Lade Login-Box.
Topthemen: Ministerpräsidentenwahl ThüringenFreies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Wirtschaft

Frauen bleiben in Unternehmensvorständen eine Seltenheit

Frauen in den Vorständen der 160 deutschen börsennotierten Unternehmen bleiben einer Untersuchung zufolge die Ausnahme. In den Vorstandsetagen nahm ihr Anteil innerhalb eines Jahres um 0,7 Prozent zu.



Frauen in Vorständen
Bei den 30 Dax-Unternehmen stagniert der Frauenanteil in den Vorständen. Zuletzt arbeiteten dort insgesamt 26 Frauen.   Foto: Tobias Kleinschmidt/Symbol

Damit waren lediglich 8 Prozent der Vorstände zum Stichtag 1. September weiblich, wie aus dem Bericht «Die Macht der Monokultur» hervorgeht, der an diesem Montag von der Allbright-Stiftung offiziell vorgestellt wird und der Deutschen Presse-Agentur vorab vorlag.

«Die Unternehmen werden sich anders aufstellen müssen, sonst ziehen die internationalen Wettbewerber an ihnen vorbei», sagte Stiftungs-Geschäftsführerin Wiebke Ankersen. In den USA, Großbritannien oder Schweden seien rein männlich besetzte Führungsmannschaften - mit wenigen Ausnahmen - längst nicht mehr denkbar. Der Rückstand mache die deutschen Wettbewerber im Vergleich weniger vielfältig, innovationsfreundlich und zukunftsorientiert. «Es ist eine andere Unternehmenskultur.»

Der geringfügige Anstieg des Frauenanteils unter den deutschen Börsenunternehmen sei zudem allein auf positive Impulse bei den Unternehmen des Index der mittelgroßen Werte (MDax) zurückzuführen. Zwar sind nach Allbright-Angaben nur 6,8 Prozent der Vorstände weiblich. Im Vorjahr hatte der Wert allerdings noch bei 3,8 Prozent gelegen.

Bei den 30 Dax-Unternehmen - in den vergangenen Jahren Vorreiter - stagnierte der Frauenanteil. Zuletzt arbeiteten 26 Frauen in den Vorständen. «Ich bin sicher, dass die Dax-Unternehmen im kommenden Jahr wieder konsequenter Frauen rekrutieren werden - im eigenen Interesse», sagte Ankersen. Einzig RWE und Heidelberg Cement hätten signalisiert, weiterhin keine Selbstverpflichtung einzugehen, den Anteil von bislang «null Prozent» zu steigern.

Ein anderes Bild ergibt sich bei den Aufsichtsräten: Zum 1. September lag dort der Frauenanteil bei 30,5 Prozent - 45 Frauen mehr und 68 Männer weniger als noch vor einem Jahr. «Rekrutierte man jährlich ebenso viele Frauen für die Vorstände, wäre schon im Jahr 2023 ein Anteil von 40 Prozent erreicht», heißt es im Bericht.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
30. 09. 2018
13:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Berichte Deutsche Presseagentur Frauenanteile Heidelberg Cement AG RWE AG
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Dax

15.11.2019

Dax verteidigt hohes Niveau

Der Dax hat am Freitag weitere Gewinne verbucht. Positive Signale im US-chinesischen Handelsstreit stützten den deutschen Leitindex. » mehr

Dax

04.10.2019

Dax zum Wochenschluss über 12.000 Punkten

Der unverändert robuste Arbeitsmarkt in den USA hat den deutschen Aktien am Freitag etwas Rückenwind verliehen. » mehr

Windräder

28.01.2020

Stockender Windkraft-Ausbau: Ruf nach «Energie-Pakt»

Einerseits gibt es den Wunsch nach dem Ausbau erneuerbarer Energien. Andererseits wurden im vergangenen Jahr kaum noch neue Windräder gebaut, auch weil es zahlreiche Klagen gibt. Neue Stromleitungen sind ebenfalls umstri... » mehr

Dax

13.02.2020

Dax-Rekordjagd vorerst beendet

Nach einer zweitägigen Rekordjagd am deutschen Aktienmarkt haben am Donnerstag neue Sorgen um die Coronavirus-Krise für Stillstand im Dax gesorgt. Hinzu kamen eher durchwachsene Bilanzen von der Unternehmensseite. » mehr

Dax

23.12.2019

Aktienmarkt vorweihnachtlich ruhig - MDax auf Rekordhoch

Am letzten Handelstag vor Weihnachten hat am deutschen Aktienmarkt Ruhe geherrscht. Der Dax pendelte den Tag über in einer engen Spanne um den Schlusskurs vom Freitag. Er schloss 0,13 Prozent niedriger bei 13.300,98 Punk... » mehr

Dax

29.11.2019

Dax schließt mit minimalen Verlusten

Am deutschen Aktienmarkt ist zum Ende der Woche Ruhe eingekehrt. Der Dax verlor am Freitag zum Handelsende 0,07 Prozent auf 13.236,38 Punkte, nachdem er zwischenzeitlich um rund 0,3 Prozent zugelegt hatte. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Wohnungsbrand in Eisfeld

Wohnungsbrand in Eisfeld |
» 26 Bilder ansehen

fasching geschwenda

Fasching Geschwenda 2020 | 16.02.2020 Geschwenda
» 17 Bilder ansehen

mtrwm_LandsbergChinesen051.jpg Meiningen

Schloss Landsberg Meiningen | 14.02.2020 Meiningen
» 34 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
30. 09. 2018
13:00 Uhr



^