Topthemen: Bundestagswahl 2017GebietsreformNSU-Prozess in MünchenThüringer helfenSerie: Aktiv und gesund

DOSSIER - GEBIETSREFORM

Plötzlich soll es auch ohne Gebietsreform gehen

In der Region um Suhl gibt es noch immer große Vorbehalte gegen eine große Fusion von Suhl, Zella-Mehlis, Oberhof und weiterer Kommunen. Das Land will nun über einen Umweg trotzdem ein Oberzentrum ermöglichen. » mehr

Heute geht es für Rot-Rot-Grün in Erfurt um die Klarheit bei der Gebietsreform. Möglich, dass sich auch der eine oder andere in der Koalition lieber völlig von dem Projekt verabschieden möchte, wie es hier die Reform-Gegner auf einem Transparent in Apolda kundtun. Foto: dpa/Archiv

vor 13 Stunden

Bergstadt-SPD fordert Erklärung zur Fusion

Brotterode-Trusetal - In einer Pressemitteilung fordert die SPD-Stadtratsfraktion und der SPD-Stadtverband Brotterode-Trusetal binnen zwei Wochen eine Erklärung der Gemeinde Floh-Seligenthal zu einer ... » mehr

Die Terrassengärten sind idyllisch gelegen und punkten nicht nur mit ihren liebevoll gestalteten Parzellen, sondern auch mit einem fantastischen Blick auf Suhl und den Domberg.

16.10.2017

Land lockt mit Geld für mehr Kooperation rund um Suhl

Die Landesregierung will Südthüringen bei der Zusammenarbeit innerhalb der Region unterstützen - auch finanziell. » mehr

 

Ronald Hande.

17.10.2017

Für ein starkes Oberzentrum: Rückkehr auf die Sachebene

Die Förderung einer stärkeren Kooperation der Kommunen mit Geld der Regionalentwicklung wird von Suhls Oberbürgermeister und den Bürgermeistern der Region um Suhl mit Blick auf ein starkes Oberzentrum... » mehr

 

14.10.2017

Uwe Höhn: Hochzeitstermin mit Schleusingen ist 1. Juli 2018

St. Kilian bleibt dabei, den Bund mit der Stadt Schleusingen und der Gemeinde Nahetal-Waldau einzugehen. Das bekräftigte der Gemeinderat per Beschluss in Hirschbach. » mehr

 

12.10.2017

Gebietsreform: Schmiedefeld und Suhl sind sich über Fusion einig

Schmiedefeld - Die Gespräche mit Suhl zum Thema Gebietsreform sind vorerst abgeschlossen und endeten in einem Vertragsentwurf zur Fusion, der zur Prüfung noch immer bei der Kommunalaufsicht liegt. » mehr

21.09.2017

Bericht: Weniger Prämie für Verbandsgemeinden

Erfurt - Kommunen, die sich im Zuge der Gebietsreform für das Modell einer Verbandsgemeinde entscheiden, sollen einem Zeitungsbericht zufolge vom Land eine geringere Prämie erhalten. » mehr

Thüringer Verfassungsgerichtshof

19.09.2017

Verfassungsgericht prüft Volksbegehren zur Gebietsreform nicht weiter

Weimar - Der Thüringer Verfassungsgerichtshof prüft nicht weiter, ob ein Volksbegehren gegen eine Gebietsreform im Freistaat zulässig ist. Der entsprechende Beschluss sei bereits am 6. September gefas... » mehr

Heute geht es für Rot-Rot-Grün in Erfurt um die Klarheit bei der Gebietsreform. Möglich, dass sich auch der eine oder andere in der Koalition lieber völlig von dem Projekt verabschieden möchte, wie es hier die Reform-Gegner auf einem Transparent in Apolda kundtun. Foto: dpa/Archiv

14.09.2017

Südthüringer Landräte weiter gegen Kreisreform

Kommunalpolitiker aus Südthüringen lehnen die Kreisreform ab, die Rot-Rot-Grün trotz Widerstands weiter durchsetzen will. Sie fordern stattdessen, freiwillige Gemeindefusionen zu erlauben. » mehr

06.09.2017

Gebietsreform: Eiszeit im Geratal

Die Zusammenarbeit der beiden Verwaltungsgemeinschaften im Geratal liegt derzeit auf Eis. Unterschiedliche Arbeitsweisen in den Verwaltungen sind Auslöser des Konflikts. » mehr

Aufkleber zur Gebietsreform

04.09.2017

Erste Widersprüche beim Neustart der Gebietsreform

Mit der neuen Führungsspitze im Innenministerium soll die Gebietsreform in Thüringen besser und einheitlicher als bislang "verkauft" werden. Doch gibt es vom neuen Spitzenpersonal schon die ersten wid... » mehr

Uwe Höhn gilt als Erfinder eines Großkreises in Südthüringen, der auch schon mal "Höhn-Rennsteig-Kreis" genannt wird. Foto: ari/Archiv

02.09.2017

"Da war plötzlich alles infrage gestellt"

Das ist die nächste Überraschung in Sachen Gebietsreform: Der Südthüringer SPD-Politiker Uwe Höhn wird Staatssekretär im Innenministerium unter dem neuen Innenminister Georg Maier. Von Höhn stammt die... » mehr

Uwe Höhn

Aktualisiert am 01.09.2017

Landtagsvize Höhn wird Staatssekretär für Gebietsreform

Erfurt - Der Thüringer Landtagsvizepräsident Uwe Höhn (SPD) wird neuer, für die Gebietsreform zuständiger Staatssekretär. Das bestätigte SPD-Landeschef Andreas Bausewein am Freitag. » mehr

