Lade Login-Box.
Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

Wirtschaft

Flughafenverband: Ausfälle und Verspätungen noch bis Herbst

Nach einem Sommer mit vielen Verspätungen, Ausfällen und Sicherheitspannen kommt auf Flugpassagiere auch im Herbst Ärger zu. Der Flughafenverband ADV erwartet aber Besserung.



Flughafen
Passagiere laufen mit ihrem Gepäck durch einen Flughafen.   Foto: Sebastian Kahnert/Illustration

Die leidgeplagten Passagiere an deutschen Flughäfen müssen sich laut dem Airport-Verband ADV weiter auf Probleme einstellen.

«Es wird auch im Herbst noch Verspätungen und Ausfälle geben», sagte Verbandschef Stefan Schulte den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Er rechnet zwar mit schnelleren Sicherheitskontrollen, sieht aber Engpässe vor allem bei Fluglotsen. Zumindest die Spätfolgen der Air-Berlin-Pleite sollten sich 2019 legen.

«Wir sind auf dem richtigen Weg, aber es sind längst noch nicht alle Probleme gelöst», erklärte Schulte, der auch Chef der Frankfurter Flughafengesellschaft Fraport ist. Der Manager sieht die größten Probleme beim Mangel an Fluglotsen und im engen Luftraum: «Es müssen deutlich mehr Fluglotsen eingestellt und in die Ausbildung gebracht werden.» Zudem würden zusätzliche Flugkorridore «neben, über oder unter den bestehenden» benötigt.

Im Sommer gab es immer wieder lange Warteschlangen, Verspätungen und Streichungen an deutschen Flughäfen. In Frankfurt und München kam es zu Sicherheitspannen, die die Airports zwischenzeitlich lahmlegten. Zudem trafen Pilotenstreiks bei Ryanair im August Zehntausende Passagiere, und die Insolvenz von Air Berlin im vergangenen Jahr wirbelte immer noch einige Flugpläne durcheinander.

Die Vereinigung ausländischer Airlines (BARIG) fordert daher eine Deckelung der Flüge an manchen Airports, bis die Probleme behoben sind. Der ADV lehnt das ab. Auf einem Luftfahrt-Gipfel in Hamburg Anfang Oktober wollen Vertreter von Airlines, Flughäfen, der Flugsicherung und des Bundesverkehrsministeriums Lösungen suchen.

Schulte dringt auf Erfolge. «Die Nachfrage der Reisenden nach Mobilität steigt weiter», sagte er. Düsseldorf brauche schnell eine Kapazitätserhöhung, «um die beiden Startbahnen effizienter nutzen zu können». In München warte man ferner auf die dritte Bahn. «In Frankfurt haben wir die vierte Bahn, jetzt kommt Terminal 3. Damit haben wir genug Kapazitäten für die nächsten 10 bis 20 Jahre.» Deutschlands größter Flughafen wächst über Billigflieger. Für sie errichtet Fraport bis zum Sommer 2021 einen neuen Flugsteig.

In Frankfurt lägen die Pünktlichkeitswerte zehn Prozentpunkte unter dem Vorjahresniveau, räumte Schulte im «Handelsblatt» ein. Für effiziente Sicherheitskontrollen habe Fraport viel Personal eingestellt. «Das Thema Sicherheit wird nächstes Jahr deutlich besser laufen», versprach er. Auch bei den Flugplänen werde es bis zum kommenden Sommer Fortschritte geben. Sie sollen im Jahr zwei nach der Air-Berlin-Insolvenz «definitiv besser zu den Kapazitäten passen».

Schulte forderte außerdem eine Reform der Sicherheitskontrollen. Man müsse die Ausschreibungen für die Sicherheitsdienstleister so gestalten, dass es einen Anreiz gebe, zu Stoßzeiten mehr Personal einzusetzen. «So ist man bereits in Amsterdam, Brüssel und London vorgegangen», sagte er. Dort verliefen die Kontrollen schneller.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 09. 2018
12:39 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Air-Berlin Fluggäste Fluglotsen Fraport AG Ryanair Sicherheitskontrollen Stefan Schulte
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Verspätungen im Luftverkehr

24.03.2019

Schlichter erwarten schwierigen Flug-Sommer

Am Flugchaos im Sommer 2018 waren auch die Fluggesellschaften nicht unschuldig. Der Lufthansa-Konzern überprüft daher viele Prozesse, fordert aber auch von Anderen verstärkte Anstrengungen. Schlichter, die Streit mit Air... » mehr

Kondensstreifen

20.12.2018

Flugverkehr global im Daueraufschwung

Weltweit kennt der Luftverkehr seit Jahren nur den Steigflug. Auch für 2019 rechnen alle mit noch mehr Flügen, Fracht und Passagieren. Doch in Europa bremst mehr als nur die Unsicherheit um den Brexit. » mehr

Passagierflugzeug

11.04.2019

Osterferien sind erster Härtetest für deutschen Luftverkehr

Ostern ist der erste Reisehöhepunkt im Jahr. Die Luftverkehrsbranche will in diesem Jahr vieles besser machen als 2018. Aber das System arbeitet an seinen Grenzen. » mehr

Deutsche Flugsicherung

25.03.2019

Weitere Flugabsagen wegen Problemen bei Flugsicherung

Wegen lückenhafter Computer-Informationen an die Fluglotsen hat die Flugsicherung die Kapazität im südwestdeutschen Luftraum gedrosselt. Flüge fallen aus, und das Problem dauert an. » mehr

"verspätet"

23.09.2018

Flughäfen suchen nach Chaos-Sommer politische Unterstützung

Verspätungen, Absagen, Gepäckverlust - viele Passagiere mussten in der Urlaubssaison starke Nerven haben. Ein «Luftfahrt-Gipfel» soll Abhilfe bringen. » mehr

Neuartige Passagierkontrollen

01.02.2019

Schnellere Passagierkontrollen an Flughäfen möglich

Ein simpler Kniff könnte bei Flugreisen zu wesentlich schnelleren Passagierkontrollen führen. Das haben Tests in Hamburg und Frankfurt ergeben. Weitere Verbesserungen sind technisch bereits möglich. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Asbach_Feuerwehreinsatz_Gasleitung Asbach

Gasleitung Asbach | 20.04.2019 Asbach
» 14 Bilder ansehen

Unfall B281 Eisfeld Eisfeld

Unfall Eisfeld B281 | 20.04.2019 Eisfeld
» 13 Bilder ansehen

Brand Balkon Suhl Suhl

Balkonbrand in Suhl | 19.04.2019 Suhl
» 8 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 09. 2018
12:39 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".