Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

Wirtschaft

Konzernumbau und Kundenwerbung halten Commerzbank auf Kurs

Die Zahlen sind schlechter als vor einem Jahr - zumindest auf den ersten Blick. Der Commerzbank-Vorstand sieht sich in seiner Strategie bestätigt. Und auch die Aktionäre dürfen wieder hoffen.



Commerzbank
Die Commerzbank schnitt etwas besser ab, als Experten erwartet hatten.   Foto: Frank Rumpenhorst

Die Commerzbank hält nach einem soliden dritten Quartal Kurs auf die zweite Gewinnausschüttung seit der Finanzkrise.

Dank wachsender Zahlen von Privat- und Firmenkunden gelingt es dem Institut, das vor Kurzem vom Dax in den MDax abgestiegen ist, in einem umkämpften Markt seine Position zu halten. Zwar verdiente die Commerzbank im Drei-Monats-Zeitraum Juli bis einschließlich September nach Angaben vom Donnerstag unter dem Strich deutlich weniger als ein Jahr zuvor. Anders als im dritten Quartal 2017 konnte das teilverstaatlichte Geldhaus, dessen größter Aktionär seit der Finanzkrise 2008 der Bund ist, dieses Mal allerdings auch keine hohen Einmalerträge verbuchen.

Das operative Ergebnis brach im Vergleich der beiden Quartale um fast die Hälfte auf 331 Millionen Euro ein. Unter dem Strich blieben im dritten Quartal 2018 mit 218 Millionen Euro 53 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum.

Vor einem Jahr hatte sich der Verkauf der Frankfurter Firmenzentrale positiv in der Bilanz niedergeschlagen. Die Commerzbank ist nun Mieter in dem Turm. Dieser und weitere Sondererträge summierten sich seinerzeit auf rund eine halbe Milliarde Euro.

Nach wie vor machen sich Konzernumbau und Kundenwerbung bezahlt. Im dritten Quartal gewann die Bank nach eigenen Angaben im Segment Privat- und Unternehmerkunden in Deutschland etwa 117.000 zusätzliche Kunden. Seit Vorstellung der neuen Strategie im Herbst 2016 sei die Kundenbasis somit um gut 900.000 gewachsen.

Bis zum Jahr 2020 will die Bank mit aktuell rund 13 Millionen Privat- und Unternehmerkunden in Deutschland insgesamt zwei Millionen zusätzliche Klienten anlocken. Davon verspricht sich der Konzern auf lange Sicht mehr Gewinn.

Allerdings stellt sich der Vorstand darauf ein, dass die Erträge - also die gesamten Einnahmen der Bank - nicht so schnell zulegen werden wie bisher erhofft. Bislang war bis 2020 ein Wert von 9,8 Milliarden Euro angepeilt. Doch daraus wird wegen der vielen Unsicherheiten für die Weltwirtschaft und dem anhaltenden Zinstief wahrscheinlich nichts. Finanzvorstand Stephan Engels sagte in einer Telefonkonferenz, der Wert werde wohl leicht unter dieser Marke liegen. Analysten gingen in ihren Schätzungen zuletzt im Schnitt ohnehin nur von 9,2 Milliarden Euro Erträgen 2020 aus.

Im laufenden Jahr verbuchte die Commerzbank bereinigt um Sondereffekte steigende Erträge: Nach neun Monaten war ein Wert von 6,69 (Vorjahr: rund 6,34) Milliarden Euro erreicht. «Wir haben unsere bereinigten Erträge gesteigert und gewinnen stetig neue Kunden. Das zeigt, dass unsere Strategie richtig ist: Wir wachsen in einem wettbewerbsintensiven Markt», bilanzierte Konzernchef Martin Zielke.

Auf bereinigter Basis rechnet das Institut für das Gesamtjahr auf Konzernebene mit höheren Erträgen als 2017. Im Firmenkundengeschäft allerdings bekommt die Bank den harten Wettbewerb um den deutschen Mittelstand zu spüren. In diesem Segment werden daher geringere Erträge als ein Jahr zuvor erwartet.

