Lade Login-Box.
Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

Wirtschaft

US-Notenbank tastet Leitzins nicht an

Seit 2015 hat die US-Notenbank den Leitzins Stück für Stück nach oben getrieben. Die Boomzeiten, in denen diese Art von Geldpolitik angezeigt ist, scheinen sich zu verabschieden. Die Devise der Federal Reserve ist nun Geduld.



US-Notenbank Fed
Das Marriner S. Eccles Federal Reserve Board Building, Hauptsitz der US-Notenbank Federal Reserve (Fed) in Washington.   Foto: Pablo Martinez Monsivais/AP

Angesichts einer leicht abkühlenden Konjunktur hat die US-Notenbank Federal Reserve ihren Leitzins nach der Januar-Sitzung ihres Offenmarktausschusses erwartungsgemäß nicht erhöht.

«Die Gründe für das Erhöhen von Zinssätzen haben sich etwas abgeschwächt», sagte Notenbankchef Jerome Powell in Washington. Es gebe «wachsende Anzeichen für Gegenströmungen» in der Konjunktur. Das Wachstum in China und Europa zeige Anzeichen für eine Abschwächung. Er warnte vor zu hohen Staatsschulden - die Zinslast könne wichtige andere Ausgaben verhindern.

Powell drückte die Hoffnung aus, dass es nicht zu einem ungeordneten Austritt Großbritanniens aus der EU kommt. «Das würden wir spüren», sagte er, vor allem dann, wenn Finanzinstitute ins Trudeln geraten sollten.

Powell hatte wegen der umfangreichen internen und externen Risiken bereits im Dezember für das Jahr 2019 nur zwei Anhebungen in Aussicht gestellt - nach vier Zinserhöhungen im vergangenen Jahr. In der neuen Mitteilung ist kein Hinweis mehr auf Anhebungen enthalten. Stattdessen sagte Powell, die Notenbank werde «Geduld» zeigen.

Die Federal Funds Rate - der Zins, zu dem sich Geschäftsbanken über Nacht gegenseitig Geld leihen - bleibt damit zunächst in einem Korridor von 2,25 bis 2,5 Prozent.

US-Präsident Donald Trump hatte die Fed mehrmals gemahnt, bei der Normalisierung der Zinsen nicht zu schnell vorzugehen. Die boomende US-Konjunktur hatte zuletzt erste Anzeichen für ein mögliches baldiges Abkühlen gezeigt.

Die Januar-Entscheidung der US-Notenbank hatte auch stark unter dem Eindruck des längsten Regierungsstillstandes in der US-Geschichte gestanden. Den Notenbankern hatten nicht alle sonst verfügbaren Daten zur Verfügung gestanden, weil die Statistikämter nicht gearbeitet hatten. Der «Shutdown» werde «den einen oder anderen Abdruck» in den Statistiken der ersten Jahreshälfte hinterlassen, sagte Powell. Einen permanenten Effekt erwartet er nicht, sollte es nicht zu einem weiteren, gegebenenfalls noch längeren Regierungsstillstand kommen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
30. 01. 2019
21:48 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Donald Trump Federal Reserve Board Leitzinsen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
US-Notenbank Federal Reserve in Washington

02.05.2019

US-Notenbank lässt Leitzins unangetastet

Die wichtigste Notenbank der Welt gibt geldpolitisch die Linie vor - und diese heißt: Geduld. Eine Bewegung nach unten oder oben ist derzeit nicht geplant - auch wenn die Inflation wieder deutlich unter die Zielmarke ger... » mehr

US-Notenbank Fed

20.03.2019

US-Notenbank signalisiert 2019 keine weiteren Zinserhöhungen

Seit Ende 2015 erhöht die US-Notenbank peu à peu die Zinsen, um von der Nullzinspolitik der Finanzkrise wegzukommen. Jetzt scheint damit erstmal Schluss zu sein. Eine neue Krise sieht Notenbankchef Powell aber nicht. » mehr

US-Notenbank Fed

20.12.2018

US-Notenbank erhöht Leitzins und wird vorsichtiger für 2019

Die US-Notenbank lässt sich von Trumps Warnungen nicht beeindrucken und erhöht den Leitzins. Nächstes Jahr soll es wegen der schwächeren Konjunktur aber langsamer voran gehen. Die Börsen reagieren prompt. » mehr

US-Notenbank Fed

20.12.2018

US-Notenbank Federal Reserve erhöht Leitzins

Die US-Notenbank lässt sich von den Warnungen Donald Trumps nicht beeindrucken und erhöht den Leitzins. Für nächstes Jahr soll es dagegen langsamer voran gehen - erste Zeichen für ein Eintrübung seien sichtbar. Die Börse... » mehr

Jerome Powell

29.11.2018

Fed gibt klares Signal für Leitzinsanhebung im Dezember

Die US-Notenbank Fed hat ein klares Signal für eine Leitzinsanhebung im Dezember gegeben. » mehr

Dax

06.05.2019

Dax nach Trump-Ankündigung zu Handelsstreit im Minus

Der von US-Präsident Donald Trump neu angefachte Handelszwist mit China hat am Montag die jüngste Kurs-Rally jäh beendet. Die Ankündigung weiterer Sonderzölle löste weltweit Sorgen vor einer neuen Eskalation des Konflikt... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall nach Verfolgungsjagd Schleusingen Schleusingen

Unfall nach Verfolgungsjagd | 19.05.2019 Schleusingen
» 16 Bilder ansehen

Impressionen Supermarathon ab Eisenach Eisenach

Rennsteiglauf Impressionen Supermarathon | 18.05.2019 Eisenach
» 65 Bilder ansehen

Suhler Ballnacht

Suhler Ballnacht | 19.05.2019 Suhl
» 103 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
30. 01. 2019
21:48 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".