Lade Login-Box.
Topthemen: Südthüringen kocht 2020Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Wissenschaft

Kardiologen fordern mehr Unterstützung

Die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie (DGK) will im Kampf gegen Herzerkrankungen die Politik stärker in die Pflicht nehmen. Herzerkrankungen seien die häufigste Todesursache in Deutschland, sagte DGK-Präsident Hugo Katus bei der Jahrestagung der Gesellschaft in Mannheim.



Herzerkrankungen
Herzerkrankungen seien laut DGK die häufigste Todesursache in Deutschland.   Foto: Sebastian Kahnert

Es gebe ein störendes Missverhältnis zwischen der Bedeutung der Herzerkrankungen für die Bevölkerung und den politischen Anstrengungen, um hier Abhilfe zu schaffen. Grund dafür seien Klischees über Herz-Patienten und die unterschätzte Gefährlichkeit und die Dauer von Herzerkrankungen. So solle es etwa analog zur «Nationalen Dekade gegen den Krebs» eine nationale Agenda «Kampf gegen Herztod» geben, forderte Katus.

Er betonte, es sei ein verbreitetes Missverständnis, dass Herzerkrankungen allein durch die Behandlung von Risikofaktoren und einen gesunden Lebensstil vermieden werden könnten. Herzerkrankungen träten bei vielen Menschen auf, weil - ähnlich wie bei Tumorleiden - auch genetische Veranlagungen für Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems verantwortlich seien. «Es wäre zu kurz gegriffen, kardiologische Erkrankungen stets auf einen ungesunden Lebensstil zurückzuführen», betonte der Mediziner.

Im Jahr 2017 sind laut Katus mehr als 1,7 Millionen Menschen wegen einer Herzerkrankung stationär in deutschen Krankenhäusern behandelt worden. 2016 seien mehr als 207.000 Patienten in Deutschland an einer solchen Erkrankung gestorben. Die kürzlich von der Bundesregierung ausgerufene «Dekade gegen den Krebs» sei ein gelungenes Beispiel dafür, wie bedrohliche Volkskrankheiten bekämpft werden können, sagte Katus. Er ist Ärztlicher Direktor der Klinik für Kardiologie, Angiologie und Pneumologie an der Uniklinik Heidelberg. Eine solche Initiative auch für die Herz-Kreislauf-Erkrankungen sei notwendig. Sie führten zu mehr Todesfällen als alle Tumorerkrankungen zusammen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
24. 04. 2019
17:46 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Angiologie Herz- und Kreislauferkrankungen Herzkrankheiten Herzpatienten Herztod Kardiologie Patienten Pneumologie Universitätskliniken Ärztliche Direktoren
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Genom-Studie zu Herz-Kreislauf-Krankheiten

27.09.2019

Studie zu Ursachen von Herzkrankheiten

Rauchen, Übergewicht, ungesunde Ernährung - es gibt Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Aber was löst eine Herzschwäche oder einen Infarkt wirklich aus? Hamburger Forscher wollen sich nun das Erbgut von 9000 ... » mehr

Genschere

21.11.2019

Crispr/Cas9-Genschere gegen Bluterkrankung erfolgreich

Ist den Ärzten der Uniklinik Regensburg ein Durchbruch gelungen? Eine Patientin mit Beta-Thalassämie hat nach einer Gentherapie normale Blutwerte. » mehr

Buschbrände in Australien

13.01.2020

Arzt zu Buschbränden: Rauch und Hitze «immense Gefährdung»

Seit Beginn der großen Buschfeuer verbrannten in ganz Australien Millionen Hektar Land. Der Rauch zieht auch in die Städte. Ein Arzt erklärt die Gefahren für die Gesundheit. » mehr

Hitze

23.09.2019

Hitze führt zu mehr Herzinfarkten

Der Klimawandel sorgt nicht nur für einen steigenden Meeresspiegel und mehr Dürren - er gefährdet auch die Gesundheit. Vor allem das Herz-Kreislauf-System wird von zunehmender Hitze gestresst. Experten sehen das Gesundhe... » mehr

Intensivstation

08.01.2020

Mehr Tote durch Borna-Infektionen in Deutschland als bekannt

Lange war die Borna-Krankheit nur von Nutztieren bekannt. Nun bestätigen neue Nachweise: Auch beim Menschen sorgt das Virus in Deutschland für Todesfälle. Besonders hoch könnte das Risiko für Katzenhalter sein. » mehr

Entfernung einer 17,5 Kilogramm schweren Zystenleber

28.02.2019

Neues Lebens-Glück nach OP: Gewaltige Leber füllte Bauchraum

Ihre Leber hatte das Gewicht eines fünfjährigen Kindes. Dann wagte die Österreicherin Verena Geier eine Transplantation - ein Schritt, der sie mit einem Schlag 40 Kilogramm leichter werden ließ. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Schulbusunfall nahe Eisenach Berka vor dem Hainich

Schulbusunglück nahe Eisenach | 23.01.2020 Berka vor dem Hainich
» 5 Bilder ansehen

Einfamilienhaus brennt in Schmalkalden Schmalkalden

Brand in Schmalkalden | 23.01.2020 Schmalkalden
» 3 Bilder ansehen

Platz 8: Abendstimmung von Maik Weiland

Blende 2020 "In Bewegung" |
» 10 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
24. 04. 2019
17:46 Uhr



^