Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Podcast: Offen gesagt#GemeinsamHandelnCoronavirus in ThüringenCorona-Hilfsbörse

Wissenschaft

Polarforscher Arved Fuchs von Grönland-Expedition zurück

Seit Jahrzehnten erkundet der Polarforscher Arved Fuchs Veränderungen im arktischen Raum. Lobende Worte hat er für die Bewegung Fridays for Future.



Rückkehr
Arved Fuchs (l) wird im Hamburger Hafen von Boris Herrmann begrüßt.   Foto: Magdalena Tröndle » zu den Bildern

Der Polarforscher Arved Fuchs ist von seiner Grönland-Expedition «Ocean Change» zurückgekehrt. Begrüßt wurde er bei seiner Ankunft im Hamburger Hafen unter anderem von dem Skipper Boris Herrmann, der Klimaaktivistin Greta Thunberg mit der Rennjacht «Malizia» über den Atlantik gebracht hatte.

Mit einem Team von Wissenschaftlern hatte Fuchs in den vergangenen Monaten auf seinem Segelschiff «Dagmar Aaen» an den Küsten Islands und Grönlands Folgen der Erderwärmung untersucht und dokumentiert.

Die Fridays for Future-Bewegung sei ein Segen, sagte der Polarforscher. Er habe jahrelang darauf gewartet, dass sich die junge Generation zu Wort melde. Man wisse seit Jahrzehnten, dass sich die Erde erwärme. Trotzdem handelten viele so, als gäbe es einen Planeten B.

«Was auf dem Meer passiert, findet oft unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt», sagte Fuchs. Er und sein Team wollten die Menschen über die Auswirkungen der Erderwärmung und die Vermüllung der Meere informieren. Bei der Expedition sei unter anderem mit einer Drohne grönländisches Gletschereis vermessen und mit Netzen nach Mikroplastik gefischt worden, hieß es.

Für seinen «Kampf um eine nachhaltige und respektvolle Nutzung der Weltmeere» wurde der Polarforscher aus Bad Bramstedt im Rahmen der Hamburger Klimawoche mit dem «Seadevcon Maritime Award» ausgezeichnet. «Für uns alle, denen das Überleben der Ozeane am Herzen liegt, ist Arved Fuchs ein großes Vorbild», sagte Skipper Boris Herrmann bei der Preisverleihung. «Er ist ein Zeuge der Veränderungen, die sich in den letzten Jahrzehnten in der Arktis zugetragen haben.»

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
27. 09. 2019
21:37 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Arktis Arved Fuchs Atlantik Erderwärmung Expeditionen Greta Thunberg Hamburger Hafen Meere Meeresküsten Ozeane Polarforscher Schutz der Meere
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Forschungsschiffe brechen Richtung Arktis auf

18.05.2020

Arktis-Expedition steht vor Personalwechsel

Sie können sich in ihrem jetzigen Lebensraum bewegen, ohne Maske und Mindestabstand: 100 Forscher sind nach zweiwöchiger Quarantäne Richtung Nordpolarmeer aufgebrochen - zum Eisbrecher «Polarstern». » mehr

Gruppenbild der Arktisforscher

25.02.2020

Verspäteter Crew-Wechsel auf «Polarstern»

Ausharren in der Arktis: Auf der einjährigen Expedition Mosaic verzögert dichtes Meereis den geplanten Personalwechsel an Bord des Forschungsschiffes «Polarstern». Nun wächst der Unmut an Bord. » mehr

Massensterben von Seevögeln

16.01.2020

Hitzewelle im Meer löste Massensterben vor US-Küste aus

«Blob» - diesen niedlich klingenden Namen verpassten Forscher einer Masse warmen Meerwassers vor Alaska und den USA. Doch die Hitze im Pazifik ließ Millionen Tiere verenden. Mit dem Klimawandel könnten solche todbringend... » mehr

Nordpolarmeer

04.10.2019

«Polarstern» findet Eisscholle für Drift durch die Arktis

Die Arktis-Expedition der «Polarstern» hat ihre erste große Aufgabe gemeistert und einen geeigneten Ort für die Drift durch die Arktis gefunden. Für die Forscher war es ein Wettlauf mit der Zeit. » mehr

Folge der Erderwärmung

18.06.2020

Mehr Infektionen mit Vibrionen erwartet

Vor allem in wärmeren Sommern wie 2003, 2018 und 2019 wurden Fälle bekannt, einige Patienten starben: Eine Infektion mit sogenannten Vibrionen kann beim Baden in der Ostsee zur Gefahr werden. Und das künftig wohl viel st... » mehr

Flohkrebs «Plasticus»

05.03.2020

Forscher nennen Tiefsee-Flohkrebs «Plasticus»

Plastikmüll schwimmt nicht nur auf dem Meer. Forscher konnten winzige Kunststoffteile sogar in einem Tier nachweisen, das in mehr als sechs Kilometern Tiefe lebt. Forscher und Umweltschützer schlagen Alarm. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Autokino Konzert mit der Band Die Letze Rettung Meiningen

Autokino Konzert | 27.06.2020 Meiningen
» 24 Bilder ansehen

AfD Treffen in Suhl Suhl

AfD Treffen in Suhl | 26.06.2020 Suhl
» 27 Bilder ansehen

Brand in Schmalkalden Schmalkalden

Brand Carport Schmalkalden | 24.06.2020 Schmalkalden
» 5 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
27. 09. 2019
21:37 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.