31.08.2017

Ilmenau macht Dampf bei Fusion

In einem Brief an Thüringens neuen Innenminister Georg Maier will Ilmenaus Oberbürgermeister Seeber bald Klarheit zum Thema Gemeindereform schaffen. Er strebt eine schnelle Lösung an. » mehr

Georg Maier

Aktualisiert am 30.08.2017

Neuer Innenminister will an Zeitplan für Gebietsreform festhalten

Erfurt - Thüringens Innenminister Holger Poppenhäger räumt seinen Posten - offensichtlich wegen der umstrittenen Gebietsreform. Sein Nachfolger soll Wirtschaftsstaatssekretär Georg Maier (SPD) werden.... » mehr

30.08.2017

Kreis-Reform: Gesetzentwurf bis Jahresende geplant

Entgegen mancher Erwartung geht es bei der Gebietsreform rasch weiter: Bis Jahresende will die Landesregierung das Gesetz zu neuen Kreis-Zuschnitten vorlegen. Wie genau die aussehen, ist offen. » mehr

Holger Poppenhäger (SPD)

Aktualisiert am 30.08.2017

Innenminister tritt zurück, Schmalkalder Bürgermeister winkt ab

Nachfolger für Holger Poppenhäger (SPD) soll Wirtschaftsstaatssekretär Georg Maier (SPD) werden. Das teilte Ministerpräsident Bodo Ramelow (Die Linke) mit. » mehr

Benjamin-Immanuel Hoff. Foto: Matz

24.08.2017

"Wer selbst gestalten will, sollte jetzt handeln"

Stillstand in der Gebietsreform? Der Chef der Thüringer Staatskanzlei empfiehlt fusionswilligen Gemeinden, die Gespräche wieder aufzunehmen. Die Freiwilligkeitsphase endet im März nächsten Jahres. » mehr

21.08.2017

Landrat Zanker wird nicht Staatssekretär für die Gebietsreform

Erfurt - Landrat Harald Zanker (SPD) wird die Gebietsreform doch nicht als Staatssekretär organisieren. «Ich habe mir die Entscheidung nicht leicht gemacht, aber letztendlich zugunsten der Menschen in... » mehr

Erneut ging es um die Zukunft der Gemeinde, dieses Mal saß der Nachwuchs auch dabei. Foto: Erik Hande

20.08.2017

"Nein" zum Wirrwarr der Gebietsreform

Einstimmig hob der Gemeinderat Unterschönau den Beschluss zur Eingliederung in die Stadt Steinbach-Hallenberg auf. Das sei kein Schritt gegen die Nachbarkommune, sondern ein Schritt, weil die rechtlic... » mehr

Fünf Montagsdemos gegen die Gebietsreform gab's von Anfang Mai bis Ende Juni. In die Forderung eines Erhalts des Kreisstadt-Status der Spielzeugstadt, das Protest-Motto hatte der Rathauschef ausgegeben, reihte sich auch Sonnebergs Stadtkämmerer Steffen Hähnlein (r.) mit seiner Familie ein. Foto: camera900.de

20.08.2017

Für Voigt ist die Kuh keineswegs vom Eis

Auch nach der Entscheidung der Landesregierung, die Gebietsreform zeitlich zu strecken, bleibt es bei harscher Kritik aus Reihen der Sonneberger CDU. » mehr

Ramelow

19.08.2017

Kontroverse um Föritztal wird Frage der Glaubwürdigkeit Ramelows

Erst ging es um Sachpolitik, inzwischen geht es immer mehr um die Glaubwürdigkeit von Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow: Eine Gemeindefusion in Südthüringen wird den Linke-Mann noch länger hei... » mehr

16.08.2017

"Alles auf Null": Viernau hebt Fusionsantrag auf

In einer Sondersitzung hat der Viernauer Gemeinderat am Dienstagabend seinen Beschluss zur Auflösung der Gemeinde und Eingliederung nach Steinbach-Hallenberg aufgehoben. » mehr

16.08.2017

Bauchlandung

Es fehlte und es fehlt in Thüringen, eine politische Vision für die Gebietsreform, die schlüssige ökonomische Begründung und es fehlt, schließlich und vor allem, die Idee, wie die ausgeprägte Identifi... » mehr

koalitionsausschuss

Aktualisiert am 16.08.2017

Koalition einigt sich auf Kreisreform bis 2021

Erfurt - Die rot-rot-grüne Koalition in Thüringen hat sich auf eine Umsetzung der umstrittenen Gebietsreform geeinigt - allerdings in großen Teilen nicht mehr in der bis 2019 laufenden Legislaturperio... » mehr

Diverse Geldscheine

15.08.2017

Doppelhaushalt: Weiter viel Geld für Gebietsreform eingeplant

Noch bevor die rot-rot-grüne Koalition über das weitere Schicksal der Gebietsreform entscheidet, hat Thüringens Finanzministerin Heike Taubert (SPD) dafür schon erhebliche Finanzmittel im Doppelhausha... » mehr

26. August

15.08.2017

Gebietsreform: SPD-Landeschef droht mit Scheitern der Koalition

Wie geht es weiter mit der umstrittenen Gebietsreform in Thüringen? Die Koalition will sich am Dienstag dazu verständigen. Vor der entscheidenden Sitzung wird der Ton rauer. » mehr

Heute geht es für Rot-Rot-Grün in Erfurt um die Klarheit bei der Gebietsreform. Möglich, dass sich auch der eine oder andere in der Koalition lieber völlig von dem Projekt verabschieden möchte, wie es hier die Reform-Gegner auf einem Transparent in Apolda kundtun. Foto: dpa/Archiv

