Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

Wirtschaft

Opel-Betriebsrat stimmt auf Konflikt um Betriebsrenten ein

Beim Opel hängt der Hausegen schief. Management und Betriebsräte sind sich nicht einig über eine angekündigte Modernisierung der betrieblichen Altersvorsorge.



Opel Rüsselsheim
Der historische Opelturm steht hinter einem Zaun auf dem Werksgelände von Opel.   Foto: Andreas Arnold/dpa

Beim Autobauer Opel regt sich Widerstand gegen die geplanten Einschnitte bei den Betriebsrenten. «Hände weg von der Opel-Altersvorsorgung!», fordert der Betriebsrat in einem intern veröffentlichten Flugblatt.

Die Entrüstung in der Belegschaft über die Ende vergangener Woche mitgeteilten Pläne sei groß, schreiben die Arbeitnehmervertreter. «Es wird erkennbar, dass die durch den massiven Abbau von Arbeitsplätzen und die mangelnden Zukunftsperspektiven vieler Unternehmensbereiche ohnehin schon beschädigte Bindung an Opel weiter sinkt.»

Personalchef Ralph Wangemann hatte die Belegschaft am Freitag darüber informiert, dass das Unternehmen zügig Verhandlungen mit dem Betriebsrat über «eine grundlegende Modernisierung» der betrieblichen Altersvorsorge aufnehmen will.

Das zu 100 Prozent vom Unternehmen getragene System, das «seit vielen Jahrzehnten deutlich über dem Marktstandard angesiedelt» sei, sei «ein gewichtiger Kostenfaktor». Dem Vernehmen nach liegt die durchschnittliche Verzinsung trotz des allgemeinen Zinstiefs nach wie vor bei fünf Prozent.

Etwa 15.000 Mitarbeiter des Autobauers Opel in Deutschland wären von Einschnitten betroffen. Bereits erworbene Ansprüche sollen unangetastet bleiben. Zum Gesamtvolumen der betrieblichen Altersvorsorge und zur Höhe der Einsparziele machte der zur französischen PSA-Gruppe gehörende Hersteller mit Stammsitz im hessischen Rüsselsheim keine Angaben.

Der Betriebsrat argumentiert, den «Löwenanteil der Finanzierung der Opel-Altersversorgung» habe die frühere Konzernmutter General Motors (GM) getragen. Zudem seien die Kosten schon durch den umfangreichen Stellenabbau der vergangenen Jahre deutlich gesunken.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 06. 2020
11:50 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Altersversorgung und Altersvorsorge Arbeitsplätze Bereiche in Firmen und Unternehmen Betriebliche Altersvorsorge Betriebsrenten Firmenmitarbeiter General Motors Mitarbeiter und Personal Opel Personalabbau Unternehmen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Tuifly-Maschine

06.06.2020

Tuifly-Belegschaft attackiert Management

Der angekündigte harte Sparkurs bei der Fluggesellschaft Tuifly macht die Belegschaft wütend. Sie gibt dem Management eine Mitschuld an der jetzigen Situation und will um jeden einzelnen Arbeitsplatz kämpfen. » mehr

British Airways

28.04.2020

British-Airways-Mutter IAG: 12.000 Jobs stehen auf der Kippe

Die Corona-Pandemie trifft die Fluggesellschaften hart. Bei der British-Airways-Mutter sind Tausende Arbeitsplätze in Gefahr. Auch Icelandair und die skandinavische SAS kündigen drastische Einschnitte an. » mehr

Autozulieferer Ifa

13.06.2020

Autozulieferer Ifa streicht Hunderte Jobs weltweit

Die Firma Ifa aus Sachsen-Anhalt hatte finanzielle Schwierigkeiten schon überwunden geglaubt - bis die Corona-Krise kam. Jetzt muss der Zulieferer mit Standorten in Polen, China und den USA Beschäftigte entlassen. » mehr

Demonstration

18.06.2020

Tuifly-Aufseher beschließen Sparkurs

Die Demo half nichts, die Mehrheit des Aufsichtsrats ließ sich nicht mehr umstimmen: Die Flotte von Tuifly wird gegen den Widerstand der Belegschaft um mehr als die Hälfte verkleinert. Es stehen schwierige Gespräche über... » mehr

Gehaltsverzicht

10.06.2020

Lufthansa-Piloten bekräftigen Angebot für Gehaltsverzicht

Die Piloten der angeschlagenen Lufthansa wollen «den Kranich in der Luft halten». Dafür bieten sie sogar an, auf Gehalt zu verzichten - unter gewissen Bedingungen. » mehr

Commerzbank-Logo

vor 51 Minuten

Commerzbank will 200 geschlossene Filialen nicht mehr öffnen

Die Commerzbank beschleunigt noch vor dem Wechsel an der Vorstandsspitze die Verkleinerung ihres Filialnetzes. Das Geldhaus werde 200 Geschäftsstellen, die wegen der Corona-Pandemie ohnehin geschlossen sind, nicht wieder... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Dachstuhl geht in Flammen auf

Dachstuhlbrand in Sonneberg |
» 29 Bilder ansehen

Unwetter Meiningen 11.08.20 Meiningen

Starkregen in Meiningen | 11.08.2020 Meiningen
» 4 Bilder ansehen

Lkw mit Gülle an Bord kippt um Meiningen

Mit Gülle beladener Lkw kippt um | 11.08.2020 Meiningen
» 24 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 06. 2020
11:50 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.