Lade Login-Box.
Topthemen: Südthüringen kocht 2020Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Wirtschaft

Italiens Regierung will Stahlwerk retten

Die italienische Regierung und der weltgrößte Stahlkonzern ArcelorMittal wollen das Stahlwerk Ilva im süditalienischen Tarent (Taranto) gemeinsam retten. Ein Spitzentreffen in Rom am Freitagabend sei konstruktiv verlaufen, teilte ArcelorMittal mit.



Stahlkonzern
Das Logo der ArcelorMittal.   Foto: Patrick Pleul/zb/dpa

Man wolle sobald wie möglich zu einem Abkommen über eine stabile Stahlproduktion in Tarent gelangen. Der Weltkonzern hatte 2018 vereinbart, das verlustreiche Stahlwerk mit rund 10.000 Beschäftigten zunächst zu mieten, dann zu kaufen und einschließlich des Kaufpreises 4,2 Milliarden Euro zu investieren. Anfang November teilte der Konzern aber mit, aus dem Übernahmevertrag aussteigen zu wollen. Er begründete den Schritt mit einer Entscheidung des italienischen Senats, die Immunität aufzuheben, die die Betreiber bei Verstößen gegen Umweltbestimmungen genießen sollten. Hinzu komme ein Gerichtsentscheid, nach dem einer der Hochöfen schon bis zum 13. Dezember geschlossen werden müsste. Dadurch sah sich ArcelorMittal berechtigt, von einer Ausstiegsklausel Gebrauch zu machen.

An dem Spitzengespräch in Rom nahmen der Vorstandsvorsitzende Lakshmi Mittal, sein Sohn und Finanzvorstand Aditya Mittal sowie Ministerpräsident Giuseppe Conte, Finanzminister Roberto Gualtieri und Industrieminister Stefano Patuanelli teil. Die Regierung will nun eine im Vertragsstreit schon für nächste Woche angesetzte Gerichtsverhandlung verschieben. Außerdem sei über die Möglichkeit einer öffentlichen Unterstützung im Sanierungsprozess gesprochen worden. Die Regierung sei ferner zu «sozialen Maßnahmen» bereit - also zu staatlichen Auffangprogrammen für Arbeitnehmer, die ihren Job verlieren.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
23. 11. 2019
17:43 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
ArcelorMittal Finanzminister Finanzvorstand Italienische Regierungen Regierungen und Regierungseinrichtungen Roberto Gualtieri Vorstandsvorsitzende
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Bahn-Logo

25.11.2019

Kreise: Levin Holle Holle soll Bahn-Finanzvorstand werden

Die Bahn soll nach wochenlangen Querelen wieder zur Ruhe kommen. Dafür sorgen soll auch ein neuer Finanzvorstand - er soll aus dem Bundesfinanzministerium in den Bahntower wechseln. » mehr

Carlos Tavares

18.12.2019

Neuer Auto-Gigant: Fusion von Opel-Mutter und Fiat Chrysler

Autonomes Fahren, Elektromobilität: Die Autobranche steht unter riesigem Druck. Der Mutterkonzern von Opel und Peugeot will mit Fiat Chrysler ein ehrgeiziges Kapitel in der Geschichte der Industrie schreiben. Droht nun e... » mehr

Olaf Scholz

07.11.2019

Banken-Vorstoß von Scholz findet Zuspruch

Deutschland war lange einer der größten Blockierer eines europaweiten Sicherungssystems für Sparguthaben. Jetzt bewegt sich der deutsche Finanzminister. Seine europäischen Amtskollegen sind erfreut, doch der Teufel liegt... » mehr

NordLB in Hannover

06.12.2019

NordLB-Sanierung startet nach grünem Licht aus Brüssel

Das «Go» der Brüsseler Wettbewerbshüter für die Rettung der NordLB ließ lange auf sich warten. Nach der Billigung der milliardenschweren Finanzspritze geht es jetzt an die Umsetzung des Sanierungsplans. Aber es gibt auch... » mehr

Lutz und Doll in Berlin

18.11.2019

Bahn-Aufsichtsrat will Führungsstreit in Sondersitzung lösen

Interne Querelen, während jeder vierte Fernzug zu spät kommt? Das kommt nicht nur bei Fahrgästen schlecht an, auch beim Eigentümer der Bahn, dem Bund. Jetzt hat der Aufsichtsrat zu entscheiden. » mehr

Autobauer BMW

06.11.2019

BMW macht Boden gut

Der neue BMW-Chef bekam für seine erste Quartalsbilanz eine Steilvorlage: Absatz, Umsatz und Gewinn legten zu. Der Autobauer sieht sich auf Kurs - allerdings auf einem steinigen Weg. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Platz 8: Abendstimmung von Maik Weiland

Blende 2020 "In Bewegung" |
» 10 Bilder ansehen

Polizeieinsatz Asylheim Suhl Suhl

Polizeieinsatz Suhl | 20.01.2020 Suhl
» 13 Bilder ansehen

Max Raabe in der Erfurter Messehalle Erfurt

Max Raabe in Erfurt | 19.01.2020 Erfurt
» 18 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
23. 11. 2019
17:43 Uhr



^