des 1945 verbrannten Wagens erhalten. Fotos: ari

11.11.2018

Thüringen

Wie der Waffenstillstand nach Crawinkel kam

Der wohl berühmteste Speisewagen der Welt verließ im Mai 1914 als Nummer "2419 D" die Waggonfabrik im französischen St. Denis. Im April 1945 verbrannte er im Wald bei Crawinkel. Zwei Mal - am 11. Nove... » mehr

Hanne Nastoll gehörte zu den vier Ilmenauerinnen, die die Initiative der Stolperstein-Aktion hatten. Foto: Hubert

11.11.2018

Ilmenau

"Genau da, wo wir jetzt stehen"

Mit einem ehrenden Erinnern vor Altstadthäusern, die bis 1938 jüdisches Ilmenauer Leben ausmachten, wurden am Freitagabend Ilmenauer gegen das Vergessen der Nazi- und Einwohner-Progrome von vor 80 Jah... » mehr

Paul von Hindenburg, Kaiser Wilhelm II. und Erich Ludendorff

10.11.2018

Hintergründe

Der Erste Weltkrieg und seine Folgen

Der Erste Weltkrieg gilt manchen Historikern als «Urkatastrophe» des 20. Jahrhunderts. Millionen Menschen starben, die politische Landschaft veränderte sich radikal. Folgen im Überblick: » mehr

Novemberrevolution

09.11.2018

Hintergründe

Der Erste Weltkrieg und seine Folgen

Der Erste Weltkrieg gilt manchen Historikern als «Urkatastrophe» des 20. Jahrhunderts. Millionen Menschen starben, die politische Landschaft veränderte sich radikal. Folgen im Überblick: » mehr

Annette Leo stellte in Dreißigacker ihr Buch "Das Kind auf der Liste" vor.

08.11.2018

Meiningen

Eine wahrhaft berührende Geschichte

Die Historikerin und Publizistin Annette Leo stellte in Dreißigacker ihr Buch "Das Kind auf der Liste" vor. » mehr

Stefan Gerber.

Aktualisiert am 06.11.2018

Thüringen

Deutsche Revolutionen: Es ist kompliziert

Vor 100 Jahren werden die Fürsten in Thüringen und ganz Deutschland gestürzt. Erstmals herrscht nun das Volk in vollem Umfang. Es ist ein Paukenschlag der Geschichte, aber die Geschichtswissenschaft i... » mehr

Stefan Gerber.

02.11.2018

Thüringen

Historiker sieht Defizite bei Erforschung der Novemberrevolution

Am 9. November vor 100 Jahren ruft der Sozialdemokrat Philipp Scheidemann in Berlin die Republik aus. Die Novemberrevolution 1918 besiegelt das Ende des deutschen Kaiserreichs. Trotz dieser Zäsur weis... » mehr

Messner + Wielicki

20.10.2018

Boulevard

König Felipe überreicht «spanische Nobelpreise»

Die Prinzessin-von-Asturien-Preise sind nach der spanischen Thronfolgerin benannt. Sie werden alljährlich in acht Sparten vergeben. » mehr

Heike F. M. Neumann. Foto: M Bauroth

19.10.2018

Suhl/ Zella-Mehlis

"Menschen sollen ihre Geschichte erzählen"

Eine ganz besondere Chronik soll zum Stadtjubiläum 2019 entstehen. Deswegen sind Zella-Mehliser aufgerufen, ihre persönlichen Geschichten, Erlebnisse, Begegnungen und Hoffnungen aufzuschreiben. » mehr

18.10.2018

Thüringen

Nicht „Blockflöte“, aber auch alles andere als Opposition

Die Thüringer CDU hat ihre DDR-Vergangenheit von einer unabhängigen Historikerkommission aufarbeiten lassen. Das fordert Landeschef Mike Mohring auch von der Linken. » mehr

Der Historiker Gerd Krumeich deutet die sogenannte Dolchstoß-Legende aus Anlass des Hundertjährigen Kriegsendes neu. Foto: Stache/dpa

16.10.2018

Feuilleton

Das Trauma der Niederlage

Am 11. November 1918 wird bei Compiègne der Waffenstillstand unterzeichnet: Doch die Dolchstoß-Legende vergiftet die Weimarer Republik. Wie entstand die Verschwörungstheorie zur deutschen Niederlage i... » mehr

Großbaustelle Suhl-Goldlauter (aufgenommen etwa 1987). Hier sollte bis 1990 der Neubau der UHA der MfS-Bezirksverwaltung Suhl entstehen. Die Friedliche Revolution in der DDR durchkreuzte diesen Plan. Foto: BStU

10.10.2018

Suhl/ Zella-Mehlis

Ausgeliefert und isoliert in den MfS-Untersuchungshaftanstalten

Sie waren nur Nummern, waren einfach untergebracht und wurden hart angefasst - die Häftlinge, die in den Untersuchungshaftanstalten des MfS saßen. Auch in Suhl gab es eine solche Einrichtung. » mehr

