Lade Login-Box.

GEGENDEMONSTRATIONEN

Nazi Konzert Themar Themar

Aktualisiert am 06.07.2019

Hildburghausen

Rechtsrock: Polizei bricht Band-Auftritte ab und beschlagnahmt Bier

Die Polizei greift beim Rechtsrock-Konzert in Themar (Kreis Hildburghausen) hart durch. Am Freitagabend wurden zwei Bands wegen verbotener Lieder und Texte bis Sonntag ausgeschlossen. Am Samstag besch... » mehr

Rechtsrock

02.07.2019

Hildburghausen

Kein Sprit für Neonazis: Polizei mietet Tankstelle Themar an

Wenige Tage vor einem geplanten Rechtsrock-Konzert in Themar hat die Polizei auf einer Einwohnerversammlung ihr Einsatzkonzept vorgestellt. Das beinhaltet ein wichtiges Detail. » mehr

AfD-Stadträte und Gegendemonstranten vor der Kirche. Foto: V. Pöhl

13.08.2019

Ilmenau

AfD trifft bei Erinnerung an Mauerbau auf Gegendemo

Die AfD legt am Dienstag am Mahnmal für die Opfer der Diktatur 1945 bis 1989 Blumen nieder. Gegendemonstranten prangern die Politik der Rechtspopulisten an. Es bleibt friedlich. » mehr

Innenminister Georg Maier. Foto: H. Matz

01.07.2019

Thüringen

Alkohol-Verbot bei Rechts-Rock bestätigt

Anders als in früheren Jahren sind die Auflagen der Behörden für das geplante Rechtsrock-Konzert in Thema nicht gleich in der ersten Gerichts-Instanz wieder gekippt worden. » mehr

01.06.2019

Schlaglichter

Proteste gegen Al-Kuds-Marsch in Berlin

Eng von der Polizei begleitet sind rund 1200 Menschen bei der jährlichen anti-israelischen Al-Kuds-Demonstration über den Berliner Kurfürstendamm gezogen. Nach Polizeiangaben ebenso viele Demonstrante... » mehr

01.06.2019

Schlaglichter

Hunderte Teilnehmer versammeln sich zu Al-Kuds-Marsch

Mehrere hundert Menschen haben sich in Berlin zu der jährlichen anti-israelischen Al-Kuds-Demonstration versammelt. Einige Teilnehmer riefen vor deren Start im Stadtteil Charlottenburg «Kindermörder I... » mehr

19.05.2019

Schlaglichter

Demonstrationen nach Urteil im Köthen-Prozess

Nach dem Urteil im Prozess um den Tod eines jungen Mannes sind in Köthen Rechte und Gegendemonstranten auf die Straße gegangen. Etwa 180 Teilnehmer einer rechtsgerichteten Spontandemonstration, darunt... » mehr

Trauermarsch in Worms

10.03.2019

Brennpunkte

«Stiller Protest» gegen AfD-Mahnwache in Worms geplant

Entsetzen herrscht nach der Tötung einer 21-jährigen Frau aus Worms, die Opfer einer Messerattacke wurde. 500 Menschen nehmen an einem friedlichen Trauermarsch teil. Bei einem Gedenkgottesdienst kommt... » mehr

Polizei

20.01.2019

Thüringen

Auseinandersetzungen bei Demonstrationen in Weimar

Bei einer rechten Kundgebung der «Patrioten für Deutschland» und einer Gegendemonstration geraten beide Seiten aneinander. » mehr

16.09.2018

Schlaglichter

Tausende demonstrieren in NRW gegen Rechts

Bei mehreren Kundgebungen in Köln, Dortmund und Gelsenkirchen haben Tausende Menschen ein Zeichen gegen Rechts gesetzt. Es kam aber auch zu Auseinandersetzungen mit rechten Gruppierungen. » mehr

16.09.2018

Schlaglichter

Rechte Kundgebung in Köthen gestartet

Die Kundgebung rechtsgerichteter Gruppierungen in Köthen in Sachsen-Anhalt hat begonnen. Hunderte Menschen zog es am Nachmittag auf den Marktplatz, nach bisherigen Schätzungen waren es zu Beginn etwa ... » mehr