15.08.2017

Gebietsreform: Die Fliehkräfte haben eher zugenommen

Wie weiter mit der Gebietsreform in Thüringen? Darüber will heute der Koalitionsausschuss von Rot-Rot-Grün entscheiden. Eine Einigung ist nicht völlig sicher. » mehr

Blick auf Neuhaus-Schierschnitz. Archivfotos: chz/ari

14.08.2017

Den Blick auf den Ort wollte aus Erfurt noch keiner sehen

Drei Gemeinden im Umland von Sonneberg wollen fusionieren. Freiwillig. Sie wehren sich gegen den Vorwurf, eine potenzielle Kragengemeinde zu sein. Ein Besuch dort hilft zu verstehen, warum die Gebiets... » mehr

Kleiner Parteitag der Thüringer Grünen

11.08.2017

Grüne treten bei Gebietsreform auf die Bremse

Vor der entscheidenden Sitzung des Koalitionsausschusses stecken die Parteien ihre Positionen zur Gebietsreform ab. Die Grünen wollen die Reform - aber nicht im Eilmarsch. » mehr

08.08.2017

Benshäuser Bürger entscheiden am 24. September über Zukunft

Benshausen - Am 24. September, dem Tag der Bundestagswahl, werden die Benshäuser Bürger außerdem darüber abstimmen, ob ihre Gemeinde nach Zella-Mehlis eingegliedert werden soll. » mehr

08.08.2017

Nichts ist klar: Pehlert sagt Versammlung ab

Schwallungens Bürgermeisterin Martina Pehlert (CDU) hat eine für Freitag angesetzte Einwohnerversammlung abgesagt. Grund sind die Querelen um die Gebietsreform. » mehr

Mit Plakaten werden wir keine Wahl gewinnen - aber sie gehören zum Wahlkampf dazu, beantwortete Christoph Zimmermann - im Bild mit dem SPD-Kreisvorsitzenden Schmalkalden-Meiningen, Stephan Danz

07.08.2017

Gebietsreform: SPD-Bundestagskandidat fordert Rücktritt von Poppenhäger

Mit einem ungewöhnlichen Paukenschlag in eigener Sache hat der Südthüringer SPD-Bundestagskandidat Christoph Zimmermann seinen Wahlkampf begonnen. Zimmermann fordert den Rücktritt seines Parteifreunde... » mehr

kampagne gebietsreform

Aktualisiert am 04.08.2017

Gebietsreform: Landräte treiben eigene Leute weiter auf die Klippe zu

Ist der umstrittene Neuzuschnitt der Kreise noch umsetzbar? Wenige Tage vor den entscheidenden Sitzungen der Regierungskoalition wird der Widerstand aus den eigenen Reihen immer stärker. » mehr

Innenminister Holger Poppenhäger (SPD) hat verschiedene Möglichkeiten durchgespielt, wie es nach dem Urteil des Verfassungsgerichts mit der Gebietsreform weiter gehen könnte. Er ist überzeugt, dass sie doch noch gelingen kann. Archivfoto: dpa

03.08.2017

Gedankenspiele um die Gebietsreform

Der Innenminister ist überzeugt, dass sich die Gebietsreform wie geplant noch umsetzen lässt. Er denkt aber auch über verblüffende Alternativen nach. Der Verzicht auf eine Kreisreform gehört dazu. » mehr

Holger Poppenhäger

18.07.2017

Minister: Entscheidung zur Gebietsreform Mitte August

Erfurt - Thüringens rot-rot-grüne Koalition wird Mitte August entscheiden, ob es einen kompletten Neustart bei der umstrittenen Gebietsreform gibt. Innenminister Holger Poppenhäger (SPD) kündigte in e... » mehr

Mike Mohring

16.07.2017

CDU-Mann Mohring schließt Gebietsreform in dieser Wahlperiode aus

Kommt sie oder kommt sie nicht - die umstrittene Gebietsreform in Thüringen. CDU-Vorsitzender Mohring schließt das aus - zumindest auf Kreisebene. » mehr

12.07.2017

Neue Weichenstellung für Gebietsreform Thema im Kabinett

Erfurt - Die Landesregierung will die Weichen für die umstrittene Gebietsreform neu stellen. Nachdem das Verfassungsgericht seine Urteilsbegründung zu dem Reformprojekt vorgelegt hat, werde sich das K... » mehr

Ein Richterhammer aus Holz

12.07.2017

Verfassungsgericht stützt Argumente für Gebietsreform

Lange war sie erwartet worden, nun liegt sie vor: die Urteilsbegründung des Thüringer Verfassungsgerichts zu seiner Entscheidung über das Vorschaltgesetz. Das Dokument gibt den Befürwortern einer Gebi... » mehr

Dirk Adams ist Fraktionschef der Grünen im Thüringer Landtag. Das Foto entstand im vergangenen Dezember bei einer Podiumsdiskussion in Suhl. Thema damals wie heute: Die geplante Gebietsreform im Freistaat. Foto: frankphoto.de

04.07.2017

"Die Kreisreform verlangsamen"

Wie geht es mit der Gebietsreform weiter, nachdem das Vorschaltgesetz der rot-rot-grünen Koalition vom Verfassungsgericht kassiert wurde? Im Sommerinterview unserer Zeitung spricht sich Grünen-Fraktio... » mehr

Streitgespräch: Steffen Harzer (links) und Peter Heimrich (rechts) versuchten die Zuhörer in den Meininger Kammerspielen vom Für und Wider einer Gebietsreform zu überzeugen. Markus Ermert (Mitte), stellvertretender Chefredakteur dieser Zeitung moderierte durch das strittige Thema. Foto: ari

28.06.2017

Zwei, bei denen viel zur Wahrheit dazu gehört

Es war ein Streitgespräch zwischen Steffen Harzer und Peter Heimrich zum Thema Gebietsreform. Doch statt Annäherung lieferte es die Erkenntnis, dass die Differenzen unüberwindbar erscheinen. » mehr

Linken-Landtagsabgeordneten Steffen Harzer (rechts) und Schmalkalden-Meiningens Landrat Peter Heimrich (SPD, links) am 26. Juni 2017 im Streitgespräch.

