Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

Wissenschaft

«Nature's 10»: Greta prägte das Wissenschaftsjahr

Zu den «Nature's 10» zählen jährlich Menschen mit hervorzuhebendem Einfluss auf die Wissenschaft. Forscher müssen das nicht zwingend sein - wie auch die neueste Liste zeigt.



Greta Thunberg
Greta Thunberg wurde in diesem Jahr bereits mit dem Alternativen Nobelpreis ausgezeichnet und vom Magazin Time zur «Person of the Year» gewählt.   Foto: Daniel Bockwoldt/dpa

Greta Thunberg gehört für das Fachmagazin «Nature» zu den zehn Menschen, die in diesem Jahr eine entscheidende Rolle für die Wissenschaft hatten.

Die jugendliche Klimaaktivistin aus Schweden habe weltweit die Schlagzeilen zum Kampf gegen die Klimakatastrophe bestimmt - und diese Aufmerksamkeit habe nicht nur Politik und Wissenschaft inspiriert, sondern werde auch großen Einfluss auf die nächste Generation von Wissenschaftlern haben, so die Begründung von «Nature». Thunberg wurde als Repräsentantin der internationalen Klimaschutzbewegung in diesem Jahr bereits mit dem Alternativen Nobelpreis ausgezeichnet und vom Magazin Time zur «Person of the Year» gewählt.

Zu den «Nature's 10» des Jahres gehört neben der 16-Jährigen auch der brasilianische Physiker Ricardo Galvão. Der Direktor des Nationalen Instituts für Weltraumforschung (INPE) hatte Zahlen zur Abholzung des brasilianischen Regenwaldes veröffentlicht - und damit den Zorn von Präsident Jair Bolsonaro auf sich gezogen, was zu Galvãos Entlassung führte. Auf eine Umweltkatastrophe machte auch die argentinische Ökologin Sandra Díaz aufmerksam, als sie Anfang Mai 2019 gemeinsam mit Kollegen den ersten globalen Bericht des Weltbiodiversitätsrats IPBES veröffentlichte: Ihm zufolge sind eine Million Arten vom Aussterben bedroht - eine Prognose, die weltweit für Entsetzen sorgte.

Weitere Wissenschaftler, die von «Nature» hervorgehoben werden, sind die amerikanisch-kanadische Astrophysikerin Victoria Kaspi, die mit einem einzigartigen Teleskop mysteriöse Strahlenblitze erforscht, der Neurowissenschaftler Nenad Sestan, der mit seiner Wiederbelebung von Schweinehirnen die Grenze zwischen Leben und Tod in Frage stellte, und der Mikrobiologe Jean-Jacques Muyembe Tamfum, der bereits seit 1995 in der Demokratischen Republik Kongo gegen Ebola kämpft.

Ebenfalls in die «Nature's 10» aufgenommen wurden der chinesische Stammzellbiologe Hongkui Deng für seine Forschung mit der Genschere CRISPR-Cas9 zur Bekämpfung von HI-Viren, der äthiopische Paläoanthropologe Yohannes Haile-Selassie, der mit der Beschreibung des 3,8 Millionen Jahre alten Schädels eines Vertreters der Art Australopithecus anamensis einem unserer Urahnen ein Gesicht gab, sowie der US-amerikanische Physiker John Martinis, der Quantencomputer entwickelt.

Und schließlich wird die Ethikerin Wendy Rogers genannt, deren Forschung enthüllte, dass einige Organtransplantationen in China möglicherweise ohne die Zustimmung der Spender stattgefunden haben. «"Nature's 10" ist keine Auszeichnung oder Liste der wichtigsten Personen in der Wissenschaft», fasst «Nature»-Chefredakteur Rich Monastersky zusammen. «Die Geschichten dieser zehn Menschen beleuchten vielmehr einige der bedeutendsten wissenschaftlichen Ereignisse des Jahres 2019 in einer Reihe von Themen, die von unseren Anfängen bis zur Zukunft der Welt reichen.»

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
17. 12. 2019
21:38 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Astrophysikerinnen und Astrophysiker Entwaldung Greta Thunberg Haile Selassie Jair Bolsonaro Mikrobiologen Nature Neurologinnen und Neurologen Physikerinnen und Physiker Teleskope Umweltkatastrophen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler Ökologinnen und Ökologen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Nobelpreis

07.10.2020

Super-Schere für Erbgut - Nobelpreis an Genforscherinnen

Erstmals teilen sich ausschließlich Frauen einen wissenschaftlichen Nobelpreis. Die von ihnen entwickelte Genschere revolutioniert Biologie, Medizin und Landwirtschaft. Eine der zwei Preisträgerinnen forscht in Berlin. » mehr

Perseiden

10.08.2020

Kosmischer Staub verglüht am Himmel

Dutzende Sternschnuppen pro Stunde: Hobbyastronomen können mit einem Spektakel am Nachthimmel rechnen. Die Erde trifft auf zahlreiche Trümmerteilchen eines Kometen. » mehr

Eine Kläranlage in Hessen

25.08.2020

Corona kann über das Abwasser überwacht werden

Wie kann man feststellen, wo Corona-Hotspots sind? Forscher haben eine neue Methode entwickelt, bei der das Abwasser in Kläranlagen Klarheit über die «Virenfracht» bringt. » mehr

Sedimentprobe im Glas

29.07.2020

100 Millionen Jahre alte Mikroben leben tief unterm Ozean

In einer der unwirtlichsten Regionen der Erde gibt es doch Leben: Winzige Organismen stecken tief im Boden des Pazifiks. Und sie werden recht aktiv - wenn die Bedingungen stimmen. » mehr

Goldabbau im Regenwald

29.06.2020

Goldabbau befördert Zerstörung des Regenwaldes

Wo Goldgräber in Brasilien und anderen Ländern Südamerikas Schneisen in den Wald schlagen und sich in die Erde graben, erholt sich der Wald nur schwer. Die Auswirkungen können, auch im Hinblick auf das Klima, gravierend ... » mehr

Gamma-Ray Burst

21.11.2019

Glückstreffer an Spezialteleskopen

Erfasst ein Satellit Gammastrahlenblitze, muss es schnell gehen: Nur wenn spezielle Observatorien auf die Herkunftsregion im All gerichtet werden, kann eine Beobachtung gelingen. Das ist Wissenschaftlern nun gleich zwei ... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Schnee Steinhied

Der erste Schnee in der Region |
» 7 Bilder ansehen

Unfall Meiningen Meiningen

Unfall Meiningen | 22.11.2020 Meiningen
» 6 Bilder ansehen

Mehrere Verletzte nach Unfall in Erfurt ERFURT

Unfall Erfurt | 20.11.2020
» 12 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
17. 12. 2019
21:38 Uhr



^