Lade Login-Box.
Topthemen: Südthüringen kocht 2020Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Wirtschaft

Kritik an Scheuers Engagement für Lufttaxis in Städten

Der Bundesverkehrsminister will Flugtaxis in Deutschland schnell den Weg ebnen. Das finden nicht alle gut. Kritiker verweisen auf die bestehenden Verkehrsprobleme. Die Taxiunternehmen nehmen die Konkurrenz ohnehin nicht ernst.



Scheuer
Andreas Scheuer steht vor einem Flugtaxi.   Foto: Armin Weigel

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) will schnell rechtliche Rahmenbedingungen für den Einsatz von Lufttaxis in Deutschland schaffen.

In seinem Ministerium werde schon über Flugrouten zum Münchner Airport diskutiert, sagte Scheuer am Montag bei der Vorstellung des ersten Lufttaxi-Modells von Airbus in Ingolstadt. Die Gesetze dürften nicht erst geschaffen werden, wenn die Ingenieure die Fluggeräte fertig entwickelt haben. Beides müsse zeitgleich passieren. Kritiker forderten hingegen, dass sich Scheuer zunächst um die aktuellen Verkehrsprobleme kümmern sollte.

In der Nähe von Ingolstadt soll der «CityAirbus» in wenigen Monaten auf einem Testgelände erste Probeflüge machen. Flüge über bewohntem Gebiet sind noch nicht erlaubt. Ingolstadt ist eine europäische Modellregion zur Erprobung von Passagierdrohnen. Das Airbus-Modell hat vier Sitzplätze, kann ohne Pilot fliegen und wird elektrisch angetrieben. In Zukunft soll es feste Routen beispielsweise von Innenstädten zu Flughäfen geben.

«Flugtaxis sind kein Ersatz für Busse und Bahnen», sagte Ingolstadts Oberbürgermeister Christian Lösel (CSU). Sie seien vielmehr als Ergänzung des öffentlichen Nahverkehrs zu sehen.

Der Deutsche Taxi- und Mietwagenverband hält Flugtaxis noch über Jahrzehnte für unrealisierbar und ein reines Luxus-Angebot. «Es wird ein Beförderungsmittel für die Begüterten sein, für den Milliardär, der mit dem Privatjet zum Flughafen fliegt und sich von dort mit einem Flugtaxi auf das Dach seines Hotels in der Innenstadt fliegen lässt», sagte Verbandsgeschäftsführer Thomas Grätz der «Rheinischen Post» (Dienstag). Dass Flugtaxis ein normales Transportmittel werden, werde er nicht mehr erleben.

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) meinte, Scheuer sollte die bestehenden Probleme des aktuellen Verkehrs in den Städten angehen statt «den Traum vom Flugtaxi als Alltagsmobilität» zu transportieren. Der Verkehrsminister sollte sich ähnlich engagiert um die Situation von Radfahrern und Fußgängern kümmern. Jörg Cezanne, Verkehrsexperte der Linken-Fraktion im Bundestag, forderte ebenfalls eine Förderung des öffentlichen Verkehrs statt die «Legalisierung einer unausgegorenen Technologie».

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
11. 03. 2019
17:20 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Airbus GmbH Andreas Scheuer Bundesverkehrsminister CSU Deutscher Bundestag Dorothee Bär Flugtaxis Kritiker Probleme im Bereich Verkehr Taxiunternehmen Verkehr
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Bahncards 50 und 25 werden günstiger

10.01.2020

Die letzte Lücke: Preissenkung auch für Bahncard 25 und 50

Käufer der Bahncards 50 und 25 hatten bislang das Nachsehen: Die im Dezember beschlossene Mehrwertsteuer-Reduzierung im Fernverkehr ging an ihnen vorbei. Das soll sich nun ändern. Unterdessen kommen aus politischen Kreis... » mehr

Baubeginn A 143 Westumfahrung Halle

03.12.2019

Weiterbau von Autobahn 143 bei Halle beginnt

Die einen sehen schützenswerte Natur gefährdet. Die anderen wollen eine Verkehrsentlastung für Halle. Nach jahrelangem Gerangel soll die Autobahn 143 zu Ende gebaut werden. Am Dienstag geht es los. » mehr

Lufttaxi-Modellprojekt

11.03.2019

Scheuer will schnell neue Gesetze für Lufttaxis schaffen

Das Ende des größten Passagierjets der Welt hat Airbus vor wenigen Wochen angekündigt. Nun will der Flugzeugbauer mit ganz kleinen Passagiermaschinen durchstarten. » mehr

Baustelle der Rheintalbahn

26.07.2019

86 Milliarden Euro: Bund und Bahn klotzen bei Gleissanierung

An vielen Stellen im Schienennetz gibt es großen Investitionsbedarf. Eine neue Vereinbarung zwischen Bund und Bahn sieht gewaltige Summen für den Konzern vor. Die Gewerkschaft sagt: Das reicht nicht. » mehr

Andreas Scheuer

09.01.2020

Scheuer plant Spitzentreffen zur Bahn

Die Bahn spielt eine wesentliche Rolle im Klimaschutzprogramm der Bundesregierung. Beim Konzern gibt es aber viele Baustellen. Der Minister will darüber nun auch mit der Opposition sprechen. » mehr

Zukunft der Automobilindustrie

07.06.2019

Auto-Länder kritisieren Bummelei beim ökologischem Umbau

Drei Ministerpräsidenten auf einer Bühne. Ein Grüner, einer von der CSU, einer von der SPD, aber gemeinsame Anliegen: Sorge ums deutsche Auto - und harsche Kritik an der Bundesregierung. Und der Bundesverkehrsminister? F... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Max Raabe in der Erfurter Messehalle Erfurt

Max Raabe in Erfurt | 19.01.2020 Erfurt
» 18 Bilder ansehen

brand saalborn Saalborn

Wohnhausbrand Saalborn | 17.01.2020 Saalborn
» 29 Bilder ansehen

Platz 1:Auferstanden

Blende 2020 "Verkehrte Welt" |
» 10 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
11. 03. 2019
17:20 Uhr



^