Lade Login-Box.

ERSTER WELTKRIEG (1914-1918)

Bericht der Coburger Neuen Presse aus dem Jahr 1959 über den Wechsel der Region nach Bayern 1919. Foto: Archiv

29.11.2019

Hildburghausen

Coburg ist davongekommen

Vor 100 Jahren trennten sich die Wege. Die Coburger - bislang unter den sogenannten "thüringischen Staaten" - entschieden sich für Bayern. Hildburghausen kam zu Thüringen. » mehr

29.11.2019

Schlaglichter

Der wohl älteste Mensch in den USA stirbt mit 114 Jahren

Der wohl älteste Mensch in den USA ist im Alter von 114 Jahren gestorben. Der Tod der New Yorkerin Alelia Murphy wurde von einer Gewerkschaft von Mitarbeitern im Gesundheitswesen mitgeteilt. Die ehema... » mehr

Panzerkreuzer «SMS Scharnhorst»

05.12.2019

Brennpunkte

Wrack der «SMS Scharnhorst» vor den Falklandinseln entdeckt

Britische Forscher haben eigenen Angaben zufolge den im Ersten Weltkrieg versenkten Panzerkreuzer «SMS Scharnhorst» im Südatlantik entdeckt. » mehr

Gedenken und Mahnung zugleich

17.11.2019

Suhl

Gedenken und Mahnung zugleich

Auch in Zella-Mehlis ist am Sonntag der Volkstrauertag begangen worden. » mehr

Boris Johnson & Carrie Symonds

10.11.2019

Boulevard

William und Harry: Erster Auftritt nach Frust-Interview

Zum Weltkriegsgedenken sind die britischen Prinzen William und Harry erstmals seit Längerem wieder gemeinsam in der Öffentlichkeit zu sehen. Gibt es Anzeichen für neugewonnene Nähe? » mehr

Commonwealth Day

09.11.2019

Boulevard

William und Harry gemeinsam bei Weltkriegsgedenken

Die beiden sind nur noch selten gemeinsam in der Öffentlichkeit zu sehen. Bei einer Gala treffen die britischen Prinzen William und Harry aufeinander. » mehr

Überraschenderweise gab es 2016 nur wenige Nachrücker im "Club der Hundertjährigen". Drei Menschen feierten im Kreis dieses Jubiläum.	Foto: Sascha Bühner

05.11.2019

Suhl

Mit stolzem Blick auf die nachfolgenden Generationen

Ilse Schneider ist ein Jahr nach Ende des Ersten Weltkriegs geboren, erlebte den Zweiten Weltkrieg mit sowie den Auf- und Niedergang der DDR. Gestern feierte sie ihren 100. Geburtstag. » mehr

US-Repräsentantenhaus

30.10.2019

Brennpunkte

Neuer Krach zwischen Türkei und USA nach Völkermord-Votum

Völkermord an den Armeniern - ein Tabubegriff für die Türkei. Das US-Repräsentantenhaus nennt die Massaker im Osmanischen Reich dennoch Genozid. Ankara protestiert heftig. Ist das ein neuer Tiefpunkt ... » mehr

Die erste Postkarte der Welt - in Österreich-Ungarn am 1. Oktober 1869 von Perg nach Kirchdorf verschickt. 1865 schlug Heinrich von Stephan, der Gründer des Reichspostmuseums, die Einführung eines offenen "Postblattes" als kostengünstige Alternative zum Brief vor. Kritiker sorgten sich um das Briefgeheimnis und die Wahrung der guten Sitten. So kam die Post in Österreich-Ungarn mit der "Correspondenz-Karte" der Reichspost zuvor. Repros (3): Museum für Kommunikation

29.10.2019

Feuilleton

Analoge Grüße aus der Ferne

Schnell, originell und günstig: Das Museum für Kommunikation in Berlin erzählt eine kleine Kulturgeschichte der Postkarte - sie wird in diesem Jahr 150 Jahre alt. » mehr

Kalenderblatt

21.10.2019

Kalenderblatt

Kalenderblatt 2019: 16. Oktober

Das aktuelle Kalenderblatt für den 16. Oktober 2019: » mehr

16.09.2019

Schlaglichter

Rachenreizstoff aus Erstem Weltkrieg - Schulen evakuiert

In der Nähe von zwei Schulen sind in Potsdam mehrere Ampullen mit einem Rachenreizstoff aus dem Ersten Weltkrieg entdeckt worden. Die Mengen waren so gering, dass zu keiner Zeit Gefahr für die Schüler... » mehr

Gemeinsam geht‘s zum Feiern in Richtung Kulturhaus. Am Freitag reiht sich der gesamte Ort ein zum abendlichen Fackelumzug.

