Topthemen: Der NSU-ProzessMobilität und EnergieGebietsreformFußball-Tabellen

Mobilität und Energie

Die Qual der Wahl: Michael Bickel zeigt die verschiedenen Dämmstoffe, aus denen Hausbesitzer und Bauherren wählen können. Fotos (3): ari

05.11.2015

Mobilität und Energie

Warum sich Dämmung doch rechnet

Jahrelang wurden Hausfassaden in Deutschland munter mit Dämmplatten zugeklebt. Dann geriet die Dämmung in Verruf, sogar von der Dämmlüge war die Rede. Energieberater Michael Bickel lässt lieber Fakten... » mehr

Das Ziel der Bundesregierung: Bis 2020 sollen eine Million Elektro-Fahrzeuge auf Deutschlands Straßen unterwegs sein. Ob das zu schaffen ist, bleibt fraglich. Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt denkt nun über Privilegien für Elektro-Autos nach.

04.11.2015

Mobilität und Energie

Technik-Probleme und Kosten bremsen

Die Debatte um die Energiewende bezieht sich in der Regel auf die Stromerzeugung. Doch ein Drittel der gesamten Energie verbraucht der Verkehrssektor. Autos, Laster, Flugzeuge und Schiffe werden meist... » mehr

Kraft und Wärme kombiniert: Mit Gasturbinen lassen sich Strom und Wärme für viele Haushalte produzieren. Deshalb hält der Staat sie für förderwürdig. Foto: dpa/Archiv

04.11.2015

Mobilität und Energie

Stadtwerke: Mehr Förderung für Kraft-Wärme-Kopplung

Für umweltfreundliche Kraftwerke, die Strom und Wärme zugleich produzieren, soll es 2016 höhere Zuschüsse geben. Aber nicht, wenn sie dabei Kohle verfeuern. » mehr

Entspannt können sich Autofahrer in der Zukunft zurücklehnen. Computer sollen das Steuer übernehmen und Autos wie von Zauberhand lenken.

03.11.2015

Mobilität und Energie

Computer übernehmen das Steuer

Selbstfahrende Autos sind keine Utopie mehr. Durch die neue Technik entstehen auch neue Marktpotenziale. » mehr

03.11.2015

Mobilität und Energie

Hohe Erwartungen an die neue Mobilität

Frankfurt - Automobilhersteller, Zulieferer, aber auch IT- und Telekommunikationsunternehmen sehen im autonomen Fahren das große Geschäftspotenzial der Zukunft. » mehr

### Titel ###

30.10.2015

Mobilität und Energie

Die Qual der Wahl des Antriebs

Welcher Motor ist für Autofahrer am wirtschaftlichsten? Einzig der VW Golf steht für einen Vergleich in allen Antriebsarten zur Verfügung. Käufer müssen abwägen zwischen Anschaffungspreis und Treibsto... » mehr

30.10.2015

Mobilität und Energie

Die besten Tipps zum Spritsparen

Wer wenig Kraftstoff verbraucht, schont die Umwelt und seinen Geldbeutel. Den größten Einfluss auf den Verbrauch hat der Fahrer selbst. » mehr

In einem Tankdeckel prangt ein Hinweis auf die elektrische Betankung des Fahrzeugs.

29.10.2015

Mobilität und Energie

Hohe Hürden für E-Mobilität

Strom oder Gas statt Diesel? Der Abgas-Skandal lässt auch die Diskussion um alternative Antriebe aufleben. Ein echter Durchbruch scheint aber vorerst weiter nicht in Sicht. » mehr

28.10.2015

Mobilität und Energie

Nebenkläger belasten mutmaßlichen Zschäpe-Helfer

München - Im Münchner NSU-Prozess haben mehrere Nebenkläger den mitangeklagten mutmaßlichen Unterstützer Holger G. in Bedrängnis gebracht. » mehr

Mehr Verkehr in den Untergrund zu bringen und die Bahnstrecken in Bayern durchgängig zu elektrifizieren, sind Kernforderungen des Bauindustrieverbandes.

28.10.2015

Mobilität und Energie

"Die Bauindustrie ist nicht nur Beton"

Bayern muss Bus, Bahn und Straßenverkehr besser vernetzen. Das fordert die Bayerische Bauindustrie. Die Finanzierung von neuen Straßen könnten private Investoren übernehmen. » mehr

28.10.2015

Mobilität und Energie

Sanierungsoffensive oder Luftnummer?

Deutschland droht zur Schlaglochrepublik zu werden - weil viel zu lange zu wenig getan wurde. Nun braucht es viele Milliarden Euro. Dobrindts Investitionspaket ist da nur ein Anfang. » mehr

Die Herzbuben im Sommer an der Vachaer Brücke zwischen Thüringen und Hessen. Unser Grenzgänger-Tipp: Der Brückentag am 27. Mai 2016. Archiv

28.10.2015

Mobilität und Energie

366 Tage, Brücken und das Glück der Pendler

Mehr Freizeit durch gute Brückentags-Planung: Wie Arbeitnehmer nächstes Jahr ihre freien Tage optimieren können. Und warum es Pendler mal wieder besser haben. » mehr

Wer rastet, der rostet. Ältere Menschen sind heutzutage unternehmungslustiger als je zuvor.

