Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

Wirtschaft

Kreise: Levin Holle Holle soll Bahn-Finanzvorstand werden

Die Bahn soll nach wochenlangen Querelen wieder zur Ruhe kommen. Dafür sorgen soll auch ein neuer Finanzvorstand - er soll aus dem Bundesfinanzministerium in den Bahntower wechseln.



Bahn-Logo
Das Logo der Deutschen Bahn AG spiegelt sich in Berlin in einer Gebäudefassade.   Foto: Christoph Soeder/dpa

Bahn-Aufsichtsratsmitglied Levin Holle, derzeit Abteilungsleiter im Finanzministerium, soll neuer Finanzvorstand beim bundeseigenen Konzern werden.

Gespräche über die Personalie führe Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) auf Hochtouren, erfuhr die Deutsche Presse-Agentur am Montagabend aus Bahnkreisen. Scheuer wolle nach dem Abgang des bisherigen Finanzvorstands Alexander Doll keine «langwierige Leerstelle» im Vorstand der Deutschen Bahn. Holle sei bestens geeignet für den Posten, hieß es in den Kreisen.

Bahn-Aufsichtsratschef Michael Odenwald und der Aufsichtsrat sollen den Vorschlag machen, wie es hieß. Das Kontrollgremium tagt regulär wieder am 11. Dezember.

Erst kürzlich hatte das Kontrollgremium den Auflösungsvertrag mit dem bisherigen Bahn-Finanzchef gebilligt, auf den sich Doll zuvor eingelassen hatte. Vorausgegangen waren wochenlange Querelen wegen des erfolglosen Versuchs, die Konzerntochter Arriva zu verkaufen.

Holle ist derzeit Leiter der Abteilung Finanzmarktpolitik bei Finanzminister Olaf Scholz (SPD). Zu seinen Aufgaben gehören etwa das Schuldenmanagement des Bundes sowie die Finanzmarktregulierung. Vor seiner Tätigkeit im Bundesfinanzministerium hatte Holle für die Unternehmensberatung Boston Consulting Group gearbeitet.

Auf eine Ablösung Dolls hatte auch Scheuer gedrungen. Intern wurde Doll vorgeworfen, beim erhofften Milliardendeal nicht alle Karten auf den Tisch gelegt zu haben, etwa was Pensionslasten bei der Tochterfirma betrifft. Das bezweifeln aber die Arbeitnehmervertreter. Sie hatten sich bei der Abstimmung im Aufsichtsrat der Stimme enthalten, wie es in Aufsichtsratskreisen hieß. Stattdessen forderten sie weitere Aufklärung. «Einige hätten es schon früher wissen müssen», hieß es mit Blick auf Bahnchef Richard Lutz.

Der Vorstandsvorsitzende der Bahn hatte von 2010 bis Dezember 2018 das Finanzressort verantwortet - Doll war erst vor eineinhalb Jahren zur Bahn gekommen, zunächst als Vorstand für Güterverkehr und Logistik, seit Januar auch für Finanzen. Vor drei Jahren war es Lutz, der schon einmal versucht hatte, Arriva zu verkaufen.

Die Tochter betreibt mit 53.000 Beschäftigten Busse und Bahnen in 14 europäischen Ländern. Ihr Verkauf sollte bis zu vier Milliarden Euro bringen - die Angebote lagen nach Bahnangaben aber deutlich darunter.

Die Deutsche Bahn ist hoch verschuldet und hat daneben weitere große Probleme. Jeder vierte Fernzug kommt zu spät, viele Gleise und Brücken sind marode. Der Vorstand hat Gegenmaßnahmen eingeleitet. Der Bund will die klimafreundlichere Bahn in den kommenden Jahren mit zusätzlichen Mitteln in Milliardenhöhe stärken, damit mehr Menschen vom Auto oder dem Flieger auf die Schiene umsteigen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
25. 11. 2019
21:01 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Andreas Scheuer Bahnchefs Boston Consulting Group Bundesministerium der Finanzen CSU Deutsche Bahn AG Deutsche Presseagentur Finanzminister Finanzministerien Finanzvorstand Güterverkehr Olaf Scholz Probleme und Krisen SPD Transport und Logistik Unternehmensberatung und Consulting Verkehrsminister Vorstandsvorsitzende
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Lutz und Doll in Berlin

18.11.2019

Bahn-Aufsichtsrat will Führungsstreit in Sondersitzung lösen

Interne Querelen, während jeder vierte Fernzug zu spät kommt? Das kommt nicht nur bei Fahrgästen schlecht an, auch beim Eigentümer der Bahn, dem Bund. Jetzt hat der Aufsichtsrat zu entscheiden. » mehr

Bund und Deutsche Bahn unterzeichnen Vereinbahrung

14.01.2020

Milliardenspritze für die Bahn - was haben die Kunden davon?

Max Maulwurf werden Bahnkunden auf Plakaten nun häufiger zu sehen bekommen. Die Bahn bekommt zusätzliche Milliarden für den Erhalt des Schienennetzes. Die Folge sind zunächst mehr Baustellen. Bis sich die Qualität verbes... » mehr

Protest

17.06.2020

Scheuer plant 170 Millionen-Hilfsprogramm für Busbetriebe

Bei manchem Betrieb stehen die teuren Busse seit einem Vierteljahr fast nur auf dem Hof. Am Mittwoch sind sie ohne Fahrgäste nach Berlin gefahren - und erhielten die erhoffte Zusage. Sogar die Opposition ist zufrieden - ... » mehr

Hotspot

15.07.2020

Neue Züge trotz Krise: Bahn bestellt 30 ICE bei Siemens

Lange Zeit kam die Bahn der wachsenden Nachfrage im Fernverkehr mit ihren Kapazitäten nicht hinterher. Seit einigen Monaten rüstet der Konzern auf, doch in der Krise bleiben nun die Kunden aus. Bahnchef Lutz ist zuversic... » mehr

Wirecard-Logo an der Firmenzentrale

29.07.2020

Scholz gibt den obersten Wirecard-Aufklärer

Es steht viel auf dem Spiel im Fall Wirecard. Hinter verschlossenen Türen stellen sich der Finanzminister und der Wirtschaftsminister im Finanzausschuss bohrenden Fragen der Abgeordneten - doch reicht das? » mehr

Scheuer

30.06.2020

Zukunft der Bahn: Branche einigt sich auf «Schienenpakt»

Nach zweijähriger Arbeit haben sich Politik und Wirtschaft auf einen «Schienenpakt» geeinigt. Die Eisenbahn soll besser und wettbewerbsfähiger werden - gegenüber Straße und Flugverkehr. Doch es gibt Zweifel, ob damit der... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unwetter Meiningen 11.08.20 Meiningen

Starkregen in Meiningen | 11.08.2020 Meiningen
» 4 Bilder ansehen

Lkw mit Gülle an Bord kippt um Meiningen

Mit Gülle beladener Lkw kippt um | 11.08.2020 Meiningen
» 24 Bilder ansehen

Montgolfiade Heldburg

Montgolfiade | Heldburg
» 24 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
25. 11. 2019
21:01 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.