01.09.2019

Sonneberg/Neuhaus

Goldisthals Blasmusiker geben der Kermse wieder den Takt vor

Ein von einem "Geburtstagskind" musikalisch umrahmter Fackelumzug, ein doppelter Bieranstich und viel Gemütlichkeit gehörten am Wochenende zum Feiertreiben in Goldisthal. » mehr

Der Kilimandscharo ist das höchste Gebirge Afrikas, der 5895 Meter hohe Kibo sein höchster Berg. Erstmals bestiegen wurde er 1889 von dem Hildburghäuser Afrikaforscher Hans Meyer, der den Gipfel Kaiser-Wilhelm-Spitze taufte. Der Gipfel befand sich in der Kolonie Deutsch-Ostafrika und wurde deshalb auch in amtlichen Werken als "höchster deutscher Berg" geführt. Deutschland musste seine Kolonien vor 100 Jahren abgeben, aber bis 1964 war die offizielle Bezeichnung Kaiser-Wilhelm-Spitze. Erst drei Jahre nach der Unabhängigkeit Tansanias fiel der alte Name auf und wurde auf Uhuru (Freiheit) geändert.	Foto: Henry Schmitt/stock.adobe

28.06.2019

Thüringen

Als Deutschland seinen höchsten Berg verlor

Ein Hildburghäuser steht als Erster auf dem Gipfel: 30 Jahre liegt der höchste Berg der Deutschen mitten in Afrika. Der Kilimandscharo ist die Spitze ihres Kolonialreiches. Auf den Tag genau vor 100 J... » mehr

Hannchen (Francesca Paratore) lässt Blumen sprechen. Foto: Buff/LTC

07.05.2019

Feuilleton

Rein in die Komfortzone

Die Ohrwürmer haben hier leichtes Spiel: "Der "Vetter aus Dingsda" vergnügt das Publikum am Coburger Theater mit Evergreens und Augenzwinkern. » mehr

Das Leipziger Völkerschlachtdenkmal. Foto: lau

27.04.2019

Feuilleton

Das "Völki" ist fast fertig restauriert

Mit Millionenaufwand ist das Leipziger Völkerschlachtdenkmal saniert worden. Noch ist aber nicht alles geschafft. » mehr

Der Sonderbrief zur Briefmarke 100 Jahre Volkshochschule ist am 24. April im Heinrichser Rathaus erhältlich. Er kostet zwei Euro.

19.04.2019

Suhl

Volkshochschul-Briefmarke erscheint in Suhl

Das Bundesfinanzministerium gibt eine Sonderbriefmarke zum Jubiläum "100 Jahre Volkshochschule" heraus. Die offizielle Übergabe erfolgt am Mittwoch nach Ostern in Suhl. » mehr

Angelika Albrecht hat eine Ausstellung mit Briefmarken und Feldpostbriefen aus dem ersten Weltkrieg zusammengestellt. Sie wird im Rahmen des Bücherflohmarkts im Landgräflichen Schloss gezeigt. Foto: Susann Eberlein

11.04.2019

Bad Salzungen

Bücherflohmarkt wird aufgewertet

Mit einem Bücherflohmarkt im Landgräflichen Schloss startet der Förderverein "Barchfelder Schlösser" an diesem Wochenende in die neue Veranstaltungssaison. » mehr

Die Ausstellung in der Weimarer Kunsthalle zeigt u.a. sogenanntes "Notgeld" Thüringer Städte. Fotos (3): Schutt/dpa

10.04.2019

Feuilleton

Erinnern und doch vergessen?