Gedenken in Chemnitz

04.09.2018

Topthemen

Dritter Tatverdächtiger des Chemnitzer Totschlags gesucht

Gut eine Woche nach dem Tötungsfall von Chemnitz fahnden die Behörden nach einem dritten Tatverdächtigen. Die Bürger werden zur Vorsicht aufgerufen. Zu den bereits Inhaftierten gibt es überraschende E... » mehr

Nazikonzert Themar, Samstag Themar

10.06.2018

Thüringen

Mehr als 80 Anzeigen nach Rechtsrock-Konzert

Während des Rechtsrock-Festivals im südthüringischen Themar hat die Polizei 84 Anzeigen aufgenommen und drei Menschen in Gewahrsam genommen. » mehr

Interview: Hubert Böse.

05.12.2017

Thüringen

"Alleingelassen haben wir uns nicht gefühlt"

Erfurt/Themar - Die Initiative gegen Rechtsrock-Konzerte "Kein Platz für Nazis - Themar bleibt bunt!" hat den Thüringer Demokratiepreis erhalten. Themars ehrenamtlicher Bürgermeister Hubert Böse (part... » mehr

Neonazis In Thüringen sind rechtsextreme Strukturen ziemlich ausgeprägt.

27.07.2017

Hildburghausen

Zweites Neonazi-Konzert in Themar - mit Gegendemonstrationen

Zuletzt feierten 6000 Rechtsgesinnte in Südthüringen. Die Bilanz: Bedrohung, Körperverletzung, Hitlergruß. Am Samstag kommen die Rechten schon wieder - auch ihre Gegner. » mehr

Ähnlich wie hier in Gera könnte es am Wochenende in Themar aussehen, wenn die Polizei ihre Männer zum Rechtsrock-Konzert und den Gegenveranstaltungen schickt.	Foto: dpa

13.07.2017

Thüringen

Tausend Polizisten für den Einsatz in Themar

Während des Rechtsrock-Konzerts in Themar wird die Polizei mit einem massiven Aufgebot vor Ort sein. So sollen all die Versammlungen geschützt werden, die für diesen Tag in der kleinen Stadt angemelde... » mehr

Proteste gegen Rechtes Konzert

11.07.2017

Thüringen

Rechtsrock in Themar: Polizei fordert Verstärkung aus anderen Ländern

Die Thüringer Polizei bereitet sich auf einen Großeinsatz beim Rechtsrock-Festival am Samstag in Themar vor. Es wird Verstärkung aus anderen Ländern gefordert. Ob die kommt, ist noch unklar. » mehr

04.04.2017

Sonneberg/Neuhaus

Parteien rügen Mangel an Verantwortungsbewusstsein

Zerlegt sich Sonnebergs Demokratiebündnis im Nachgang des Thügida- Aufmarsches? SPD und Linke nennen jedenfalls Superintendent Krauß "nicht länger tragbar" als Vorsitzenden. » mehr

Pfiffe und Buhrufe hinterm Banner des Bundesprojekts "Demokratie Leben" beschallten die Redner auf dem Pikoplatz.

Aktualisiert am 01.04.2017

Sonneberg/Neuhaus

Sonneberg betont seine Weltoffenheit

Ein Großaufgebot der Polizei sicherte am Freitag Kundgebung und Protestmarsch der rechtsextremen Thügida durch die Sonneberger Innenstadt ab. Deutlich mehr Zulauf hatte die Gegendemo. » mehr

28.03.2017

Sonneberg/Neuhaus

Bündnis gegen Rechts ruft zu Gegendemo auf

Nachdem die rechtsextreme Thügida für kommenden Freitag, 31. März, eine Kundgebung auf dem Piko-Platz angekündigt hat, gibt es auch eine offizielle Gegenveranstaltung. » mehr

10.11.2016

Thüringen

Aufmarsch der rechten Thügida-Bewegung und Gegenproteste - Polizei ermittelt

Nach einem Fackelaufmarsch der rechtsextremen Thügida-Bewegung in Jena ermittelt die Polizei unter anderem wegen mehrere Gewalttaten. » mehr

Lautstarker Protest schlug dem Neonazi David Köckert (links) von Gegendemonstranten entgegen. Fotos: b-fritz.de

30.09.2016

Ilmenau

Viel Lärm, wenig Argumente

Ilmenau - Nun hat Thügida auch Ilmenau erreicht. Lange hat es gedauert, dass sich wieder Rechte in die Goethe- und Universitätsstadt verirrt haben. » mehr

Hand in Hand: Es geht auch um die Zukunft des Kali-Reviers an der Werra bei der Menschenkette.