Hobbyhistoriker Michael Theuring-Kolbe forscht unter anderem über die Forstwissenschaft. Foto: Marina Hube

05.10.2018

Ilmenau

Forschungen zum Ilmenauer Forstmeister

Seit dem Jahr 2004 wird der Ur-Krostitzer Jahresring, ein mitteldeutscher Historikerpreis, ausgelobt. Zum zweiten Mal beteiligt sich daran der Hobby- Historiker Michael Theuring-Kolbe. » mehr

Professor Dr. Sharon Meen hat mit ihrer Arbeit entscheidend dazu beigetragen, ein Kapitel der Stadtgeschichte aufzuarbeiten. Foto: frankphoto.de

30.08.2018

Hildburghausen

"Hinter den 'toten' Akten ist es sehr lebendig"

Seit zehn Jahren inzwischen erforscht Sharon Meen aus Kanada die deutsch-jüdische Geschichte Themars. Die Erinnerung mithilfe der Stolpersteine ist nur ein Ergebnis ihrer Arbeit. » mehr

Der frühere Staats- und Parteichef der DDR, Erich Honecker (rechts), nach einer Pirsch Mitte der 1970er Jahre. Ein Historiker hat in einem neuen Sachbuch auf mehr als 200 Seiten zusammengetragen, wie ein Teil der DDR-Führung ein zweites Leben im Wald führte. Archivfoto:dpa

28.05.2018

Nachbar-Regionen

Honeckers letzter Hirsch - Jagd und Macht in der DDR

Wollten sich die Spitzen-Genossen auf der Pirsch im Wald von der Politik erholen? Oder war das Erlegen von Wild noch wichtiger? Ein Historiker hat auf mehr als 200 Seiten zusammengetragen, wie die DDR... » mehr

Dominik Keßler, Chef eines der drei Meininger Briefwahlvorstände, leert am Sonntagabend kurz nach 18 Uhr die Wahlurne. Dann beginnt im Trauzimmer von Schloss Elisabethenburgdie Auszählung. Foto: R. W. Meyer

16.04.2018

Meiningen

Aschenhausen, Wasungen und Fambach sind die Hochburgen

Die Beteiligung bei der Landratswahl fiel mit 48,4 Prozent schlecht aus. In der Rhöngemeinde Frankenheim gab nicht einmal jeder Vierte seine Stimme ab. » mehr

Annette Leo zu ihrer Lesung im Dorfgemeinschaftshaus Dreißigacker. Foto: Carola Scherzer

12.04.2018

Meiningen

"Trotzdem bleibt er ein großer Schriftsteller"

Um das Leben und Werk Erwin Strittmatters ging es in der Lesung mit Annette Leo im Dorfgemeinschaftshaus Dreißigacker. Eingeladen hatte dazu der Verein. » mehr

Frank Werner und Ricarda Steinbach beim Vortragsabend am Dienstag im "Haus auf der Grenze". Foto: Stefan Sachs

28.02.2018

Bad Salzungen

Die Kunst, Nachrichten von Fake-News zu unterscheiden

Gefälschte Nachrichten und Bilder gibt es schon sehr viel länger als das Internet. "Lügen funktionieren nur, wenn sie geglaubt werden wollen", sagte der Historiker und Chefredakteur Frank Werner in de... » mehr

16.02.2018

Reise

Hexenjagd! Fragen. Forschen. Mahnen.

Ein düsteres Kapitel in der Geschichte Bambergs: Anfang des 17. Jahrhunderts werden hier rund 1200 Frauen, Männer und Kinder der Hexerei bezichtigt, angeklagt, gefoltert und ermordet. Erst seit ein pa... » mehr

gagarin ring erfurt

11.02.2018

Thüringen

Von Thälmann bis Gagarin - DDR-Straßennamen existieren weiter

DDR-Geschichte widerspiegelt sich auch in den Straßennamen. Zwar gab es nach der Wende in Thüringen viele Umbenennungen. Viele DDR-typische Namen blieben aber erhalten. Erfurter Historikern und Bildun... » mehr

Mitarbeiter Rigo Hopfenmüller betrachtet die neue Plakatausstellung der Stiftung Aufarbeitung "Voll der Osten" im Foyer des Ringberghotels, die bei der Geschichtsmesse erstmals öffentlich präsentiert wird und erst am 14. Februar offiziell eröffnet wird.