Vom radikalen Umbruch nach dem Ersten Weltkrieg 1918/1919 bis zur Gründung des Landes Thüringen 1920 berichtet eine Ausstellung in der "alten" Landeshauptstadt Weimar. » mehr

Über den Juttaplatz mit dem Pferdeschlitten - heute kaum vorstellbar.

15.02.2019

Sonneberg/Neuhaus

Sprungschanzen im Röthengrund, Schlittentouren und Abfahrten

Alte Fotoplatten im Sonneberger Stadtarchiv dokumentieren die Anfänge des Wintersports zwischen Spielzeugstadt und Rennsteig. » mehr

Kaum wiederzuerkennen ist dieser Ort. Auf dem Areal, auf dem heute das moderne Suhler Kino am Viadukt steht, befand sich bis zur Umgestaltung des Suhler Stadtzentrums in den 1960er Jahren der Schlachthof.

08.02.2019

Suhl

Neue Krankenhausbaracke und endlich wieder Kohlen

Nur langsam stellten sich nach Ende des Ersten Weltkrieges in Suhl wieder normale Zustände ein. Die Arbeit war allerdings knapp, denn erst nach und nach wurden wieder Waren hergestellt, die nicht dem ... » mehr

Michael Jeske (links), Georg Grohmann (rechts) sowie Sven Zinkan zeigen die drei Perspektiven des Soldaten: Täter, Opfer, Beobachter. Foto: Marie Liebig

15.01.2019

Feuilleton

"Man kann nicht alles haben"

In Igor Strawinskis hintersinniger "Geschichte vom Soldaten" verkauft ein Deserteur seine Seele dem Teufel. Morgen hat das Stück in Meiningen Premiere. » mehr

Historiker Stefan Bollinger legte bei einem interessanten Vortrag in der Kulturbaustelle seine Sicht der Dinge auf die Revolution 1918 und die hitsorischen Ereignisse jener Zeit dar. Foto: frankphoto.de

20.11.2018

Suhl

Vertane Chance: Die Revolution von 1918

Der Historiker Stefan Bollinger referierte in der Kulturbaustelle über sein Buch "Als die Revolution nach Deutschland kam". Er erklärte den Verlauf und warum ein Umsturz an der Zerstrittenheit der SPD... » mehr

Ein Gebinde legten Sarah Boost und Marco Bader vom CDU-Stadtverband am Lerchenbergdenkmal nieder. Viele Bürger schlossen sich an.

19.11.2018

Suhl

"Wir erinnern, um nicht zu vergessen"

Mit einem Gottesdienst und einer Kranzniederlegung am Ehrenmal auf dem Lerchenberg gedachten rund 100 Zella-Mehliser am Volkstrauertag den Opfern von Krieg, Hass und Gewalt. » mehr

Mathilde und Philippe von Belgien

11.11.2018

Brennpunkte

Weltkriegsgedenken: Warnungen vor neuem Nationalismus

Der Papst forderte zum Weltkriegs-Gedenken ein Ende der «Kultur des Todes» und der blutigen Konflikte in der Welt. Und Macron mahnte, «alte Dämonen» stiegen wieder auf. Manche Adressaten der Warnungen... » mehr

10.11.2018

Schlaglichter

Merkel und Macron erinnern an Weltkriegsende

Mit einer historischen Geste haben Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident Emmanuel Macron der Opfer des Ersten Weltkrieges vor 100 Jahren gedacht. Im Beisein von Merkel und Macron wur... » mehr

10.11.2018

Schlaglichter

Trump in Paris mit Macron zusammengetroffen

Paris (dpa) - Vor den Feierlichkeiten in Paris zum Ende des Ersten Weltkrieges ist US-Präsident Donald Trump vom französischen Staatspräsidenten Emmanuel Macron im Élyséepalast empfangen worden. » mehr

Paul von Hindenburg, Kaiser Wilhelm II. und Erich Ludendorff

10.11.2018

Hintergründe

Der Erste Weltkrieg und seine Folgen

Der Erste Weltkrieg gilt manchen Historikern als «Urkatastrophe» des 20. Jahrhunderts. Millionen Menschen starben, die politische Landschaft veränderte sich radikal. Folgen im Überblick: » mehr

Auf einer Erinnerungsmedaille sind alle sechs Nationen abgebildet, die 1918 in der Region Vouziers an den Kampfhandlungen beteiligt waren. Der Präsident des Partnerschaftsvereins "Gräfenroda-Vouziers", Erhard Freitag (l.), und Gräfenrodas Bürgermeister Dominik Straube nahmen mit einer Delegation an den Gedenkfeierlichkeiten in der Partnerstadt teil.