26.06.2017

Gebietsreform: Wenn zwei sich streiten ...

Kein anderes Thema sorgt derzeit für emotionalere Debatten in Südthüringen als die geplante Gebietsreform. » mehr

Geld

Aktualisiert am 25.06.2017

Gebietsreform-Debatte: Und sie spart doch

Während etliche die Kreisreform schon für tot erklären, legt das Innenministerium erstmals konkrete Zahlen zu Einsparungen vor. Bis zum Jahr 2035 könnte es um eine Milliarden-Summe gehen. » mehr

Heftige Debatte nach der Rede: Frank Kuschel im Gespräch mit einem Demonstranten am Montagabend.

22.06.2017

Kuschel: Voigt geht es nur um die Machtfrage

Hat Frank Kuschel bei der Montagsdemo bewusst provoziert? Nein, sagt der Linke, und kontert mit eigenen Vorwürfen. Der Pulsschlag ist hoch beim emotionalen Thema Gebietsreform. In Sonneberg liegt er s... » mehr

Benjamin-Immanuel Hoff

21.06.2017

Gebietsreform: Landesregierung räumt Fehler ein

Thüringens rot-rot-grüne Landesregierung hat erstmals nach dem Verfassungsgerichtsurteil zur Gebietsreform im Landtag Fehler eingeräumt. » mehr

Auch hinter der Bühne ist die Gebietsreform ein Aufreger. Das Foto zeigt die Linke-Landtagsabgeordneten Frank Kuschel (2.v.l.) und Steffen Harzer (M.) in der Diskussion mit Coburgs SPD-Landrat Michael Busch. Fotos: camera900.de

21.06.2017

Voigt unterstellt, Eskalation war gewollt

Auch im Nachgang des Auftritts von Frank Kuschel zur Montagsdemo wird kräftig geholzt. Der Stadtchef rügt gezielte Provokationen des Linke-Politikers und mutmaßt über Stasi-Methoden. » mehr

Christoph Zimmermann.

21.06.2017

"Ein Tiefpunkt in der politischen Auseinandersetzung"

Die Ansage des CDU-Bundestagskandidaten, die Wahl im September zum Plebiszit über die Gebietsreform in Südthüringen machen zu wollen, kommt denkbar schlecht an bei SPD und Linke. » mehr

CDU-MdL Henry Worm nennt es unter Verweis aufs Beispiel Neuhaus verlogen zu behaupten, der Verlust eines Kreisstadt-Status sei eine schmerzfreie Sache.

Aktualisiert am 20.06.2017

Politiker reden sich auf der Sonneberger Bühne in Rage

Kein Durchkommen für Frank Kuschel: Der kommunalpolitische Sprecher der Linksfraktion im Landtag wurde zur Montagsdemo so lange ausgepfiffen und angefeindet, bis er die Bühne räumte. » mehr

Sebastian Dette

19.06.2017

Rechnungshofchef ermuntert zu Verwaltungs- und Gebietsreform

Rudolstadt - Der Rechnungshof hat die rot-rot-grüne Koalition ermuntert, doch noch eine echte Verwaltungs- und Gebietsreform in Thüringen auf den Weg zu bringen. "Wir halten daran fest, dass eine solc... » mehr

Aktualisiert am 18.06.2017

Gebietsreform: Walldorf verschiebt Vertragstermin

Das gekippte Vorschaltgesetz zur Gebietsreform in Thüringen verunsichert die Gemeinderäte in Walldorf. Wie am Wochenende bekannt wurde, verschoben sie den Beschluss zum Eingemeindungsvertrag auf unbes... » mehr

Aktualisiert am 16.06.2017

Benshäuser Gemeinderat fällt keine Entscheidung zur Gebietsreform

In der gut besuchten Gemeinderatssitzung in Benshausen am Donnerstagabend ist keine Entscheidung zur Gebietsreform gefallen. » mehr

14.06.2017

Kommission sieht keine Pflichtverletzung bei Landtagsdirektorin

Erfurt - Die von Landtagspräsident Christian Carius (CDU) eingesetzte Kommission zur Bewertung der Zensurvorwürfe gegen Landtagsdirektorin Birgit Eberbach-Born sieht kein Fehlverhalten der leitenden B... » mehr

Thüringer Verfassungsgerichtshof

14.06.2017

Gegner der Gebietsreform halten sich neues Volksbegehren offen

Weimar - Die Gegner der Gebietsreform haben ein neues Volksbegehren nicht grundsätzlich ausgeschlossen und fordern grundlegende Korrekturen. » mehr

Verein startet «Thüringer Bürgeraufruf» gegen Gebietsreform

13.06.2017

Landesregierung zieht eventuell Verfassungsklage zurück

Erfurt - Die Thüringer Landesregierung will möglicherweise im Streit um das Volksbegehren gegen die Gebietsreform einlenken. » mehr

Ein Länderwechsel nach Bayern spielt auf vielen Protestplakaten eine Rolle.