Mit deutlich weniger Personal und mehr digitalen Angeboten will die Commerzbank weiter Boden gutmachen. Bis 2020 soll die Zahl der Vollzeitstellen um 7300 auf 36.000 schrumpfen. Zum Ende des dritten Quartals waren es etwa 41.400.

Nach zwei mageren Jahren will der Vorstand das Jahr 2018 mit einem Gewinnplus abschließen. Nach neun Monaten stand unter dem Strich ein Gewinn von 751 Millionen Euro. Ein Jahr zuvor waren es - gedrückt von Kosten für den Konzernumbau - nur 53 Millionen Euro.

Die Aktionäre dürfen auf eine Mini-Dividende hoffen: Geplant ist eine Gewinnausschüttung von 20 Cent je Anteilsschein, wie für das Jahr 2015. Es wäre das zweite Mal seit der Rettung mit Steuermilliarden in der Finanzkrise, dass die Commerzbank eine Dividende zahlt. Am Donnerstag gehörte die Aktie mit bis zu vier Prozent Plus zu den Gewinnern im MDax.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
08. 11. 2018
13:38 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Aktionäre Commerzbank Finanzkrisen Konzernumbau Kundenwerbung MDax Société Générale Stephan Engels
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Commerzbank Jahreszahlen

14.02.2019

Commerzbank sieht sich bei Konzernumbau noch nicht am Ziel

Trostpflaster für gebeutelte Commerzbank-Aktionäre: Nach guten Geschäften 2018 gibt es wieder eine Mini-Dividende. Allerdings sollten die Anteilseigner nicht darauf hoffen, dass die Gewinne künftig einfach so sprudeln. » mehr

Dax

15.02.2019

Dax schafft mit Endspurt hohes Wochenplus

Fortschritte in den US-chinesischen Handelsgesprächen haben den Dax am Freitag angetrieben. Der deutsche Leitindex schnellte um 1,89 Prozent auf 11.299,80 Punkte in die Höhe. Auf Wochensicht ergibt sich ein Gewinn von 3,... » mehr

Dax

20.12.2018

US-Geldpolitik drückt Dax tief ins Minus

Die geldpolitischen Aussagen der US-Notenbank Fed haben den nächsten Kursrutsch im Dax gebracht. » mehr

Dax

17.01.2019

Dax mit moderaten Verlusten - 11.000 Punkte bleiben Hürde

Die Marke von 11.000 Punkten bleibt für den Dax eine hohe Hürde. Nach leichten Gewinnen zur Wochenmitte gab der deutsche Leitindex am Donnerstag nun wieder etwas nach. » mehr

Börse Frankfurt

25.09.2018

Dax leicht im Plus trotz Kurssturz bei BMW

Erneute Kursturbulenzen im Autosektor haben den Dax am Dienstag insgesamt kalt gelassen. Während eine Gewinnwarnung von BMW die ganze Autobranche mächtig unter Druck brachte, zeigte sich der deutsche Leitindex relativ un... » mehr

Commerzbank-Zentrale

22.12.2018

Commerzbank knackt bei Neukunden die Millionen-Marke

Die Commerzbank steckt eine Menge Geld in Kundenwerbung. Der Vorstand ist überzeugt: Das zahlt sich langfristig aus. Eine erste Wegmarke ist nun erreicht. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Brand Hermannsfeld

Brand Hermannsfeld | 12.02.2019 Hermannsfeld
» 20 Bilder ansehen

Night-Crash Vol.II Volkshaus Meiningen Volkshaus Meiningen

Night-Crash Vol. 2 Meiningen | 09.02.2018 Volkshaus Meiningen
» 50 Bilder ansehen

bockwurst ilmenau Ilmenau

Bockwurst-Challenge in Ilmenau | 09.02.2019 Ilmenau
» 17 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
08. 11. 2018
13:38 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".