Lade Login-Box.
Topthemen: Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Wissenschaft

Roboter-Kundschafter auf Asteroiden gelandet

Sie sind die Vorhut eines deutschen Landers: Zwei japanische Roboter sind auf einem Asteroiden gelandet und sollen erste Aufnahmen machen. Im Oktober folgt ihr «Kollege» Mascot. Die Spannung steigt.



Roboter-Kundschafter
Dieses Bild der Japan Aerospace Exploration Agency (JAXA) zeigt den Schatten der Raumsonde Hayabusa 2 über dem Asteroiden Ryugu.   Foto: JAXA via AP

Zwei kleine Roboter-Kundschafter der japanischen Raumsonde «Hayabusa2» sind 300 Millionen Kilometer von der Erde entfernt auf dem Asteroiden Ryugu gelandet. Das gab die japanische Raumfahrtbehörde Jaxa bekannt.

Die beiden trommelförmigen Roboter sollen vor dem für Oktober geplanten Aufsetzen der deutsch-französischen Landeeinheit «Mascot» Aufnahmen von der Oberfläche des Himmelskörpers machen und die Temperatur auf dem Asteroiden messen. Die Forscher wollen mit der Mission den Ursprüngen unseres Sonnensystems auf die Spur kommen.

Die beiden Kundschafter «Rover-1A» und «Rover-1B» mit dem gemeinsamen Namen «Minerva II» sind mit jeweils vier beziehungsweise drei Kameras ausgerüstet. Sie sollen zusammen Stereo-Aufnahmen von der Oberfläche des Asteroiden machen, hieß es. Die Roboter kommunizieren mit «Hayabusa2» über ein OME-E genanntes Gerät an Bord der Raumsonde. Dieses wird später auch zur Kommunikation mit dem deutsch-französischen Lander «Mascot» genutzt.

«Hayabusa2» startete im Dezember 2014 in Japan und erreichte nach fast vier Jahren im All Ende Juni ihr Ziel. Die Sonde soll sich dem Asteroiden während der Mission so sehr nähern, dass sie im dichten Überflug Material von seiner Oberfläche einsaugen und im Jahr 2020 zur Erde bringen kann. Der vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und der französischen Raumfahrtagentur CNES entwickelte Lander «Mascot», dessen Landung auf dem Asteroiden Anfang Oktober erfolgen soll, wird auf Ryugu bleiben. Der Name Ryugu steht für den Unterwasserpalast eines Drachenkönigs aus der japanischen Überlieferung.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
23. 09. 2018
08:48 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Asteroiden Raumsonden Roboter
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
«Hayabusa2»

11.07.2019

Japanische Raumsonde setzt Mission auf Asteroid fort

Eine japanische Raumsonde schreibt Raumfahrt-Geschichte: Erstmals sammelt sie Material aus dem Untergrund eines Asteroiden. Ende nächsten Jahres wird «Hayabusa2» auf der Erde zurückerwartet. » mehr

Pressekonferenz der Jaxa

05.04.2019

Japanische Raumsonde schießt Krater in Asteroiden

Eine japanische Raumsonde erforscht derzeit den Asteroiden Ryugu. Das Ziel: Material des Himmelskörpers zur Erde zu bringen. Nun hat die Sonde schweres Geschütz aufgefahren. » mehr

Asteroid Bennu

21.03.2019

Sonde «Osiris Rex»: Asteroid Bennu stößt Partikel aus

Die Oberfläche des Asteroiden Bennu sieht aus wie eine Geröllhalde. Das ist auf Bildern der Raumsonde «Osiris Rex» zu erkennen, die die Nasa veröffentlichte. » mehr

Japanische Raumsonde

22.02.2019

Japanische Raumsonde «Hayabusa2» auf Asteroiden gelandet

Japan hat Grund zum Jubeln: Die Raumsonde «Hayabusa2» ist erfolgreich auf einem Asteroiden gelandet. Damit geht die Mission, an der auch deutsche Forscher beteiligt sind, erfolgreich in die nächste Phase. » mehr

Hayabusa2 mit «Mascot»

03.10.2018

Lander setzt erfolgreich auf Asteroiden auf

Wie entstand das Leben auf der Erde? Und wie können wir uns vor Asteroiden-Einschlägen schützen? Antworten könnte ein kleines Raumlabor liefern. Die riskante Landung auf dem Asteroiden Ryugu ist ihm zumindest schon geglü... » mehr

Raumsonde «Chandrayaan-2»

22.07.2019

Indien schickt eine Raumsonde zum Mond

Gerade erst wurde der 50. Jahrestag der ersten Landung des Menschen auf dem Mond gefeiert, da wagt Indien mit einer unbemannten Sonde einen großen Schritt im All. Schafft der asiatische Gigant als viertes Land eine weich... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall Sachsenbrunn Sachsenbrunn

Unfall Sachsenbrunn | 22.08.2019 Sachsenbrunn
» 12 Bilder ansehen

2019-08-21 Meiningen

Helikopter-Einsatz Bahnhof | 21.08.2019 Meiningen
» 13 Bilder ansehen

10. Firmenlauf Oberhof

10. Firmenlauf Thüringer Wald | 21.08.2019 Oberhof
» 101 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
23. 09. 2018
08:48 Uhr



^