08.09.2016

Thüringen

"Dann wackelt die ganze Bude"

Mehr als 12 000 Menschen haben im Werratal für die Fortsetzung des Kali- Bergbaus demonstriert. Die Sorge ist groß, dass es wegen der Umweltauflagen zu weiterer Kurzarbeit kommt. » mehr

Jutta Roselt aus Sonneberg.

03.09.2016

Thüringen

Aus Prinzip ins Gefängnis

Eine Linke aus Sonneberg geht nun für zwei Tage ins Gefängnis. Sie will eine Geldbuße nicht zahlen, die nach einer Demonstration gegen sie verhängt wurde. Was heroisch scheinen mag, ist komplizierter. » mehr

21.05.2016

Thüringen

Flaute bei Thügida-Aufmarsch in Weimar

Weimar/Greiz - An einer Kundgebung des rechten Thügida-Bündnisses in Weimar haben am Samstag etwa 30 Menschen teilgenommen. » mehr

19.05.2016

Thüringen

AfD-Anhänger kündigen Widerstand gegen Moschee-Bau in Erfurt an

Erfurt - Gegen den Bau einer Moschee in Erfurt protestierten auf einer Kundgebung der AfD etwa 700 Anhänger der rechtskonservativen Partei. Den Gegendemonstrationen schlossen sich laut Polizei rund 20... » mehr

Ralph Groß hat eine Vorliebe für mediterranes Essen. Das bereitet er - wenn es die Zeit zulässt- auch gern selbst zu. Einmal im Jahr bekocht er auch gemeinsam mit dem evangelischen Pfarrrer Michael Stahl die Senioren der Gemeinde.

13.05.2016

Bad Salzungen

"Ich arbeite für mein Leben gern"

Ralph Groß (CDU) will Bürgermeister in Barchfeld-Immelborn bleiben. Der CDU-Ortsverband hat den 47-jährigen Amtsinhaber erneut als seinen Kandidaten nominiert. » mehr

Die Polizei zeigte am Wochenende in Hildburghausen, wie hier bei einer Demo Rechtsextremer gegen das Marktfest der Linken, starke Präsenz. Fotos: frankphoto,.de

09.05.2016

Hildburghausen

Imagepflege a la Hildburghausen

Das größte Rechtsrock-Konzert Thüringens mit 3500 Besuchern aus halb Europa, eine an personelle Grenzen geratene Polizei und Verantwortliche, die sich gegenseitig die Schuld zuweisen: Das Wochenende h... » mehr

03.05.2016

Hildburghausen

Nazi-Konzert, Gegendemo und Morddrohungen

Der Kreisstadt steht mit dem Neonazi-Konzert auf dem "Schraube"-Festplatz und einer angemeldeten Gegendemonstration ein unruhiger Samstag bevor. Ein massives Polizeiaufgebot soll beide Lager auf Dista... » mehr

18.03.2016

Sonneberg/Neuhaus

"Das grenzt für mich an Beamtenwillkür"

Weil er darauf bestand, bei der Anhörung einer Bekannten im Ordnungsamt dabei zu sein, wurde ein Sonneberger vom Landratsamt wegen Hausfriedensbruchs angezeigt. » mehr

17.02.2016

Sonneberg/Neuhaus

Ordnungsamt gegen Demo-Anmelderin

Das Landratsamt geht ordnungsrechtlich gegen die Anmelderin der Demo gegen die Anti-Flüchtlings-Kundgebung im Wolkenrasen vor. Die Polizei prüft derweil Aussagen der rechtsextremen Redner. » mehr

Der Zulauf zu der von fremdenfeindlichen Tönen dominierten Kundgebung am letzten Januar-Sonntag war überraschend groß. Angemeldet worden war die Veranstaltung zunächst als Kritik am geplanten Standort einer Erstaufnahme-Einrichtung in Sonnebergs größtem Stadtteil.