27.10.2015

Mobilität und Energie

"Wer rastet, der rostet"

Mobilität im Alter beugt Demenz vor. Dazu ist ein gut ausgebautes Netz von Bussen und Bahnen nötig. Es spart Kosten im Gesundheits- system, sagt ein Forscher. » mehr

27.10.2015

Mobilität und Energie

Den Durchblick behalten

Autofahrer sollten in regel- mäßigen Abständen zum Sehtest. Wer zu schlecht sieht, kann trotzdem noch mobil bleiben. » mehr

Energiesparen durch Vernetzung

24.10.2015

Mobilität und Energie

Energiesparen durch Vernetzung

Unternehmer Matthias Gemeinhardt spricht über den Wunsch der Bürger nach autarker Versorgung. Und er weiß, wie Verbraucher mit relativ einfachen Mitteln ihren Verbrauch reduzieren können. » mehr

Der Herr über die Ampeln: Frank Helbing ist Sachbearbeiter beim Verkehrsmanagement der Stadt Erfurt und hat an der Entwicklung intelligenter Informationssysteme für Autofahrer mitgearbeitet. Fotos: ari

24.10.2015

Mobilität und Energie

Auf grünen Wegen schnell ans Ziel

Viele deutsche Städte haben ein Problem mit der Feinstaubbelastung. So auch Erfurt. Allerdings gibt es kaum noch Autos, die aus den Umweltzonen ausgesperrt werden. Elektroautos und eine intelligente V... » mehr

Angebunden: Lange Ladezeiten sind laut Matthias Krause einer der größten Hemmschuhe für den Durchbruch von Elektrofahrzeugen in der Logistik. Seine Erfahrungen in der Apotheken-Belieferung sind aber positiv. Fotos (2): ari/Archiv

23.10.2015

Mobilität und Energie

Raus mit den Stinkern aus der Stadt

Lieferwagen verstopfen immer wieder Wohngebiete und Innenstädte. Paketdienst, Lieferanten, Umzugsfirmen, sie alle wollen irgendwie ihre Lieferung ans Ziel bringen. Ein Thüringer Konsortium arbeitet an... » mehr

23.10.2015

Mobilität und Energie

Oberstes Ziel heißt Energiesparen

Helsa plant unkonventionelle Investitionen am Standort in Gefrees. Sie sollen Mitarbeitern und der Umwelt zugute kommen. » mehr

Mobil im Alltag: Junge Menschen müssen auf ein Auto nicht verzichten. Beim Carsharing können sie mitunter vergünstigte Tarife buchen. Allerdings ist das Angebot in der Region dünn.

22.10.2015

Mobilität und Energie

Der steinige Weg zum geteilten Auto

Für viele junge Menschen ist ein Auto kaum erschwinglich. Wenigstens zeitweise können Studenten und Auszubildende die Freiheit auf vier Rädern günstig genießen - mit Carsharing zum Uni-Tarif oder mit ... » mehr

Objekt der Begierde: In der Beliebtheit bei jungen Menschen liegen Smartphones deutlich vor Autos. Für Deutschland ist das ein Kulturwandel.

22.10.2015

Mobilität und Energie

Das Smartphone schlägt das Auto

Junge Leute wollen mobil sein,- aber ihr Geld nicht unbedingt für ein Auto ausgeben. 35 Prozent könnten laut Umfrage sogar komplett auf Auto und Führerschein verzichten. » mehr

Ein Kern aus Keramik, gefüllt mit Natrium-bi-Aluminat, ist das Geheimnis der Hochtemperaturbatterien, an denen die Mitarbeiter des Fraunhofer-Instituts in Hermsdorf arbeiten. Noch werden sie von Hand befüllt, doch schon bald soll eine Serienproduktion möglich sein. Zum Beispiel von Energiespeichern für den heimischen Keller. Fotos: Fraunhofer IKTS

21.10.2015

Mobilität und Energie

Das Ziel: Die Batterie im Keller und 1000 Kilometer Reichweite

Elektroautos fehlt es an Reichweite und Batterien für den Keller sind zu teuer. Das Fraunhofer- Institut in Hermsdorf arbeitet daran, Lösungen für beide Probleme zu finden. » mehr

Die drei von der Tankstelle der Zukunft: Elke Bouillon und Frank Schnellhardt (rechts) von der Innovationsberatung Innoman bringen das nötige Know-how in der Projektführung und der Beschaffung von Förmdermitteln ein. Martin Eibl lieferte mit seinem Team von HKW das Kästchen, das Ladesäulen für Elektroautos mit dem Stromnetz kommunizieren lässt - für sicheres, schnelles und günstiges Laden.

20.10.2015

Mobilität und Energie

Die intelligente Ladung für die Autos der Zukunft

Das Thüringer Konsortium Smart Mobility arbeitet an Produkten, die den Autofahrern den Umstieg auf Elektroautos erleichtern sollen. Intelligente Ladestationen sind da nur ein Baustein. » mehr

In drei Stufen teilt das Thüringer Konsortium die Lademöglichkeiten ein.

20.10.2015

Mobilität und Energie

Intelligente Thüringer Konsortien

Intelligente Thüringer Konsortien Für die individuelle Mobilität haben wir mit Fahrzeugen, Straßen, Verkehrsregeln und Tankstellen in Jahrzehnten eine Infrastruktur aufgebaut. » mehr

### Titel ###

17.10.2015

Mobilität und Energie

"Entscheidend ist die Effizienz"

Sie gilt als Deutschlands Top-Expertin für Energie: Claudia Kemfert. Im Interview spricht die Professorin über Stromtrassen, Fracking und die umstrittene EEG-Umlage. » mehr

17.10.2015

Mobilität und Energie

Produzenten werden zu Dienstleistern

Kaum eine andere Branche verändert sich derzeit so stark wie die Energie-Wirtschaft. Darin steckt sehr viel Potenzial. » mehr

^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".