12.06.2017

Busch mahnt Bestandsschutz für das gemeinsam Erreichte an

"Eine Politik von Mensch zu Mensch ist im geplanten Großkreis nicht mehr möglich." Diese Warnung platzierte Coburgs Landrat zur vierten Kundgebung gegen die Gebietsreform vor 3800 Teilnehmern. » mehr

Am Verfassungsgericht in Weimar geht es heute um die Gebietsreform. Foto: dpa/Archiv

Aktualisiert am 12.06.2017

Anträge auf Gemeindefusionen trotz Urteils zur Gebietsreform möglich

Erfurt - Fusionswillige Gemeinden in Thüringen können nach Angaben der Landesregierung trotz des Verfassungsgerichtsurteils zur Gebietsreform Anträge auf Zusammenschlüsse stellen. » mehr

Vor dem Thüringer Verfassungsgerichtshof in Weimar wird seit Dienstag die erste von mehreren Klagen gegen die geplante Gebietsreform verhandelt. Fotos: dpa

Aktualisiert am 09.06.2017

Verfassungsgerichtshof erklärt Vorschaltgesetz für rechtswidrig

Das Thüringer Verfassungsgericht hat das vom Landtag beschlossene Vorschaltgesetz zur Gebietsreform für rechtswidrig erklärt. Die Gebietsreformpläne von Linke, SPD und Grünen müssen nun möglicherweise... » mehr

Coburgs Landrat nutzt am Montag einmal mehr ein Sonneberger Podium. Das Foto zeigt den Michael Busch (l.) auf der MDR-Bühne des Schalkauer Osterspaziergangs.

08.06.2017

Voigt fordert den Druck zu erhöhen

Der nächste prominente SPD-Politiker kündigt sich als Redner zur Montagsdemo an. Coburgs Landrat Michael Busch will den Sonnebergern den Rücken stärken in ihrem Kampf gegen die Gebietsreform. » mehr

Landrat Peter Heimrich

07.06.2017

Gebietsreform: Jetzt rudert auch SPD-Kreisverband zurück

Meiningen - Kurz vor der Entscheidung des Landes-Verfassungsgerichts in Sachen Gebietsreform wächst der Widerstand weiter: Am Mittwoch forderte nun auch der SPD-Kreisvorstand im Landkreis Schmalkalden... » mehr

Die Bundeswehr auf der Suche nach neuen Strukturen nach der Gebietsreform?

06.06.2017

Gebietsreform - auch Bundeswehr muss sich neu aufstellen

Die vor zehn Jahren neu ausgerichteten Strukturen der Bundeswehr in Thüringen haben sich nach Einschätzung des Kommandeurs des Landeskommandos bewährt. Dennoch wird es künftig wohl neue Zuschnitte geb... » mehr

Landtagspräsident Christian Carius

06.06.2017

Streit über Gebietsreform - Carius attackiert Innenminister

Thüringens Landtagspräsident Christian Carius weist wenige Tage vor einer ersten Entscheidung des Verfassungsgerichtshofs zur umstrittenen Gebietsreform mögliche Fehler seiner Verwaltung zurück. » mehr

Für Oepfershausen ist die Richtung klar: Im Zuge dr Gebietsreform will die Vorderrhöngemeinde mit Wasungen zusammengehen. Zur jüngsten Ratssitzung wurde die Auflösung der Gemeinde und deren Eingliederung in die Stadt beschlossen. tih

02.06.2017

Oepfershausen will mit der Zeit gehen

Nun haben auch die Gemeinderäte von Oepfershausen Nägel mit Köpfen gemacht und den Beschluss zur Eingliederung in die Stadt Wasungen gefasst. Viel zu diskutieren gab es darüber nicht mehr. » mehr

02.06.2017

Nach dem Flirten soll Hochzeit folgen

Noch in diesem Monat sollen die Stadträte in Suhl den Grundstein für die Eingemeindung Schmiedefelds legen. Am Donnerstag bekannte sich der Schmiedefelder Gemeinderat dazu. » mehr

Angespannt: Innenminister Poppenhäger am Dienstag im Gerichtssaal. Foto: dpa

01.06.2017

Urteil zur Gebietsreform kommt schneller als erwartet

Im Streit um die Gebietsreform will das Verfassungsgericht schon nächste Woche ein Urteil verkünden. Sollte das Vorschaltgesetz kippen, käme Rot-Rot-Grün wohl in schweres Fahrwasser. » mehr

01.06.2017

Schmiedefeld ebnet den Weg für die "Hochzeit" mit Suhl

Nach 611 Jahren Eigenständigkeit von Schmiedefeld bewegt sich die Gemeinde auf eine neue Ära zu. Donnerstagabend stimmte der Schmiedefelder Gemeinderat einstimmig für die Auflösung der Gemeinde Schmie... » mehr

01.06.2017

Verfassungsgericht verkündet erstes Urteil zur Gebietsreform

Der Thüringer Verfassungsgerichtshof will am Freitag nächster Woche (9. Juni) seine Entscheidung über das erste Gesetz zur umstrittenen Gebietsreform verkünden. » mehr

Verfassungsmäßig alles in Butter: Innenminister Holger Poppenhäger (SPD) wollte mit dem Vorschaltgesetz "ein Stück mehr an Transparenz, an Demokratie" erreichen. Die Richter halten es dagegen für "ein bisschen dürftig".