10.02.2016

Sonneberg/Neuhaus

Das Entsetzen der Arglosen

Völlig unterschätzt haben Vertreter des demokratischen Sonnebergs, was sich da mit der Demo- Ankündigung gegen die Erstaufnahme-Einrichtung für Flüchtlinge im Wolkenrasen zusammenbraute. » mehr

In der Hauptkirche versammelten sich 30 Menschen zum Friedensgebet.

13.01.2016

Suhl

Wenig Resonanz auf Jahrestag von NoSügida

Suhl - Vor einem Jahr kam es in Suhl zu größeren fremdenfeindlichen Demonstrationen - und Gegendemonstrationen, die vom Bündnis NoSügida organisiert wurden. » mehr

Dieter Lauinger.

27.11.2015

Sonneberg/Neuhaus

Eltern wollen kein Massenquartier

Ob das ehemalige Pflegeheim im Wolkenrasen als Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge infrage kommt, wird noch geprüft. Eltern der benachbarten Grundschule stellen der Landesregierung schon vorab ein... » mehr

Der Gemeinderatssitzung vorangegangen waren eine NPD-Kundgebung und eine Gegendemonstration in Merkers zwischen dem Kulturhaus und der Feuerwehr. Die Teilnehmerzahl auf beiden Seiten hielt sich mit schätzungsweise 60 die Waage. Foto: Ute Weilbach

16.10.2015

Bad Salzungen

Containerdorf abgelehnt

Die Dringlichkeit von Lösungen zur Unterbringung von Flüchtlingen konnte die Abgeordneten der Krayenberggemeinde nicht von den Plänen für ein Containerdorf im Gewerbegebiet Merkers überzeugen. » mehr

Malutensilien, Kuchen und Süßigkeiten hatten Mitglieder des Römhilder Aktionsbündnisses WiR mit in die Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge gebracht. Fotos: frankphoto.de

27.09.2015

Hildburghausen

Statt Gegendemo Besuch in der Flüchtlingsunterkunft

Während Mitglieder des Aktionsbündnisses "Willkommen in Römhild" mit Flüchtlingen in der Unterkunft malten und Kaffee tranken, waren etwa 30 Personen unter dem Motto "Nein zum Asylantenheim" von der G... » mehr

24.09.2015

Thüringen

5000 Menschen bei Demonstration gegen Asylpolitik in Erfurt

Erfurt - Rund 5000 Menschen haben sich nach Polizeiangaben in Erfurt an einer Demonstration gegen die Asylpolitik von Bundes- und Landesregierung beteiligt. » mehr

15.09.2015

Thüringen

NPD warnt auf Kundgebung vor Asylbetrug - Gegendemonstration

Waltershausen - Etwa 700 Menschen waren laut Polizei am Montag in Waltershausen (Landkreis Gotha) zu einer Kundgebung der NPD gekommen. » mehr

23.08.2015

Suhl

Erneut rechte Demonstration und Gegendemonstration in Suhl

Suhl - Nach den gewalttätigen Auseinandersetzungen in einem Asylbewerberheim in Suhl haben erneut rund 40 rechtsgerichtete Demonstranten an einer sogenannten Mahnwache in der Stadt teilgenommen. » mehr

22.08.2015

Thüringen

Rund 200 Menschen demonstrieren gegen rechte Kundgebung in Erfurt

Erfurt - Etwa 200 Menschen haben am Samstag gegen ausländerfeindliche Parolen einer rechten Kundgebung auf dem Erfurter Anger protestiert. » mehr

Bernd Höcke. Foto: dpa

21.08.2015

Suhl

AfD fordert Wende in der Asylpolitik

Suhl - Auf dem Platz der deutschen Einheit die Demonstration von Thügida samt Gegendemonstration - im CCS gegenüber der AfD-Bürgerdialog zum Thema Asyl und Zuwanderung im voll » mehr

Flüchtlinge und Gegendemonstranten (vorne) empfangen die Asylgegner und Rechtsextremen auf dem Suhler Friedberg mit lauten Rufen. Fotos: ari

18.08.2015

Thüringen

"Danke Deutschland, danke Merkel"

Die rechte Szene versucht, das Chaos in der Flüchtlingspolitik für ihre Ziele zu instrumentalisieren. Für einen Aufmarsch zog sie am Montagabend zur überfüllten Unterkunft auf dem Suhler Friedberg - m... » mehr

