Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

Wirtschaft

Schmähpreis für Nachahmerprodukt auf Konsumgütermesse

Zum Auftakt der Frankfurter Konsumgütermesse «Ambiente» sind erneut abgekupferte Nachahmerprodukte mit dem Negativ-Preis «Plagiarius» angeprangert worden.



Verleihung des Schmähpreises Plagiarius
Nebeneinander auf der Messe Ambiente bei einer Pressekonferenz für den Negativ-Preis "Plagiarius" (M) sieht man das Original der Handbrause Croma Select der Firma Hansgrohe aus Schiltach neben zwei Plagiaten (M und r), die beide aus chinesischer Produktion stammen.   Foto: Frank Rumpenhorst

Die entdeckten Fälschungen kamen in der Masse aus chinesischen Fabriken, teils im Auftrag europäischer Firmen, wie der veranstaltende Verein Plagiarius mitteilte.

Den Originalherstellern entstünden hohe materielle und immaterielle Schäden. Der Verein appellierte an die privaten Verbraucher, sich bewusst gegen den «Ramsch mit Label von Kriminellen» zu entscheiden.

Der Schmäh-Preis ist ein schwarzer Zwerg mit goldener Nase, die symbolisch für die ungerechtfertigten Gewinne der Produktpiraten steht. Die Nominierung treffe allerdings keine Aussage darüber, ob die jeweilige Nachahmung im juristischen Sinne erlaubt oder rechtswidrig sei, schränkte der Verein ein. Die Nachahmer erhalten regelmäßig Gelegenheit, sich zu den Vorwürfen zu äußern. In den vorgestellten Fällen hatten sie meist Unterlassungserklärungen für den weiteren Vertrieb unterschrieben.

Als krasseste Nachahmung wurde das «Schrägsitzventil Typ 2000» ausgewählt, dessen Original von Bürkert im baden-württembergischen Ingelfingen gefertigt wird. Die Kopie aus dem ostchinesischen Ningbo trage alle typischen Bürkert-Designmerkmale, teilte die Jury mit.

Nachgemacht werden nicht nur hochwertige Konsumgüter, wie sie auf der Ambiente als weltgrößter Messe dieses Sortiments gezeigt werden. Erhebliche Risiken für die Verbraucher ergeben sich unter anderem aus nachgemachten Medikamenten, Medizingeräten oder Auto-Ersatzteilen.

Auf der Ambiente 2019 zeigen 4451 Aussteller aus 92 Nationen bis Dienstag (12. Februar) ihre Produkte rund um Themen wie Schenken, Genießen und Wohnen. Gastland ist Indien, das einen Mix aus modernem Design und traditioneller Handwerkskunst präsentiert. Auf der Messe werden auch mehrere Designpreise verliehen. Im vergangenen Jahr zog sie 133 582 Fachbesucher an.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
08. 02. 2019
13:42 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bürkert Designpreise Fabriken Fachbesucher Konsumgüter und Verbrauchsgüter Konsumgütermessen Messen Traditionen Vereine Zwerge
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Spielwarenmesse

30.01.2019

Die Nürnberger Spielwarenmesse ist eröffnet

Tausende Hersteller zeigen auf der Nürnberger Spielwarenmesse wieder ihre Produkte. Rund 12 000 Neuheiten werden bis Sonntag vorgestellt. Doch manche Trends halten sich. » mehr

Honda - Takahiro Hachigo

vor 16 Stunden

Honda schließt Werk in Großbritannien

Bittere Nachricht für die britische Wirtschaft: Etwa fünf Wochen vor dem geplanten Brexit gibt Honda das Aus für sein Werk in England bekannt. Grund sei aber nicht der Ausstieg des Landes aus der EU. » mehr

Grüne Woche 2019

18.01.2019

Merkel: Digitalisierung kann im Kampf gegen Hunger helfen

Mit dem Bilderbuch-Hof hat Landwirtschaft nicht mehr viel zu tun. Bauern arbeiten heute hoch technisiert. Auf der Grünen Woche betont die Bundeskanzlerin die Chancen, nennt aber auch Handlungsbedarf. » mehr

Detroit Auto Show

14.01.2019

Stimmungstief in Detroit: Autobranche bangt vor Strafzöllen

Sei es die maue US-Autokonjunktur oder die Furcht vor Strafzöllen - zum Auftakt der Detroiter Autoshow ist die Stimmung eher gedrückt. Immerhin: VW steckt Hunderte von Millionen in den Bau von E-Autos in den USA. Der Kon... » mehr

Airbus A380

24.01.2019

Airbus droht Großbritannien mit Werksschließungen

Der Flugzeugbauer sendet in der Brexit-Debatte ein Signal nach London: Komme es zu einem ungeregelten EU-Ausstieg der Briten, müsse Airbus seine Lieferkette umstellen - und Fabriken verlagern. » mehr

Tesla

07.01.2019

Tesla legt Grundstein für erste Fabrik in China

China ist der weltgrößte Markt für E-Autos. Mit einem neuen Werk in Shanghai kann Tesla seine Autos künftig deutlich billiger vor Ort anbieten. Aber das dürfte US-Präsident Trump kaum gefallen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Rodelblitz dampft durch die Region Suhl/Zella-Mehlis

Rodelblitz | 18.02.2019 Suhl/Zella-Mehlis
» 26 Bilder ansehen

Apres Ski Sause in Toschi´s Station

Après-Ski-Sause Toschi´s Station | 17.02.2019 Zella-Mehlis
» 52 Bilder ansehen

Kristallmarathon

Kristallmarathon Bergwerk Merkers | 17.02.2019 Merkers
» 84 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
08. 02. 2019
13:42 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".