31.05.2017

Die Gebietsreform vor Gericht

Kippt die von Rot-Rot-Grün geplante Gebietsreform, weil im Landtag ein Protokoll zu spät vorlag? Das Verfassungsgericht interessiert sich sehr für den seltsamen Vorgang. » mehr

Carius (links) und Heym: Bedeutung der Massenpetitionen nicht unterschätzen. Foto: dpa

31.05.2017

Tausende unterschreiben Petitionen gegen die Gebietsreform

Gemessen an der Gesamtzahl der 2016 eingegangenen Petitionen sind es nicht viele, die sich mit der Gebietsreform beschäftigt haben. Doch hinter diesen Eingaben haben sich tausende Menschen versammelt. » mehr

Thüringer Verfassungsgericht

Aktualisiert am 30.05.2017

Gebietsreform: Verfassungsgerichtshof hegt Zweifel am Vorschaltgesetz

Das größte Projekt von Rot-Rot-Grün, die Gebietsreform, steht auf dem Prüfstand. Vor dem Thüringer Verfassungsgerichtshof wird die erste von mehreren Klagen gegen die Gebietsreform verhandelt. Die CDU... » mehr

Am Verfassungsgericht in Weimar geht es heute um die Gebietsreform. Foto: dpa/Archiv

30.05.2017

Gebietsreform: Vor dem Schalten muss das Gericht seines Amtes walten

Jetzt wird es juristisch in Sachen Gebietsreform. An diesem Dienstag verhandelt der Thüringer Verfassungsgerichtshof über die Klage der CDU-Landtagsfraktion gegen das Vorschaltgesetz. » mehr

29.05.2017

"Sparkassen brauchen keine Gebietsreform"

Noch ist die Kuh nicht vom Eis. Zwar sichert die Regierungskoalition zu, dass "Sparkassenstrukturen von der Gebietsreform weitgehend verschont bleiben", doch keiner mag es recht glauben in Hildburghau... » mehr

Buergerbefragung Gehlberg Gehlberg: Klares Ja zum Geratal

28.05.2017

Gehlberg: Klares Ja zum Geratal

Vor großem Publikum wurde Sonntagvormittag im Sitzungssaal der Gemeinde Gehlberg die Bürgerbefragung ausgewertet. Von 455 Wahlberechtigten (Stand Bürgermeisterwahl) stimmten 337 Einwohner ab. Auf 200 ... » mehr

Moderne Verkehrsinfrastruktur (A71-Brücke Rotes Tal), das reiche Erbe einer 1200-jährigen Geschichte (Dionysius-Kirche von 1520 und die über 700 Jahre alte Johanniterburg) sowie ein ausladendes Naturdenkmal im Hintergrund (der 740 Meter hohe Dolmar) prägen das Bild von Kühndorf. Fotos: J. Glocke

26.05.2017

Auf konkrete Vorgaben oder ein Wunder warten

Wer könnte zur Gebietsreform 2018 mit wem fusionieren? In unserer Serie stellen wir potenzielle Partner für Meiningen vor. Was spricht für, was gegen eine Fusion? Heute: Kühndorf. » mehr

herrenteich suhl

Aktualisiert am 26.05.2017

Suhler Stadträte: Größte Stadt muss Kreisstadt werden

Mit Verwunderung hat der Suhler Stadtrat die Nachricht aufgenommen, dass Meiningen Kreisstadt in einem Südthüringer Großkreis werden soll. » mehr

Mit Bärenkräften für den Kreisstadt-Erhalt Sonnebergs

25.05.2017

Mit Bärenkräften für den Kreisstadt-Erhalt Sonnebergs

Ob Sonneberg bei der Gebietsreform nochmal mit einem blauen Auge davon kommt? Stadt und Landkreis jedenfalls können während der Demonstrationen auf dem Bahnhofsplatz nicht nur auf ihre Bürger zählen, ... » mehr

25.05.2017

Der Kompromissvorschlag zur Gebietsreform

Der Kompromissvorschlag der rot-rot-grünen Fachpolitiker zur Gebietsreform hat noch mehr Facetten als die Idee, Meiningen auch künftig als Kreisstadt zu erhalten. Ein Überblick über zentrale Punkte. » mehr

Suhl ist einen Blick wert - das meinten im vergangenen Jahr auch 90 000 Gäste, die in der Stadt weilten. Archivfoto: frankphoto.de

24.05.2017

Suhl fordert in Groß-Variante Kreisstadtstatus und Entschuldung

In einem Südthüringer Großkreis mit Schmalkalden-Meiningen, Hildburghausen und Sonneberg will Suhl die Kreisstadt und Sitz des Landratsamtes werden. » mehr

Aufkleber zur Gebietsreform

24.05.2017

Zugeständnisse bei Gebiets-Reform und mehr Geld für Kommunen

Die rot-rot-grüne Koalition hat sich auf weitere Kompromisse zur Gebietsreform geeinigt. Dabei könnten Meiningen und Bad Salzungen Kreisstädte bleiben. Auch für die umstrittene Kreisfreiheit von Weima... » mehr

Zur Stadtratssitzung am Montag hatte Henry Worm (Mitte) noch Hoffnung, dass die Landesregierung eine finanzielle Lösung bereithält. Foto: camera900.de

24.05.2017

Ausgeträumt: Keine Ehe für Lauscha und Neuhaus

Seit Mitte März haben Neuhaus und Lauscha im Thüringer Innenministerium Druck gemacht. Mittwochnachmittag haben sie nun erfahren, dass es zwar Geld vom Land gibt, aber viel zu wenig. Freiwillig werden... » mehr

Ob Jens Triebel zeichnete ein positives Bild für die Schuldenentwicklung der Stadt Suhl. Fotos: J. Glocke

24.05.2017

"Es würde anders, aber nicht schlechter"

Das Gespenst der Eingemeindung nach Suhl hat an Schrecken verloren in der Bürgerversammlung am 22. Mai in Dillstädt mit Suhls Oberbürgermeister Jens Triebel als Gast. » mehr

