Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Lutherweg

13.08.2012

Lutherweg

900 Kilometer kreuz und quer durchs Land

Ein halbes Jahrtausend Reformation: Was hat uns Luther heute zu sagen? Wir haben uns auf den Weg gemacht, Luther pilgernd zu erforschen, auf den Lutherwegen durch Thüringen. » mehr

Thomas Kaebel, der Trusetaler Wegewart, ist einer von vielen, die den Lutherweg beschildert haben. 	Foto: ari

24.11.2012

Lutherweg

Jeder Pilger muss seinen Weg finden

500 Jahre Reformation: Was hat uns Luther heute zu sagen? Zehn Redakteure unserer Zeitung hatten sich aufgemacht, Luther pilgernd zu erforschen, auf dem Lutherweg durch Thüringen. Ein Fazit: Nur mit R... » mehr

In Frauenwald röhrt zwar der Hirsch, doch Luther ist nicht zu finden. Auch der Blick auf die Karte half Jolf Schneider bei seiner Suche nach dem Lutherweg nicht weiter. Er soll erst in diesem Monat ausgeschildert werden. 	Fotos: ari

18.09.2012

Lutherweg

Wo Luther noch nicht angekommen ist

Welcher Teufel hat mich eigentlich geritten, den Weg zurück auch noch in Angriff zu nehmen? Hätte ich doch bloß einen Kollegen gebeten, mich wieder zu meinem Auto zurück nach Frauenwald zu fahren. Nun... » mehr

14.09.2012

Lutherweg

Quo vadis - auf dem Lutherweg?

Warum muss nur immer, wenn man eigentlich seine Wanderschuhe anziehen will, solches Sommerwetter sein, dass man eigentlich lieber baden gehen möchte. Während andererseits immer dann, wenn man sich zu ... » mehr

08.09.2012

Lutherweg

Im Land der Durchreisenden

Eine Schüssel gesottener Krebse mit Petersilie garniert" - der Martin Luther, lieber Wanderkollege Brückner, muss ordentlich Kohldampf gehabt haben, als er 1506 der Stadt zum ersten Mal angesichtig wu... » mehr

08.09.2012

Lutherweg

Drei feste Burg' an meinem Weg

Gotha ist offenbar keine Luther-Stadt. In Siegfried Wittigs höchst kurzweiligen Einführungsrede zur heutigen Stadtführung kommt der Reformator zwar schon nach acht Minuten vor: "Er ist ja eigentlich u... » mehr

30.08.2012

Lutherweg

Das Ja-Wort und der Fabeldichter

Als Martin Luther einst seine Katharina von Bora heiratete, da wünschte der Reformator trotzig, dass "die Engel lachen und alle Teufel weinen", so provokant war die Hochzeit eines Kirchenmanns im Jahr... » mehr

25.08.2012

Lutherweg

Wie uns Luther bis heute bewegt

Es ist schon erstaunlich, woran man alles denken muss, wenn man sich heutzutage als Wanderlaie auf den Weg macht in die Natur. » mehr

21.08.2012

Lutherweg

Wo Luther seine Nierensteine verlor

Wir sind spät dran, meine Berner Sennenhündin Biene und ich. Dabei sind Pilger Frühaufsteher. Wer wie ich schon auf dem Jakobsweg in Spanien war, weiß das. In der prallen Sonne zu laufen, macht keine ... » mehr

Zum Abschluss der Etappe genießt unser Reporter Marco Schreiber den Blick vom Schmalkalder Kirchturm auf die Altstadt.

15.08.2012

Lutherweg

Ein Pilgerweg zu Jesus Christus

Wie ein mahnender Zeigefinger sticht das Lutherdenkmal bei Steinbach in den Himmel, eine spitze Stele, anderthalb Jahrhunderte alt. "Wer in Gerechtigkeit wandelt, und redet, was recht ist ... der wird... » mehr

Am Lutherweg standen schon viele Schilder: Diese hier haben die Möhraer in ihrem kleinen Museum verstaut. Elisabeth Kürschner schließt für neugierige Wanderer gerne einmal das Lutherzimmer auf, das der einheimische Kunstmaler Herbert Lochner mit der berühmten Predigtszene ausgemalt hat.	Fotos (2): ari

09.08.2012

Lutherweg

Wo sich Luther und Luise übern Weg laufen

Fahr hin zur Quelle dort am Wegesrand, sie lädt dich ganz still zu sich ein. Fahr hin zur Quelle dort am Wegesrand, Du kannst einer ihrer Gäste sein", singt Christoph Neumann. Bis vor ein paar Minuten... » mehr

Wart' Berg, du sollst mir eine Burg tragen und den Startpunkt für die Tour auf dem Lutherwanderweg. Volontärin Mariana Friedrich macht sich auf den Weg von Eisenach bis in die Heimatstadt von Luthers Eltern in Möhra.	Fotos (2): ari

04.08.2012

Lutherweg

Nach Möhra über den wartenden Berg

Die strahlend heiße Sonne über mir, 32 Grad Celsius um mich und 17,7 Kilometer vor mir. Nun gut, Martin Luther konnte sich das Wetter vor fast 500 Jahren auch nicht aussuchen, als er von seiner Anhöru... » mehr

Bei Stotternheim geriet Martin Luther am 2. Juli 1505 auf dem Heimweg von seinen Eltern in ein schweres Unwetter und wurde fast vom Blitz getroffen. Daraufhin schloss er den Entschluss, ins Kloster einzutreten. Redakteur Jens Wenzel blieben 507 Jahre später Regen und Donnerschlag erspart.	Fotos (2): ari

31.07.2012

Lutherweg

In Erfurt kennt man Bruder Martin

Irgendwie unvermittelt wirkt die kleine Oase mit den Schatten spendenden Bäumen in der gleißenden Umgebung: Im Hintergrund liegt die Maschendraht-umzäunte Mülldeponie der Landeshauptstadt Erfurt, auf ... » mehr

^