16.08.2015

Thüringen

Polizei muss mehr politische Veranstaltungen absichern

Die Thüringer Polizei hat in diesem Jahr so viele politische Veranstaltungen absichern müssen wie lange nicht mehr. » mehr

14.08.2015

Hildburghausen

Thügida: Schleusingen nur "Ersatz"

Hildburghausen/Schleusingen -Wenn das Verbot der Stadt Suhl gegen die Thügida-Demonstration vom Gericht nicht aufgehoben worden wäre, hätten die Gegner der Asylunterkünfte in Schleusingen aufmarschier... » mehr

Einen Blick für die Stadt hat Karin Müller nicht nur von ihrem Zuhause aus, sondern auch in der Kommunalpolitik. Foto: frankphoto.de

06.08.2015

Suhl

"Wir sollten alle an einem Strang ziehen"

Die Stadträte sind in der politischen Sommerpause. » mehr

Erstaunt registrierten Gegendemonstranten und Zaungäste immer wieder, dass Auflagen der Versammlungsbehörde unterlaufen werden. Doch galten diese Auflagen nur für das unmittelbare Veranstaltungsgelände, nicht aber für den Parkplatz der Teilnehmer hier im Bild. 	Fotos: frankphoto.de

27.05.2015

Hildburghausen

Kritik an Polizei und Irritation um Auflagen

Auch vier Tage danach hat Hildburghausen an dem rechtsextremen Konzertspektakel schwer zu tragen. Frust und Irritation, Kritik an Polizei und Versammlungsbehörde, Schuldzuweisungen und politische Ränk... » mehr

Mit Seifenblasen wirbt diese junge Frau für eine bunte und tolerante Welt. Sie stellt sich so mit anderen Demonstranten dem braunen Ungeist entgegen.

26.05.2015

Thüringen

Hass - und kaum Widerstand

Hildburghausen hat eines der größten Neonazi-Konzerte Deutschlands der vergangenen Jahre erlebt. Nur wenige haben dagegen protestiert. Dabei ist die Hass-Musik für die Szene viel wichtiger als Flyer d... » mehr

Menschenkette gegen ein Rechtsrock-Konzert in Hildburghausen-Leimrieth im Sommer 2014. Pfingstsamstag findet nun ein noch viel größeres Nazi-Event auf dem Theresienplatz der Kreisstadt statt. 	Archiv

22.05.2015

Thüringen

"Wir werden zum Anziehungspunkt"

Rechtsextreme machen sich im Kreis Hildburghausen breit. Vorläufiger Höhepunkt: ein Rechtsrock-Festival zu Pfingsten. Behörden lassen die Neonazis gewähren. Die Zivilgesellschaft schweigt. » mehr

Gegendemo zum Rechtsrock-Konzert "Rock für Meinungsfreiheit" Hildburghausen

23.05.2015

Hildburghausen

1500 Besucher bei Rechtsrock-Konzert

Hildburghausen - 1500 Menschen aus Deutschland, Österreich, Ungarn, Polen und Russland sind zum Rechtsrock-Konzert in Hildburghausen angereist. » mehr

Protest gegen ein Neonazi-Konzert des rechtsextremen BZH im vergangenen Jahr in Leimrieth. Foto: Archiv/frankphoto.de

22.05.2015

Hildburghausen

Wird Hildburghausen zum Festspielort für Neonazis ?

Schleusinger und Suhler organisieren Widerstand gegen das Rechtsrockkonzert am Pfingstsamstag in Hildburghausen. » mehr

Proteste gegen Neonazi-Konzert

20.05.2015

Hildburghausen

Menschenkette gegen Neonazi-Konzert

Hildburghausen steht ein lauter und unruhiger Pfingstsamstag bevor. Rechtsextreme veranstalten auf dem Festplatz an der Dammstraße ein Neonazi-Konzert, Gegendemonstranten wollen ihren Unmut bekunden. » mehr

Zahlreiche Demonstranten warben am Montagabend in Arnstadt für Toleranz, Vielfalt und Demokratie. 	Foto: Richter

19.05.2015

Ilmenau

Demonstranten werben für Toleranz und Vielfalt

Etwa 300 Menschen demonstrierten am Montagabend in Arnstadt gegen einen Thügida-Aufmarsch. » mehr

^