Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Wirtschaft

Meyer-Werft kämpft mit Terminschwierigkeiten

Die Meyer Werft war immer stolz darauf, ihre großen Kreuzfahrtschiffe pünktlich abzuliefern - egal wie anspruchsvoll der Auftrag auch immer war. Beim jüngsten Auftrag, der «AIDAnova», kommt es aber zu Verzögerungen. Ein Einzelfall?



Meyer Werft
«Bei allen Schiffprojekten und Bereichen der Werft haben wir erhebliche Verzögerungen», wird die Geschäftsführung zitiert.   Foto: Ingo Wagner

Die Papenburger Meyer Werft kämpft mit ihren Terminen: Ein genauer Ablieferungstermin für das jüngste Schiff, die «AIDAnova», könne derzeit nicht genannt werden, sagte ein Unternehmenssprecher.

Neben einem Kabinenbrand sei es zu Verzögerungen im Innenausbau gekommen. Im Moment stehe noch der 2. Dezember als Start der Jungfernfahrt.

Die «Neue Osnabrücker Zeitung» zitierte aus einer internen Mitarbeiterzeitschrift der Werft, in der ein Mitglied der Geschäftsführung schreibt: «Bei allen Schiffprojekten und Bereichen der Werft haben wir erhebliche Verzögerungen.» Der Werftsprecher wollte den Bericht nicht kommentieren. Er widersprach aber, dass es bislang über die «AIDAnova» hinaus zum Verzug bei Aufträgen komme.

Betriebsrat und Geschäftsleitung hätten eine bis Ende des Jahres geltende Vereinbarung über freiwillige Mehrarbeit geschlossen, sagte Betriebsratsvorsitzender Nico Bloem. «Die Stimmung im Moment ist angespannt, aber wir wissen, dass wir eine stark motivierte Belegschaft haben, die die Probleme sieht, löst und mitzieht», sagte er.

Dem Bericht zufolge gibt es auch bei dem Schiff «Spectrum of the Seas», das im April 2019 geliefert werden soll, erheblichen Verzug in allen Bereichen. Zur «Spirit of Discovery», die am 20. Juni 2019 geliefert werden soll, heißt es: «Fertigstellung und Inbetriebnahme werden für das gesamte Schiff höchste Anstrengungen verlangen.» Bis 2023 stehen in den Auftragsbüchern der Werft einschließlich der «AIDAnova» insgesamt 13 Kreuzfahrtschiffe, hinzukommen zwei Vorverträge für kleinere Schiffe.

Bei der «AIDAnova» gebe es drei Faktoren, die zur Verzögerung geführt hätten, sagte der Werftsprecher: Der Prototyp-Charakter des Schiffes, die technische Innovation - es ist das erste mit Flüssiggas betriebene Kreuzfahrtschiff für die Reederei AIDA - sowie die gesamte Komplexität und Dimension des Projektes.

Das Unternehmen ist in den vergangenen Jahren stark gewachsen; mittlerweile arbeiten knapp 3500 fest angestellte Mitarbeiter in Papenburg.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
15. 11. 2018
15:03 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Kreuzfahrtschiffe Meyer Werft Neue Osnabrücker Zeitung Schiffe Technischer Fortschritt Werften
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Spielhalle

04.10.2019

Niedrigster Lohn für Angestellte in Spielhallen

Die Gehälter der Branchen in Deutschland klaffen auseinander. Verdienen Beschäftigte in Spielhallen durchschnittlich 1819 Euro brutto im Monat, kommen Angestellte des Erdöl- und Erdgassektor auf rund 5800 Euro im Monatsb... » mehr

Meyer Werft

28.12.2018

Meyer Werft liefert ab 2019 drei Schiffe pro Jahr

Die Meyer Werft erhöht die Schlagzahl und will ab 2019 drei Kreuzfahrtschiffe pro Jahr abliefern. Entsprechend hoch sei der Personalbedarf der Werft, teilte das Unternehmen am Freitag im niedersächsischen Papenburg mit. » mehr

Containerschiffe in Hamburg

03.08.2019

Häfen fordern EU-Auflagen gegen größere Containerschiffe

Schiffe mit mehr als 20.000 Containern an Bord gehören mittlerweile zum Standard im Verkehr zwischen Europa und Asien. Damit muss es nun aber auch genug sein, fordern die europäischen Häfen. » mehr

«Blauer Engel» für «Aidanova»

12.08.2019

Bundesregierung verleiht Kreuzfahrtschiff Umweltsiegel

Erstmals ist ein Kreuzfahrtschiff mit dem Umweltsiegel «Blauer Engel» ausgezeichnet worden. » mehr

Hamburger Hafen

18.05.2019

Koordinator: Maritime Wirtschaft hat nationale Bedeutung

Ob Werften, Häfen, Reedereien oder Zulieferbetriebe - eine Vielzahl von Arbeitsplätzen hängt an der Schifffahrt. Vor der anstehenden Nationalen Maritimen Konferenz in Friedrichshafen hat der zuständige Koordinator der Bu... » mehr

Bauarbeiter

06.09.2019

Leiharbeiter verdienen drastisch weniger als Festangestellte

Leiharbeiter verdienen in Deutschland im Schnitt deutlich weniger als regulär Beschäftigte. So verdienten regulär Vollzeitbeschäftigte 2018 im Mittel 3304 Euro brutto pro Monat, bei den Leiharbeitern waren es 1928 Euro. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall zwei Verletzte Schleusingen 19.11.19 Schleusingen/Hildburghausen

Unfall Schleusingen/Hildburghausen | 19.11.2019 Schleusingen/Hildburghausen
» 12 Bilder ansehen

Ilmenauer IKK-Klimawandel Ilmenau

Ilmenauer IKK-Klimawandel | 16.11.2019 Ilmenau
» 12 Bilder ansehen

Goldene Ziege Kids 2019 Suhl

Goldene Ziege für Kinder | 16.11.2019 Suhl
» 100 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
15. 11. 2018
15:03 Uhr



^