Lade Login-Box.
Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

Wissenschaft

Schimpansen fressen Schildkröten - auch zum Frühstück

Obwohl das Verhalten freilebender Schimpansen seit Jahrzehnten erforscht wird, werden Wissenschaftler immer noch von den Menschenaffen überrascht.



Schimpansen fressen Schildkröten
Ein Schimpanse sitzt auf einem Baum mit einer Schildkröte in der Hand. Deutsche Forscher haben in Gabun erstmals freilebende Schimpansen beim Fressen von Schildkröten beobachtet.   Foto: Max-Planck-Institut

Deutsche Forscher haben in Gabun erstmals freilebende Schimpansen beim Fressen von Schildkröten beobachtet.

Die Wissenschaftler aus Osnabrück und Leipzig dokumentierten, dass die Affen Schildkröten gegen Baumstämme schlagen, um so die Panzer aufzubrechen und sich von dem Schildkrötenfleisch zu ernähren. Möglicherweise sei dies ein kulturelles Verhalten der Tiere, teilten die Universität Osnabrück und das Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie in Leipzig am Donnerstag mit.

Die Forscher beobachteten im Loango Nationalpark zehn Schimpansen dabei, wie sie insgesamt einige Dutzend Schildkröten erbeuteten. Dieses Verhalten sei nur in der Trockenzeit beobachtet worden, in der auch andere Lieblingsspeisen wie etwa Früchte reichlich vorhanden seien, schreibt das Team im Journal «Scientific Reports».

Dass Schimpansen verschiedene Tierarten fressen, sei bereits bekannt gewesen, aber nicht, dass sie sich auch von Reptilien ernähren, sagte Simone Pika, Kognitionswissenschaftlerin an der Uni Osnabrück.

Ein erwachsenes Männchen hatte sich nach Beobachtung der Forscher sogar einen Teil seiner Schildkröten-Mahlzeit extra fürs Frühstück aufgehoben. Der Schimpanse fraß erst eine Hälfte des Fleisches in einem Baum sitzend und klemmte die andere Hälfte in eine Astgabel. Danach wechselte er den Baum zum Schlafen und kehrte am nächsten Morgen zurück, um die Reste seines Abendessens zum Frühstück zu verspeisen.

«Das deutet darauf hin, dass Schimpansen für die Zukunft planen können», sagte Pika. Die Fähigkeit, für einen in der Zukunft liegenden Zustand oder ein Bedürfnis wie etwa Hunger vorzuplanen, sei bisher meist nur bei Tieren in menschlicher Obhut belegt worden. «Unsere Ergebnisse deuten also darauf hin, dass wir auch nach jahrzehntelanger Forschung noch nicht die volle Komplexität der Intelligenz und Verhaltensflexibilität von Schimpansen erfasst haben.»

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
23. 05. 2019
16:13 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Abendessen Anthropologie Erwachsene Evolution Fleisch Forschung Frühstück Max-Planck-Gesellschaft Schildkröten Tiere und Tierwelt Universität Osnabrück Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Bettwanze und Fledermaus

17.05.2019

Bettwanzen wohl älter als gedacht

Bettwanzen piesacken ihre Mitgeschöpfe wohl schon weit länger als bisher angenommen. Die Parasiten gab es einer neuen Analyse zufolge schon vor etwa 115 Millionen Jahren, als noch Dinosaurier auf der Erde lebten. » mehr

Humboldt-Universität

19.07.2019

Elf deutsche Unis und Verbünde sind künftig «Elite-Unis»

Wissenschaft und Hochschullandschaft hatten mit Spannung auf die Entscheidung gewartet. Jetzt ist klar, welche Unis in Deutschland sich künftig «Exzellenzuniversität» nennen dürfen. An den Gewinner-Hochschulen knallen di... » mehr

«Suskityrannus hazelae»

06.05.2019

Früher Verwandter des Tyrannosaurus Rex entdeckt

Forscher haben in den USA eine bislang unbekannte kleine Raubsaurier-Art identifiziert. Der Suskityrannus hazelae genannte Dino lebte vor rund 92 Millionen Jahren und war ein früher Verwandter von Tyrannosaurus Rex, wie ... » mehr

Hornhaut

27.06.2019

Die Hornhaut an den Füßen hat viele Vorteile

Sie sieht ja nicht gerade hübsch aus, doch Hornhaut an den Füßen ist wichtig. Das Feingefühl geht durch sie nicht verloren. Das haben Forscher nun nachgewiesen und noch einiges mehr. » mehr

Röntgenteleskop eRosita

14.06.2019

Teleskop eRosita auf dem Weg ins All

Milliarden Lichtjahre entfernte Galaxien - das Röntgenteleskop eRosita soll diese in bisher unerreichter Auflösung erforschen. Die deutsch-russische Mission startet in Kürze; die Erwartungen sind hoch. » mehr

Cannabis-Konsum

13.06.2019

Cannabis-Konsum vor 2500 Jahren

Hanfpflanzen wurden schon vor Jahrtausenden angepflanzt, um daraus Öle oder Stoffe herzustellen. Aber seit wann berauschen sich Menschen an Cannabis? Hinweise darauf liefert eine aktuelle Studie. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall A71 Abfahrt Gräfenroda A71 Gräfenroda

Unfall A71 Gräfenroda | 22.07.2019 A71 Gräfenroda
» 11 Bilder ansehen

300 Jahre Kirmes Empfertshausen Empfertshausen

300 Jahre Kirmes Empfertshausen | 21.07.2019 Empfertshausen
» 136 Bilder ansehen

Werratal-Triathlon Breitungen

Werratal-Triathlon | 21.07.2019 Breitungen
» 44 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
23. 05. 2019
16:13 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".