Lade Login-Box.
Gemeinsam handeln zum Digital-Abo
Topthemen: #GemeinsamHandelnCoronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFreies Wort hilft

Wirtschaft

Flughafenchef: Tüv mit bisherigen Tests am BER zufrieden

Auf der Dauerbaustelle des BER prüft der Tüv seit wenigen Tagen die gesamte Technik. Nun informierte er den Aufsichtsrat über den Stand der Dinge. Die Verantwortlichen geben sich gelassen.



Hauptstadtflughafen BER
Das Hauptterminal des (künftigen) Hauptstadtflughafens BER.   Foto: Ralf Hirschberger

Nur wenige Tage nach dem Beginn wichtiger Technikprüfungen am geplanten Hauptstadtflughafen BER hat der Tüv den Aufsichtsrat über den Stand der Dinge informiert.

«Der Tüv war mit den ersten zweieinhalb Prüftagen zufrieden», sagte Flughafen-Chef Engelbert Lütke Daldrup im Anschluss an die Sondersitzung des Gremiums am Montag in Berlin. Innerhalb von zwei Monaten sollen die Tests abgeschlossen sein, bei denen geprüft wird, ob sämtliche technische Anlagen auch im Zusammenspiel funktionieren. Dazu gehören etwa die Brandmeldeanlagen oder die Sicherheitsstromversorgung.

Lütke Daldrup sowie Aufsichtsratschef Rainer Bretschneider bekräftigten am Montag den geplanten, seit vielen Jahren immer wieder verschobenen Eröffnungstermin des Flughafens für Herbst 2020. «Der Aufsichtsrat geht in Gänze davon aus, dass wir das letzte Ziel, Oktober 2020, halten», sagte Bretschneider.

Ende des Jahres wollen die Verantwortlichen damit beginnen, rund 20.000 Menschen als Komparsen zu werben. Sie sollen dabei helfen, den Betrieb an einem normalen Reisetag zu simulieren - von der Ankunft, über die Gepäckabfertigung bis zum Boarding. Bis zu diesem wichtigen Test im Sommer des kommenden Jahres sollen auch die Einzelhändler ihre Quartiere fertiggestellt haben.

Um die seit Jahren stetig wachsenden Fluggastzahlen am neuen Flughafen überhaupt bewältigen zu können, sind zwei weitere Terminals notwendig. Eines davon, das Terminal 2, feierte in der vergangenen Woche Richtfest und soll bis zur Eröffnung des Flughafens vollständig fertig gestellt sein. Allerdings: «Wir bereiten uns auch auf den Fall vor, dass wir komplett ins Terminal 1 umziehen werden, was möglich ist», sagte Lütke Daldrup für den Fall, dass sich die Bauarbeiten verzögern.

Darüber hinaus sei derzeit ein Terminal 3 in Planung, sagte er weiter. Dieses solle in den 2020er Jahren gebaut werden. Bis dahin werde der bestehende Flughafen Schönefeld weiter genutzt. «Wir werden diesen noch einige Jahre weiter betreiben müssen», sagte Lütke Daldrup.

Der Flughafen Tegel, über den derzeit noch ein Großteil des Berliner Flugverkehrs abgewickelt wird, soll hingegen unmittelbar nach dem Umzug den Betrieb einstellen. Innerhalb von zwei Wochen werden demnach sämtliche Flugzeuge, Einzelhändler und Beschäftigte an den neuen Standort umziehen.

Eine weitere Sitzung des Aufsichtsrats ist Ende September nach Abschluss der derzeit laufenden Tests geplant. Das Kontrollgremium hatte sich vorgenommen, diese Projektphase enger zu begleiten als üblich. Beschlüsse wurden am Montag keine getroffen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 08. 2019
16:02 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Aufsichtsratschefs Aufsichtsräte Einzelhändler Engelbert Lütke Daldrup Flughafen Berlin-Tegel Flughafen Schönefeld Flughäfen Happy smiley Luftverkehr Unternehmen Zufriedenheit
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Berlin Tegel

29.04.2020

Flughafen Tegel könnte Anfang Juni außer Betrieb gehen

Wer nach Berlin fliegt, kommt längst nur noch in Nebengebäuden an. Es gibt so wenig Fluggäste, dass die meisten Terminals geschlossen bleiben. Nun planen die Betreiber eine Sparmaßnahme. » mehr

Flughafenchef Lütke Daldrup

07.05.2020

Flughafenchef lässt Tegel-Wiedereröffnung offen

Der Airport soll wegen des Passagierzahleinbruchs im Juni vorübergehend schließen, bevor er im November planmäßig endgültig außer Betrieb geht. » mehr

Flughafen BER

18.05.2020

BER könnte noch mehrere Jahre Finanzhilfe brauchen

Das Dauerdebakel um den neuen Hauptstadtflughafen hat viel Geld verschlungen. Nun ist der Flughafen fast fertig. Aber es gibt kaum noch Passagiere. » mehr

Flughafen Tegel

29.03.2020

Entscheidung über Tegel-Schließung könnte am Montag fallen

Paris macht es vor: In dieser Woche schließt einer der Flughäfen der französischen Hauptstadt. Die Corona-Krise bremst weltweit den Luftverkehr. Auch Berlin hat zwei Flughäfen und kaum noch Passagiere. » mehr

Coronavirus - Flughafen Tegel

30.03.2020

Flughafen Tegel bleibt vorerst am Netz

Eigentlich wollte Berlin den Airport vorübergehend schließen und nur Schönefeld in Betrieb lassen - weil kaum noch was fliegt. Doch nicht alle Eigentümer zogen mit. Teuer werden die Geisterflughäfen ohnehin. » mehr

Flughafen BER

15.05.2020

BER-Betreiber in Finanznot - Tegel könnte früher schließen

«Wir haben fertig», heißt es nach Jahren der Baukatastrophe am BER. Doch auf einmal hat Berlin mehr Flughäfen als es gebrauchen kann. Der lange Abschied von Tegel hat begonnen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Brand Gartenhütte Zella-Mehlis Zella-Mehlis

Brand Gartenhütte Zella-Mehlis | 27.05.2020 Zella-Mehlis
» 12 Bilder ansehen

Brennender Lkw A73 Eisfeld-Nord

Lkw-Brand A73 Eisfeld | 26.05.2020 Eisfeld-Nord
» 28 Bilder ansehen

Unfall Schleusingen Schleusingen

Unfall Schleusingen | 25.05.2020 Schleusingen
» 7 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 08. 2019
16:02 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.