10.11.2018

Ilmenau

100 Jahre Kriegsende in Vouziers begangen

Eine Gräfenrodaer Delegation vertrat Deutschland bei den Gedenkfeierlichkeiten anlässlich 100 Jahre Ende des Ersten Weltkrieges im französischen Vouziers. Daran nahmen Vertreter aller an den damaligen... » mehr

Macron

10.11.2018

Brennpunkte

Merkel und Macron erinnern an Weltkriegsende

Vor 100 Jahren endete der Erste Weltkrieg. Kanzlerin Merkel und der französische Präsident Macron kamen nun an jenem Ort zusammen, wo der Waffenstillstand besiegelt wurde. Davor hatte Macron noch eine... » mehr

Novemberrevolution

09.11.2018

Hintergründe

Der Erste Weltkrieg und seine Folgen

Der Erste Weltkrieg gilt manchen Historikern als «Urkatastrophe» des 20. Jahrhunderts. Millionen Menschen starben, die politische Landschaft veränderte sich radikal. Folgen im Überblick: » mehr

100 Jahre Kriegsende wird in Vouziers gefeiert

24.10.2018

Ilmenau

100 Jahre Kriegsende wird in Vouziers gefeiert

Am 3.November finden in Gräfenrodas Partnerstadt Vouziers in der Ardennenregion die Gedenkfeierlichkeiten anlässlich des hundertsten Jahrestages des Endes des Ersten Weltkrieges statt. Zu dieser Geden... » mehr

absperrband

21.10.2018

Thüringen

Weltkriegshandgranate in Stadtroda geborgen

Stadtroda - Aufregung in Stadtroda (Saale-Holzland-Kreis): Wegen einer Handgranate aus dem Ersten Weltkrieg ist am Samstagabend der Bereich um den Fundort abgesperrt worden. » mehr

Der Historiker Gerd Krumeich deutet die sogenannte Dolchstoß-Legende aus Anlass des Hundertjährigen Kriegsendes neu. Foto: Stache/dpa

16.10.2018

Feuilleton

Das Trauma der Niederlage

Am 11. November 1918 wird bei Compiègne der Waffenstillstand unterzeichnet: Doch die Dolchstoß-Legende vergiftet die Weimarer Republik. Wie entstand die Verschwörungstheorie zur deutschen Niederlage i... » mehr

Vorsichtig wurde der Obelisk von einer Moosschicht befreit.

24.09.2018

Schmalkalden

Das vergessene Kriegerdenkmal

Zur Mahnung an die Toten des Ersten Weltkrieges wurde 1938 das Kriegerdenkmal gebaut. Viele Steinbach-Hallenberger wissen aber gar nicht, dass es existiert, geschweige denn, wo es sich befindet. » mehr

22.09.2018

Schlaglichter

Papst besucht Baltikum - auch Gedenken an Holocaustopfer

Papst Franziskus bricht heute zu seiner ersten Reise in die baltischen Länder Litauen, Lettland und Estland auf. Anlass des vier Tage langen Besuchs ist der 100. Jahrestag der Unabhängigkeit der drei ... » mehr

06.08.2018

Thüringen

Granate aus dem Ersten Weltkrieg auf Friedhof gefunden

Erfurt - Fast 100 Jahre nach dem Ende des Ersten Weltkrieges (1914-1918) ist auf dem Erfurter Hauptfriedhof eine Sprenggranate von damals gefunden und geborgen worden. » mehr

Kriegsgräber

21.07.2018

Thüringen

Jugendliche pflegen Kriegsgräber in Gotha

1918 endete der Erste Weltkrieg, der unermessliches Leid mit Millionen Toten über die Völker gebracht hat. Zwei Jahrzehnte später folgte ein noch verheerender Krieg. Jugendliche aus vielen Ländern küm... » mehr

