Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Podcast: Offen gesagt#GemeinsamHandelnCoronavirus in ThüringenCorona-Hilfsbörse

Wirtschaft

Keine Bahn-Entschädigung mehr bei «höherer Gewalt»?

Haben Bahnfahrer bei Unwettern ein Recht auf Schadenersatz? Bislang schon, künftig könnten derlei Ansprüche in der EU jedoch empfindlich eingeschränkt werden. Nun diskutieren die zuständigen Minister darüber.



Verspätungen
Verspätung: Die EU-Verkehrsminister prüfen, ob Bahn-Unternehmen auch in Fällen höherer Gewalt ihre Fahrgäste entschädigen müssen.   Foto: Caroline Seidel

Die EU-Verkehrsminister beraten heute darüber, ob Entschädigungsansprüche von Bahnreisenden in der EU künftig eingeschränkt werden. Konkret geht es um die Frage, ob Bahnbetreiber in Fällen höherer Gewalt weiter Schadenersatz zahlen müssen oder diese Pflicht eingeschränkt wird.

Darüber hinaus beraten die Fachminister über Pläne zur Einführung einer EU-weiten Pkw-Maut. Beschlüsse werden nicht erwartet. Für Deutschland will Staatssekretär Guido Beermann an dem Treffen teilnehmen.

Hintergrund der Beratungen zu Fahrgastrechten im Bahnverkehr ist ein Vorschlag der EU-Kommission von 2017. Damals hatte die Brüsseler Behörde einheitliche Regeln für den europäischen Bahnverkehr vorgeschlagen. Die «Einführung einer Klausel über höhere Gewalt» sollte Bahnunternehmen entlasten. Die Einschränkung sollte in außergewöhnlichen Situationen wie aufgrund schlechten Wetters und Naturkatastrophen greifen.

Das Europaparlament hat sich allerdings dafür ausgesprochen, die Passage zur Ausnahme bei Entschädigungszahlungen zu streichen. Auch Verbraucherschützer sind dagegen, dass diese Regel eingeführt wird. Bahnunternehmen sind hingegen für eine Einschränkung der Schadenersatzansprüche und argumentieren, dass Flugunternehmen von Entschädigungszahlungen bei höherer Gewalt bereits weitgehend ausgenommen seien.

Bevor die Pläne tatsächlich umgesetzt werden, müssen EU-Staaten und Europaparlament sich noch auf eine Linie einigen. Zuvor müssen die Staaten jedoch eine gemeinsame Position finden. Zuletzt hatte sich zwar eine Mehrheit für die «Klausel über höhere Gewalt» abgezeichnet. Allerdings ist nach wie vor fraglich, wie höhere Gewalt definiert wird. Eine Einigung dürfte frühestens Ende 2019 stehen.

Die Diskussionen zum weiteren Thema der Pkw-Maut sind auch für die bereits beschlossene, aber noch nicht eingeführte Maut in Deutschland entscheidend. Die EU-Kommission hatte 2017 vorgeschlagen, die Höhe derartiger Abgaben an die zurückgelegte Entfernung zu koppeln. Das deutsche Modell sieht Abgaben pauschal für bestimmte Zeiträume vor und müsste gemäß den Plänen der EU-Kommission geändert oder abgeschafft werden.

Verbindlich vorschreiben will die Brüsseler Behörde die Einführung von Mautsystemen allerdings nicht - dies soll den EU-Staaten selbst überlassen bleiben. Die Bundesregierung setzt sich in den Verhandlungen dafür ein, dass die EU-Staaten bei der Umsetzung einer Maut flexibel sind. Beschlüsse sind auch hier am Donnerstag nicht zu erwarten.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
06. 06. 2019
10:58 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Entschädigungsanspruch Entschädigungszahlungen Europäische Kommission Europäische Union Europäisches Parlament Naturkatastrophen Regierungseinrichtungen der Bundesrepublik Deutschland Schadensersatz und Schadensersatzrecht Schadensersatzansprüche Öffentliche Behörden
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Kollektivklagen

23.06.2020

Verbraucher werden gestärkt: Sammelklagen kommen in der EU

Als Einzelner kann man gegen Großunternehmen wenig ausrichten - das haben viele Verbraucher in Deutschland nicht zuletzt beim Abgasskandal zu spüren bekommen. Das wird sich bald jedoch EU-weit ändern. » mehr

EU will in die Offensive

17.06.2020

EU will mehr Schutz vor Übernahmen aus dem Ausland

Nein, nein, die Vorschläge richteten sich nicht gezielt gegen China, betont die EU-Kommission. Die Behörde dringt auf faire Bedingungen im Wettbewerb. Peking dürfte über die Vorschläge aus Brüssel dennoch nicht erfreut s... » mehr

Wirecard-Zentrale in Aschheim

28.06.2020

Bund kündigt nach Wirecard-Skandal Vertrag mit Bilanzprüfern

Im Debakel um den Zahlungsabwickler wächst auch der Druck auf die Aufsichtsbehörden in Deutschland. Die EU-Kommission nimmt das Vorgehen der Kontrolleure unter die Lupe. Auch die Bundesregierung dringt auf schärfere Vorg... » mehr

Lufthansa

30.05.2020

Lufthansa-Rettung nimmt wichtige Hürde

Staatshilfe gibt es nur gegen Start- und Landerechte: Berlin und Brüssel haben sich auf zentrale Eckpunkte zur Rettung der Lufthansa geeinigt. In trockenen Tüchern ist das Paket aber noch nicht. » mehr

Mallorca

11.05.2020

Urlaub trotz Krise: Hoffnungen und Hygienekonzepte

Ist der Sommerurlaub noch zu retten? In dieser Woche will die EU-Kommission Leitlinien für die schwer getroffene Tourismusbranche vorlegen. Schon jetzt laufen europaweit etliche Bemühungen. » mehr

EU-Länder einigen sich auf Aussetzung der Schuldenregeln

23.03.2020

EU-Länder einig über Aussetzung der Schuldenregeln

Höchstens 3,0 Prozent Haushaltsdefizit und 60 Prozent Staatsverschuldung: Die Corona-Krise wirft auch die Regeln des europäischen Stabilitäts- und Wachstumspakts über den Haufen. Und schon werden weitere Kriseninstrument... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Motorradunfall Streufdorf Streufdorf

Motorradunfall Streufdorf | 04.07.2020 Streufdorf
» 8 Bilder ansehen

Kellerbrand Benshausen Benshausen

Kellerbrand Benshausen | 03.07.2020 Benshausen
» 10 Bilder ansehen

Autokino Konzert mit der Band Die Letze Rettung Meiningen

Autokino Konzert | 27.06.2020 Meiningen
» 24 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
06. 06. 2019
10:58 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.