Lade Login-Box.
Gemeinsam handeln zum Digital-Abo
Topthemen: #GemeinsamHandelnCoronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFreies Wort hilft

Wirtschaft

Luftfahrtmesse ILA Berlin abgesagt

Keine Formationsflüge, keine Loopings, kein Kampfjet-Dröhnen: Die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung mit ihren Flugschauen fällt aus. Und die nächste Ausgabe wird ein anderes Gesicht haben.



ILA
Tausende Besucher zieht die Luftfahrtaustellung ILA traditionell an. Für Mai ist die Schau in Berlin abgesagt.   Foto: Ralf Hirschberger/dpa

Die Luftfahrtmesse ILA Berlin im Mai wird abgesagt. Damit soll die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus gebremst werden, teilten die Veranstalter am Mittwoch mit. «Für uns ist klar: Wir übernehmen Verantwortung für die Aussteller, Partner und Besucher der ILA 2020.»

Die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung (ILA) zählt neben Le Bourget bei Paris und Farnborough bei London zu den großen internationalen Leistungsschauen der Industrie. Sie war vom 13. bis 17. Mai auf dem Messegelände im Schönefelder Ortsteil Selchow am Rande des neuen Hauptstadtflughafens BER geplant.

Alle zwei Jahre lockt die Messe Zehntausende Fach- und Privatbesucher. Fluggesellschaften besiegeln dort Millionengeschäfte.

Mehr als 1000 Aussteller waren in Schönefeld bei Berlin erwartet worden, über 50 Konferenzen geplant. Experten wollten darüber diskutieren, wie Fliegen sauberer, sicherer und leiser werden kann. Flugtaxis, Drohnen und Raketentechnik sollten zu besichtigen sein - und eindrucksvolle Flugschauen. Zur vorigen Ausgabe vor zwei Jahren kamen 180 000 Fach- und Privatbesucher.

Der Coronavirus-Krise fällt damit die zweite internationale Leitmesse in Berlin zum Opfer. Die Internationale Tourismus-Börse (ITB) Anfang März war fünf Tage vor Beginn abgesagt worden. Das Gesundheitsamt hatte die Auflagen derart verschärft, dass die Messe für die Veranstalter nicht mehr durchführbar war. So sollte jeder Teilnehmer belegen, nicht aus einem Risikogebiet zu stammen oder Kontakt zu Menschen von dort gehabt zu haben.

Für die ILA hatten die Veranstalter in den vergangenen Wochen noch auf verstärkte Hygienebestimmungen gesetzt. Zugleich machten sie deutlich, dass sie den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts und der zuständigen Bundes- und Landesbehörden folgen würden. «Die Messe Berlin hat seit Wochen darauf hingewiesen, dass die Entscheidung über die Durchführung oder Absage von Großveranstaltungen zur Zeit nur auf der Grundlage der Empfehlung beziehungsweise Anweisung der zuständigen Fachbehörden erfolgen kann», teilte Messe-Chef Christian Göke mit.

Mit der Absage entgeht Freunden der teils sehr anspruchsvollen Flugvorführungen die letzte ILA im bekanntem Format. Ab der nächsten Ausgabe 2022 wird es weniger Flugschauen geben - sollte wie geplant im Oktober 2020 der neue Hauptstadtflughafen eröffnen. Die ILA findet am Rande des BER-Geländes statt und nutzt die Start- und Landebahn. Zwischen den regulären Starts und Landungen gibt es nur noch kleine Zeitfenster für Flugschauen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
18. 03. 2020
14:44 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Aussteller Die Internationale Flugtaxis Gesundheitsbehörden Internationale Tourismus-Börse Luftfahrtmessen Messe Berlin Privatbesucher Robert-Koch-Institut
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
ILA findet statt

08.03.2020

Veranstalter: Luftfahrtmesse ILA im Mai findet statt

Drohnen, Flugtaxis, Raketentechnik: Im Mai will die Industrie mit ihren Neuheiten Zehntausende an den Berliner Stadtrand locken. Noch hat das Coronavirus durch diese Rechnung keinen Strich gemacht. » mehr

ITB

29.02.2020

Messe Berlin sagt Reisemesse ITB ab - Entschädigung offen

Gesundheit vor Geschäft: Die weltgrößte Reisemesse fällt in diesem Jahr aus. Sie ist längst nicht die einzige Messe, die der Sorge vor dem Virus zum Opfer fällt. Aber bislang die größte in Deutschland. » mehr

ITB

28.02.2020

Berliner Reisemesse ITB wegen Coronavirus abgesagt

10.000 Aussteller, 160.000 Besucher: Die ausgebuchte Reisemesse ITB Berlin ist wegen des neuartigen Coronavirus abgesagt worden. Dabei hatten sich die Veranstalter bis zuletzt zuversichtlich gegeben. » mehr

Spargelernte

02.04.2020

Erntehelfer dürfen unter Auflagen nach Deutschland kommen

Kurz vor der Spargelernte findet die Bundesregierung eine Lösung: Trotz genereller Einreisesperren dürfen begrenzte Kontingente von Saisonarbeitern kommen - in einer Großaktion mit vielen Bedingungen. » mehr

Aufsteller am Flughafen Hamburg

28.02.2020

Virus-Folgen für die Wirtschaft werden deutlicher

Wer Atemschutzmasken, Desinfektionsmittel und haltbare Lebensmittel anbietet, hat Konjunktur. Viele andere Firmen trifft die Krankheit ausgerechnet in der Flaute. » mehr

Agrarmesse

26.01.2020

Grüne Woche: Mehr Konsum, mehr Aussteller - und mehr Politik

Vorbei sind die Zeiten, als es auf der Grünen Woche nur um Schlemmerei ging - längst haben von Umweltschutz bis zu gerechtem Handel die großen Fragen offen Einzug gehalten. Die bislang politischste Ausgabe der Agrarmesse... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Brennender Lkw A73 Eisfeld-Nord

Lkw-Brand A73 Eisfeld | 26.05.2020 Eisfeld-Nord
» 28 Bilder ansehen

Unfall Schleusingen Schleusingen

Unfall Schleusingen | 25.05.2020 Schleusingen
» 7 Bilder ansehen

Autokonzert mit Radio Doria Erfurt

Autokonzert mit Radio Doria | 24.05.2020 Erfurt
» 36 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
18. 03. 2020
14:44 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.