Gehlbergs Bürgermeister Rainer Gier möchte in Bezug auf die Gebietsreform den Willen der Bürger berücksichtigen. Am Sonntag fällt die Entscheidung. Foto:bf

24.05.2017

Gehlberger sollen das letzte Wort haben

In einem Flyer weisen einige Gehlberger Gemeinderäte auf die vermeintlichen Vorzüge eines Zusammengehens ihres Ortes mit Suhl hin und rücken die bisherige Kooperation innerhalb der VG in ein schlechte... » mehr

24.05.2017

Suhls Oberbürgermeister widerspricht Ilm-Kreis-Landrätin

Suhls Oberbürgermeister Jens Triebel kontert die Aussagen von Landrätin Auch die Gemeinderäte melden sich zu Wort. » mehr

Die gelbe Wand ist Sportfans aus dem Stadion in Dortmund ein Begriff. In der Landespolitik hält sie nun in Sonneberg Einzug. Seit drei Wochen versammeln sich die Sonneberger mit gelben Schildern vor dem Rathaus, um für den Erhalt des Kreissitzes in der Spielzeugstadt zu kämpfen. Foto: camera900.de

24.05.2017

Umfrage zur Gebietsreform: Zwei Drittel halten Pläne für unnötig

Bisher hielt sie die Landesregierung unter Verschluss, nun werden zwei Umfragen zur Gebietsreform veröffentlicht. Diese bestätigen die Ablehnung - aber es gibt auch Lichtblicke für Befürworter. » mehr

20.05.2017

Südthüringer Grüne fordern Stopp der Gebietsreform

Während sich die Anzeichen verdichten, dass Rot-Rot-Grün bei der Gebietsreform für Südthüringen wieder zum ursprünglichen Vorschlag der Landesregierung zurückkehrt, fordern die Grünen in der Region vo... » mehr

Die gelbe Wand ist Sportfans aus dem Stadion in Dortmund ein Begriff. In der Landespolitik hält sie nun in Sonneberg Einzug. Seit drei Wochen versammeln sich die Sonneberger mit gelben Schildern vor dem Rathaus, um für den Erhalt des Kreissitzes in der Spielzeugstadt zu kämpfen. Foto: camera900.de

24.05.2017

Bleibt alles anders? Am liebsten, wie es ist

Die Kluft zwischen der Landesregierung und den Sonnebergern ist tief. Das offenbart die erneute Demo am Montagabend gegen die Gebietsreform. Die Rollen von Gut und Böse scheinen fest verteilt. » mehr

23.05.2017

Widerstand in der Rhön gegen Fusion mit Wartburgkreis

Bettenhausen - Die dem Landkreis Schmalkalden-Meiningen zugehörigen Gebiete der Rhön wollen sich nicht dem Wartburgkreis zuschlagen lassen. » mehr

Hüter der Ergebnisse? Innenminister Holger Poppenhäger. Foto: dpa

16.05.2017

Das Geheimnis der Umfragen lüften: Nun aber wirklich

Der April ist längst vorbei, doch die bislang geheim gehaltenen Umfragen des Innenministeriums zur Gebietsreform sind noch immer nicht veröffentlicht worden. Angeblich soll es nun aber bald so weit se... » mehr

KSB-Vorsitzender Alois Bühls zeichnete Lorenz Fröbel (rechst) aus Plaue mit der GutsMuths-Plakette in Bronze aus. Foto: Richter

11.05.2017

Gebietsreform: Der Sport will bereit sein

Der Kreissportbund bleibt die größte Organisation im Kreis. Zur Mitgliederversammlung wirft die Gebietsreform ihre Schatten voraus. » mehr

Interview: Günther Irrgang Bürgermeister in Geraberg

11.05.2017

"Ich wünsche mir Besonnenheit und Sachlichkeit"

In Geraberg schlagen die Wogen hoch beim Thema Gebietsreform. Viele verstehen nicht, weshalb sich offenbar zwischen Gemeinderat und Bürgermeister Gräben aufgetan haben. Freies Wort wollte vom Bürgerme... » mehr

Etwa 150 Gäste, vorwiegend Benshäuser Bürger, aber auch Stadträte und Verwaltungsmitarbeiter aus Suhl und Zella-Mehlis, besuchten am Dienstagabend die dreistündige Einwohnerversammlung in der Turnhalle des Lichtenauortes zum Thema Gebietsreform. Im Präsidium hatte der Gemeinderat Platz genommen.

11.05.2017

Keine klare Tendenz für Suhl oder Zella-Mehlis

Eine Entscheidung, welcher Stadt sich Benshausen zuwenden wird, war von der Einwohnerversammlung nicht zu erwarten. Die gab es auch nicht. Aber der Fahrplan in Sachen Gebietsreform steht. » mehr

Sparkasse

10.05.2017

Keine Zwangsfusionen bei Sparkassen wegen Gebietsreform

Erfurt - Die Sparkassen in Thüringen sollen von der umstrittenen Gebietsreform weitgehend verschont bleiben. Nach Vorstellung des Finanzministeriums soll es auch künftig in einem Kreis mehrere Sparkas... » mehr

09.05.2017

Hohe Rhön schüttelt den Kopf: Jeden Tag ein neuer Vorschlag

Der Linken und ihren Gebietsreform-Plänen bläst aus der Hohen Rhön ein heftiger Wind entgegen. Dass Dörfer einfach zur Verhandlungsmasse werden, stößt hier auf Unverständnis und Frust. » mehr

Landtagssitzung Thüringen

09.05.2017

Innenminister macht Tempo bei Gebietsreform

Erfurt - Die Thüringer Landesregierung will das Gesetz zur Kreisgebietsreform bereits im November beschließen lassen. Innenminister Holger Poppenhäger (SPD) sagte, der Gesetzentwurf werde im Sommer in... » mehr

