Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Podcast: Offen gesagt#GemeinsamHandelnCoronavirus in ThüringenCorona-Hilfsbörse

Wissenschaft

Existenz von Jäger-und-Sammler-Volk in Tansania bedroht

Die Existenz einer der letzten Volksgruppen von Jägern und Sammlern der Welt, der Hadza in Tansania, ist Experten zufolge bedroht.



Bogenschütze
Osama, 15, Angehöriger des Volkes der Hadza, beim Bogenschießen.   Foto: Stefan Kleinowitz/ZUMA Wire » zu den Bildern

Die Menschen, die sich von der Jagd auf Tiere und dem Sammeln von Pflanzen ernähren, brauchen für ihre Lebensweise viel Platz. Doch wegen des Bevölkerungswachstums breiten sich andere Gruppen, die etwa Ackerbau oder Viehhaltung betreiben, immer weiter aus. «Das Land, von dem die Hadza abhängig sind, wird immer weniger», sagte am Donnerstag Chira Schouten von der Organisation The Nature Conservancy. «Das ist eine große Bedrohung.»

Die Hadza leben in einem Tal in der Nähe des Eyasisees im Norden Tansanias. Das Gebiet liegt unweit des bei Touristen beliebten Ngorongoro-Kraters und des Serengeti-Nationalparks. Die Hadza bieten einen Einblick in die Art und Weise, wie Menschen vor Zehntausenden von Jahren, vor dem Beginn des Ackerbaus, lebten. Die Männer jagen Wild mit Pfeil und Bogen, die Frauen sammeln Pflanzen und Früchte. Moderne Technologien gibt es nicht. Und vor allem planen sie kaum für die Zukunft und lagern keine Nahrungsmittel, wie Schouten erklärt. Demnach gibt es heute noch 1000 bis 1500 Hadza.

«Die Bedrohung für die Existenz dieser Gruppe besteht immer», sagte Schouten. Wenn ihr Land nicht ausreichend geschützt wird, könnte das ihre Lebensweise gefährden. Zusammen mit anderen Organisationen hat sich The Nature Conservancy nach eigenen Angaben etwa dafür eingesetzt, dass den Hadza das Recht für ihr Land übertragen wird. Heute beträgt dies laut Schouten etwa 35.000 Hektar. Derzeit versuche man, den Hadza noch mehr Land zu sichern. «Das wird zunehmend schwer, da die Bevölkerung (in Tansania) weiter wachsen wird», sagte sie.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 10. 2018
09:39 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Drohung und Bedrohung Existenz Gesellschaft und Bevölkerungsgruppen Lebensweisen Nature
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Während der Einschränkungen

08.06.2020

Studien: Maßnahmen gegen Corona verhinderten viele Tote

«Ich denke, kein anderes menschliches Unterfangen hat jemals in so kurzer Zeit so viele Leben gerettet.» Das sagt ein Forscher nach der Auswertung von Zahlen zur Corona-Pandemie. Die von den Ländern ergriffenen Gegenmaßn... » mehr

Schneemenge schrumpft in Nordamerika stärker als in Eurasien

24.05.2020

Schneemenge schrumpft in Nordamerika stärker als in Eurasien

Mit einer neuen Methode bestimmen Wissenschaftler, wie sich die Schneemengen auf der Nordhalbkugel der Erde verändert haben. Dabei entdecken sie große Unterschiede zwischen Weltregionen. » mehr

Leuchtende Pflanzen

28.04.2020

Pilz-Gen sorgt für leuchtende Pflanzen

Forschern ist es gelungen, Pflazen heller leuchten zu lassen als dies bisher möglich war. Bei ihren Versuchen setzten sie Pilz-DNA in Tabakpflanzen ein. » mehr

Forschung vor der Westantarktis

01.04.2020

Spuren eines Regenwaldes vor der Westantarktis entdeckt

Forscher haben in der Westantarktis Spuren eines 90 Millionen Jahre alten Waldes entdeckt. Damit ist klar: Die Antarktis war zu Dinosaurier-Zeiten eisfrei. Damals war es am Südpol wärmer als heute in Deutschland. » mehr

Feldhamster

vor 21 Stunden

Alarm im Feld: Hamster sind überall vom Aussterben bedroht

Einst als Plage verschrien ist der oft gejagte und vergiftete Feldhamster nun offiziell vom Aussterben bedroht. Problem sind aber nun weniger Flinte und Köder, sondern womöglich eine Errungenschaft der Zivilisation. » mehr

Eis auf Flüssen geht zurück

06.01.2020

Weniger Eis auf Flüssen durch Klimaerwärmung

Das Eis auf Flüssen dient in manchen Regionen als wichtiger Transportweg. Auch der Einfluss auf Ökosysteme ist groß. Wie wird sich die winterliche Eisbedeckung mit dem Klimawandel verändern? Ein deutliches Minus droht Fo... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Verkehrsunfall Oberhof Oberhof

Unfall Oberhof | Oberhof
» 6 Bilder ansehen

Verkehrsunfall Hildburghausen Hildburghausen

Verkehrsunfall Hildburghausen | 07.07.2020 Hildburghausen
» 11 Bilder ansehen

Motorradunfall Streufdorf Streufdorf

Motorradunfall Streufdorf | 04.07.2020 Streufdorf
» 7 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 10. 2018
09:39 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.