25.01.2018

Suhl/Zella-Mehlis

Gute Argumente für die Demokratie

Fast 300 Vertreter von Vereinen, Institutionen und Bildungseinrichtungen aus ganz Deutschland diskutieren seit Donnerstag bis Samstag in Suhl über den diskreten Charme der Diktatur und Gefährdungen de... » mehr

Patienten liegen 1918 mit Spanischer Grippe in einem amerikanischen Militärkrankenhaus. Es ist eines der wenigen Bilder dieser Pandemie. In Deutschland wird die Erinnerung an die Seuche vom Ende des Kaiserreichs und der Niederlage im Ersten Weltkrieg überlagert.	Foto: National Museum of Health and Medicine/dpa

19.01.2018

Thüringen

Monster-Grippewelle: Mehr Tote als die Pest

Vor 100 Jahren forderte die Spanische Grippe mehr Todesopfer als die Seuchen im Mittelalter. Wann die nächste Pandemie kommt, ist unklar. Dass sie kommen wird, ist sicher. Ob die Vorbereitungen ausrei... » mehr

Vor der Simson-Villa - damals Gästehaus des Rates des Bezirkes Suhl - steht eine Armada West-Wagen. Im Film hält er sich in Staufen im Breisgau auf.

15.01.2018

Thüringen

Der James Bond des Ostens in Thüringens Süden

Er ist die DDR-Version von James Bond: Vor 45 Jahren erreicht Armin Mueller-Stahl in "Das unsichtbare Visier" Traumquoten. Die Serie spielt im Westen, die Drehorte liegen im Osten - etwa in Suhl und i... » mehr

Eine der ersten Sputnik-Darstellungen.

05.11.2017

Suhl/Zella-Mehlis

Das Klischee vom Sputnikschock

Anke Geier entkräftete am Freitagabend in der Suhler Sternwarte die Legende vom "Sputnikschock" der westlichen Welt nach dem Start von Sputnik 1 am 4. Oktober 1957. Die junge Historikerin hielt dazu e... » mehr

Mata Hari (undatierte Aufnahme). Foto: dpa

11.10.2017

TH

Der Mythos und das Mädchen

Mata Hari ist bekannt als exotische Tänzerin, Meister-Spionin, Kurtisane - aber auch als Mädchen aus der Provinz und Mutter. Der Mythos der Femme fatale war ihr Untergang. Sie fasziniert bis heute. » mehr

Werkzeugschrank

30.08.2017

Bauen & Wohnen

Die letzte Männerdomäne? Historiker erforscht das Heimwerken

Sie schrauben, sie sägen und sie bohren: Millionen Hobby-Bastler verbringen ihre Freizeit an der eigenen Werkbank und im Baumarkt. Jonathan Voges beschreibt in seinem Buch «Selbst ist der Mann» die Ku... » mehr

Martin Stingl, Elke Protzmann, Heiko Voigt, Frank Rebhan, Günter Dippold und Günther Denzler (v. l.) mit der Frankenfahne in Neustadts Innenstadt. Foto: ts

25.08.2017

Region

Tag der Franken: 2019 wird gemeinsam gefeiert

Jetzt ist es offiziell - die Städte Neustadt bei Coburg und Sonneberg werden den Tag der Franken im Juli 2019 gemeinsam ausrichten. » mehr

Christoph-Martin Neumann.	Foto: Matz

02.08.2017

Region

Luther in der DDR - Skizze eines Sinneswandels

Müntzer war der Gute, Luther der Böse - diese Fronten waren lange Zeit klar in der DDR. Bis Erich Honecker es änderte. Ungeachtet seiner Motive stand am Ende doch eine deutsch-deutsche Annäherung auf ... » mehr

Die Medaille ist aus Feinsilber, wiegt 20 Gramm, die Oberfläche ist feinvergoldet.

25.07.2017

Region

Zeitzeuge, Freund, Privatforscher und Jubilar

Die Überraschung ist geglückt: Zu seinem 90. Geburtstag wurde der Schmalkalder Kurt Pappenheim mit der Ehrenmedaille seiner Heimatstadt und dem Ehrenbrief des Freistaates geehrt. » mehr

Alljährlich verliehen die Freies Wort -Pressefeste der kleinen Bezirksstadt Suhl ein Flair von Weltoffenheit. Allerdings überwachte die Stasi das Areal und Besucher.

30.06.2017

Suhl/Zella-Mehlis

Pressefeste - weltoffen und überwacht

Die Freies Wort -Pressefeste waren alljährlich ein Höhepunkt im DDR-Bezirk Suhl. Die Stasi überwachte das Volksfest und die Besucher. Bei "Geschichte lesen" wurden Auszüge aus den Stasi-Akten vorgeste... » mehr

Jens Hofmann stöbert in der Geschichte des Haseltals. Foto: Bernd Götte

29.06.2017

Region

Familienfeier endet in Handgemenge

Seit Ende vergangenen Jahres schreibt der Historiker Jens Hofmann aus Altersbach für unsere Zeitung über die Verbindungen des Haseltals zum Herzoghaus Sachsen-Coburg und Gotha. Reaktionen bleiben nich... » mehr

^