Von der Gebietsreform sind auch Bürger nicht begeistert und setzen ihre Unterschrift auf das Papier. Foto: G. Bertram

09.05.2017

"Noch lange nicht in trockenen Tüchern"

Mit einer Unterschriftenaktion gegen die Gebietsreform unterstützten am Sonntag Mittelständler und CDU den Verein "Selbstverwaltung für Thüringen". » mehr

Beim Citylauf gab sich die Linke sportlich. Das Rennen um die Kreisstadtfrage sieht Frank Kuschel (links) noch nicht entschieden. Foto: Richter

09.05.2017

Kuschel: "In Kreisstadtfrage noch alles offen"

Der Stadtrat soll sich am Donnerstag zu Arnstadt als künftigem Kreissitz bekennen. Einen entsprechenden Antrag sollen möglichst alle Fraktionen mittragen. » mehr

Die Impuls-Schule in Schmiedefeld überzeugt seit vielen Jahren mit ihrem Lernkonzept. Einblicke in den Schulalltag gibt es regelmäßig beim Tag der offenen Tür (siehe Foto). Und auch in Zukunft - also nach der Gebietsreform - soll die Schule im Ort erhalten bleiben, sagt Bürgermeister Pulvers. Archivfoto: Marina Hube

09.05.2017

Ziel: Schulstandorte unbedingt erhalten

Im Zuge der Gebietsreform könnten nicht nur Schmiedefeld, sondern auch Gehlberg und Geraberg den Kreis wechseln. Dann stellt sich die Frage: Was geschieht mit den Schulen im Ort? Die Bürgermeister wol... » mehr

Eines der Hauptargumente, welches immer wieder für den Erhalt Sonnebergs als Kreisstadt angeführt wird, ist seine wirtschaftliche Leistungskraft. Auch dies schlug sich auf den Plakaten nieder, die Montagabend gezeigt wurden. Fotos: camera900.de

Aktualisiert am 09.05.2017

Bürgermeister Voigt: Wir zeigen es denen in Erfurt

Einigkeit im Kampf für den Erhalt des Kreisstadt-Status beschworen Montagabend alle im Sonneberger Stadtrat vertretenen Fraktionen bei einer ersten Demo pro Sonneberg. » mehr

04.05.2017

Innenministerium: Gebietsreform ohne Nachteile für Feuerwehren

Erfurt - Die umstrittene Gebietsreform in Thüringen wird nach Einschätzung des Innenministeriums den Feuerwehren keine Nachteile bringen. » mehr

Protest Sonneberg 1993

04.05.2017

Sonneberger Bürgermeister ruft zum Protest gegen Gebietsreform

Stadt und Landkreis tragen ihren Protest gegen die vom Land geplante Gebietsreform auf die Straße. Für Montag ruft das Sonneberger Rathaus auf zur Demo auf dem Bahnhofsplatz. » mehr

Die Reform nicht an die große Glocke hängen? Landrat Peter Heimrich (links) und Ministerpräsident Bodo Ramelow. Foto: ari/Archiv

04.05.2017

Heimrich kontert: "Dritter Schritt vor dem ersten"

Auf den Vorwurf, mal für die Gebietsreform zu sein, wenn es passt, ansonsten dagegen, antwortet Landrat Heimrich nun seinerseits mit einem Vorwurf: "Politisch instinktlos". » mehr

03.05.2017

Meininger kämpfen um ihre Kreisstadt

Auf einen heftigen Schlagabtausch folgte ein versöhnliches Ende: Der Meininger Stadtrat verabschiedete eine Resolution, in der er von der Landesregierung fordert, Meiningen als Kreisstadt beizubehalte... » mehr

Eisenachs Oberbürgermeisterin Katja Wolf hält die jetzt geplante Dreier-Fusion ihrer Stadt mit dem Wartburgkreis und Schmalkalden-Meiningen für ein falsches Signal. Foto: ari/Archiv

03.05.2017

"Da würde auch meine Solidarität aufhören"

Die neue Gebietsreform-Karte der Landesregierung war vor allem für Katja Wolf ein Schock. Seit Jahren arbeitet die Linke-Politikerin und Oberbürgermeisterin Eisenachs gemeinsam mit dem Landrat des War... » mehr

03.05.2017

Linken-Chefin will Änderungen an Gebietsreform in Südthüringen

Weimar - Thüringens Linke-Landes- und Fraktionschefin Susanne Hennig-Wellsow hat Änderungen am Gesetzentwurf von Innenminister Holger Poppenhäger (SPD) zur Gebietsreform vor allem in Südthüringen gefo... » mehr

02.05.2017

Freie Wähler: Gebietsreform nicht um jeden Preis

Die Freien Wähler Benshausen beklagen die immer abstrakteren Auswüchse einer schlecht vorbereiteten Verwaltungs- und Kommunalreform in Thüringen. Sie äußern sich in einer Pressemitteilung. » mehr

Holger Poppenhäger (SPD)

03.05.2017

Innenminister kritisiert Südthüringer Landrat Heimrich

Im Streit um die Kreisreform wirft Innenminister Poppenhäger dem Meininger Landrat Heimrich taktisches Verhalten vor. So habe das Landratsamt für eine Fusion mit dem Wartburgkreis geworben. » mehr

02.05.2017

Demonstration vor Staatskanzlei für künftigen Kreissitz in Nordhausen

Erfurt/Nordhausen - Der Vorschlag von Thüringens Innenminister Holger Poppenhäger (SPD) für die künftigen Kreissitze stößt weiter auf Widerstand. » mehr

^