Topthemen: Der NSU-ProzessMobilität und EnergieGebietsreformFußball-Tabellen

Wirtschaft

Flughafenchef: Warten auf BER «nicht schön, aber notwendig»

Lieber noch etwas Zeit nehmen, als wieder den Start abzusagen, so das Kalkül beim BER. In gut zwei Jahren sollen an dem Airport endlich Flugzeuge abheben. Nicht jeder würde darauf wetten.



BER-Untersuchungsausschuss
Lütke Daldrup, Geschäftsführer der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH, und Melanie Kühnemann-Grunow (SPD), die Vorsitzende des U-Ausschusses.   Foto: Ralf Hirschberger

Zwölf Jahre nach Baubeginn für den neuen Hauptstadtflughafen wirbt BER-Chef Engelbert Lütke Daldrup um Geduld. Geplant ist die Eröffnung nach mehreren geplatzten Terminen nun in zwei Jahren.

«Mir ist bewusst, dass wir mit dem Termin Oktober 2020 die Geduld vieler strapazieren», sagte Lütke Daldrup am Freitag im Berliner Abgeordnetenhaus. «Wir stressen die Geduld der Menschen in der Region. Das ist nicht schön, aber notwendig.» Es sei besser, diesen Stress auszuhalten, als noch einmal einen Eröffnungstermin abzusagen.

Aus der Berliner Regierungskoalition kamen in der Sitzung des BER-Untersuchungsausschusses Zweifel an einem Start des dann drittgrößten deutschen Flughafens 2020. Ein Teil des Zeitfensters sei schon verbraucht, sagte der Flughafenexperte der SPD-Fraktion, Jörg Stroedter - «so dass ich die Chance, ob der eröffnet wird zu dem Zeitpunkt, mit 50 zu 50 bewerte».

Ursprünglich sollte der Flughafen nach dem Baubeginn 2006 im Herbst 2011 in Betrieb gehen. Baumängel, Planungsfehler und Technikprobleme machten die Terminpläne aber immer wieder zunichte und ließen die Kosten steigen. Noch immer werden im Terminal Mängel beseitigt. Die Ursachen und Verantwortung soll der neue Ausschluss klären, nachdem es bereits bis 2016 einen Untersuchungsausschuss im Abgeordnetenhaus gegeben hatte.

Der Bau wird aus Sicht Lütke Daldrups auch ohne das neue Gremium schon stark durch Parlamente kontrolliert. Gegen Aufklärung sei nichts einzuwenden, sagte er. Dann zählte er sechs bestehende Ausschüsse von Bundestag, Berliner Abgeordnetenhaus und Brandenburger Landtag auf, denen er regelmäßig Auskunft gebe. «Ich habe nicht gezählt, wie viele Stunden und Tage und Wochen ich im vergangenen Jahr in diesen Ausschüssen Rede und Antwort gestanden habe.»

Lütke Daldrup fügte hinzu, es sei schön, dass sich daneben nun noch ein weiterer Untersuchungsausschuss dem Projekt widme. «Manche kommunale Unternehmen würden sich freuen, wenn ihnen nur ein Bruchteil dieser Aufmerksamkeit zuteil würde.»

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 09. 2018
15:51 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Baubeginn Baumängel Deutscher Bundestag Engelbert Lütke Daldrup Flughäfen Flugzeuge Kommunale Unternehmen SPD-Fraktion Untersuchungsausschüsse
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Engelbert Lütke Daldrup

11.11.2018

Berlins Flughafenchef beklagt Überregulierung beim Bauen

Knapp 800 technische Anlagen gibt es im künftigen Hauptstadtflughafen BER. Seit einem Jahr prüft der Tüv, vermutlich kommt noch eins hinzu. Der Flughafenchef meint: Die Deutschen machen es sich unnötig schwer. » mehr

Flughafen Tegel

09.11.2018

BER-Untersuchungsausschuss besichtigt Flughafen Tegel

«Beweiserhebung durch Augenscheinnahme» heißt das, was heute Vormittag im Flughafen Tegel beginnt. Der BER-Untersuchungsausschuss sucht auch hier Erklärungen für das Berliner Flughafendebakel. Die Einladung nach Tegel wa... » mehr

Flughafen Schönefeld

13.10.2018

Neues Regierungsterminal könnte noch teurer werden

In Schönefeld wird nicht nur seit Jahren ein neuer Großflughafen gebaut. Auch für Regierungs- und Staatsgäste soll es ein Terminal geben. Es wird nicht billig. » mehr

Air Berlin

26.10.2018

Noch immer Flugzeuge im Air-Berlin-Design unterwegs

Ihren Flugbetrieb hat Air Berlin vor einem Jahr eingestellt. Und doch sind an europäischen Flughäfen noch einige Maschinen mit Air-Berlin-Logo unterwegs. Dafür gibt es zwei Gründe. » mehr

Olaf Scholz

26.09.2018

Scholz zieht rote Linie: Konzerne zahlen Diesel-Umrüstung

Der Vizekanzler stellt sich in der Frage der Finanzierung von Nachrüstungen von Dieselautos auf die Seite der Kunden. Er sieht allein die Industrie in der Pflicht. Staatsgeld will der Finanzminister nicht locker machen. » mehr

VW-Diesel

25.09.2018

Regierung will Extrakosten für Diesel-Besitzer abwenden

Noch wenige Tage - dann soll Klarheit herrschen, wie Politik und Autobranche im Kampf gegen zu schmutzige Luft durch Diesel-Abgase nachlegen wollen. Sollen womöglich auch Kfz-Halter dazu zahlen? » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Kita Sachsenbrunn Sachsenbrunn

Bewegungsfreundliche Kita | 14.11.2018 Sachsenbrunn
» 25 Bilder ansehen

US-Airforce in Erfurt gelandet Erfurt

Airforce-Flieger landet in Erfurt | 13.11.2018 Erfurt
» 8 Bilder ansehen

Konzert Julia Engelmann in Erfurt Erfurt

Julia Engelmann in Erfurt | 12.11.2018 Erfurt
» 16 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 09. 2018
15:51 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".