Keine Tagespolitik

09.07.2018

Feuilleton

Keine Tagespolitik

Die langjährige Präsidentin der Salzburger Festspiele, Helga Rabl-Stadler, mag keine allzu aktuellen Anspielungen auf der Bühne. » mehr

Der Wernshäuser Kirchturm muss stabilisiert werden. Als ersten Schritt will man jedoch die Größte der drei Glocken herunterholen und zur Reparatur in eine Fachwerkstatt bringen. Foto: Sascha Willms

04.05.2018

Schmalkalden

Damit die Kirchenglocken weiter und wieder klingen

Die evangelischen Kirchengemeinden in Wernshausen und Niederschmalkalden haben gleichzeitig ähnliche Probleme: Beide müssen in ihre Glockenstühle investieren. Die Stadt Schmalkalden hilft. » mehr

Mit Feder und Tinte hat Melanie Endrejat zwei Gedichte auf Sütterlin abgeschrieben - als Geschenk für ihren Kollegen Ludger Krumbein, mit dem sie die alte Schrift entdeckte und nun regelmäßig übt. Fotos (2): Heiko Matz

03.05.2018

Bad Salzungen

Die Schnörkelschrift erweckt den Soldaten zum Leben

Erst vor Kurzem kam Dr. Ludger Krumbein aus Gräfen-Nitzendorf erstmals mit der Sütterlinschrift in Berührung. Sie ermöglicht es ihm nun, das Leben eines Soldaten im Ersten Weltkrieg zu rekonstruieren. » mehr

Farbenfrohe Blumengrüße zum besonders seltenen Ereignis: Meta Schmidt hat die Glückwünsche von Vizelandrat Helge Hoffmann (rechts) und Bürgermeister Christopher Other entgegengenommen. Foto: K. Lautensack

18.04.2018

Hildburghausen

Das Lachen hat Meta Schmidt auch mit Hundert nicht verlernt

Solch ein stattliches Alter erreichen nur wenige Menschen im Landkreis. Im Heldburger Unterland ist sie mit Abstand die Älteste: Meta Schmidt hat am Mittwoch ihren 100 Geburtstag gefeiert. Sie liest n... » mehr

Der Sitzungssaal im ehemaligen Landtag in Meiningen. Die originale Decke lässt eine Ahnung aufkommen, wie das Parlament hier tagte und Geschichte schrieb.

04.04.2018

Meiningen

"Kaffeefahrt" in die Stadt-Geschichte

1918 begann auch in Meiningen eine Zeit des Aufbruchs, des Fortschritts. Der Bakuninhütten-Stammtisch lädt in den nächsten Wochen Interessierte zu "Kaffeefahrten" in die Geschichte der Stadt ein. » mehr

Für langjährige Mitgliedschaft im Männergesangverein "Eichenkranz 1888" wurden ausgezeichnet: Jochen Jung (30 Jahre), Gerhard Klein (30 Jahre), Thomas Huhn (15 Jahre), Hubert Gratz (45 Jahre), Jürgen Kolb und Rainer Weisheit (je 55 Jahre), von links. Fotos (2): Annett Recknagel

25.03.2018

Schmalkalden

Dort, wo sich Sprache und Klang vereinen

Der Männergesangverein "Eichenkranz 1888" Struth-Helmershof feierte seinen 130. Geburtstag - zahlreiche Gäste gratulierten zur Festveranstaltung. » mehr

Frank Werner und Ricarda Steinbach beim Vortragsabend am Dienstag im "Haus auf der Grenze". Foto: Stefan Sachs

28.02.2018

Bad Salzungen

Die Kunst, Nachrichten von Fake-News zu unterscheiden

Gefälschte Nachrichten und Bilder gibt es schon sehr viel länger als das Internet. "Lügen funktionieren nur, wenn sie geglaubt werden wollen", sagte der Historiker und Chefredakteur Frank Werner in de... » mehr

Mit einem spontanen Dankeschön samt Blumenstrauß überraschte Schülersprecher Philipp Witte Lehrerin Sylvia Schneider vom Europa-Team. Foto: Dolge

18.02.2018

Ilmenau

Damit Europa kein Traum bleibt

Seit 25 Jahren arbeitet am Lindenberg-Gymnasium ein Europa-Team. Der Staffelstab des Teams soll jetzt an Jüngere weitergegeben werden. » mehr

Den Dorfplatz mit dem Denkmal für die Gefallenen des Ersten Weltkrieges hat die Gemeinde Hümpfershausen zum Ende des Jahres komplett neu gestalten lassen. Gefördert wurde das Projekt vom Freistaat Thüringen. Foto: O. Benkert

28.12.2017

Werra-Bote

Ein Multicar, ein Denkmal und Tore für das Gerätehaus

Mit über- und außerplanmäßigen Ausgaben beschäftigten sich die Gemeinderäte von Hümpfershausen zur jüngsten Sitzung. Darunter die Anschaffung eines Multicars mit Schneepflug und Streuer. » mehr

Dicke Wände: Auf architektonisch Wissenswertes ging Architekt Jens Büttner bei Gebäudeführungen ein, die auf den Vortrag folgten.	Foto: Sascha Bühner

22.10.2017

Schmalkalden

Ein Gebäude für die Ewigkeit

Die jüngste Auflage der Veranstaltungsreihe "Alte Häuser erzählen" widmete sich dem Schulgebäude der Grundschule in der Renthofstraße - einem Denkmal für die Bauweise vor dem Ersten Weltkrieg. » mehr

Martin Strauch und Rainer Borsdorf (von links) machen sich in der Regionalgruppe des Vereines "Gegen das Vergessen - Für Demokratie" stark. Foto: Dolge

29.09.2017

Ilmenau

Mit dem Strom schwimmen und gegen ihn

Verein "Gegen Vergessen - Für Demokratie" rührt an alte Wunden in Ilmenau und vergisst die neueren nicht. Das aktuelle Projekt stellt vor allem Fragen. » mehr

Mit seinen 101 Jahren ist Siegfried Zimmermann der älteste Bürger der Stadt Schleusingen und des Landkreises Hildburghausen. Bürgermeister Klaus Brodführer gratulierte ihm herzlich. Foto: frankphoto.de

14.09.2017

Hildburghausen

Mit 101 Jahren der älteste Bürger im Landkreis

Siegfried Zimmermann gehört zu den Besonderheiten von Schleusingen. Warum? Er ist der älteste Bürger - nicht nur Schleusingens, sondern des Landkreises Hildburghausen. Am Donnerstag feierte er seinen ... » mehr

... und eine Ansicht des Ortes von heute. Der Ort wird 666 Jahre alt.	Foto Bradsch

12.09.2017

Ilmenau

"Amtsdorf vermehrt sich erstaunlich"

Wenn man das Jahr 1351 als Gründungsjahr einer slawischen Ansiedlung nördlich von Ilmenau betrachtet, dann hat Unterpörlitz ein Jubiläum: Der Ilmenauer Ortsteil wäre somit 666 Jahre alt. » mehr

Etwa 300 Neugierige waren am Freitagabend zwischen Schleusinger Straße, Blücher-, Kommer- und Bahnhofstraße unterwegs, um etwas über den Baustil und die Geschichte der Suhler Villen zu erfahren. Der Rundgang fand in Vorbereitung zum Tag des offenen Denkmals am Sonntag statt. Fotos (2): frankphoto.de

10.09.2017

Suhl

Geschichte der Villen beginnt vor der Toren der Stadt

Die Geschichte der Suhler Villen bewegte die Massen. 250 Interessierte begaben sich bereits am Freitag mit Stadtkonservator und Bauhistoriker auf Spurensuche zwischen Schleusinger Straße und Bahnhofst... » mehr

Mühsam wird die verfallene Anlage am Kühberg wieder saniert...

15.08.2017

Hildburghausen

Zum 20. Mal richtet der Heimatverein das Kühbergfest aus

Am Sonntag, 20. August, jährt sich zum 20. Mal des Kühbergfest. Initiator und Ausrichter ist der Heimatverein Eishausen. Heuer tritt ein alter Dreschkasten in Aktion. » mehr

^