Lade Login-Box.
Gemeinsam handeln zum Digital-Abo
Topthemen: #GemeinsamHandelnCoronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFreies Wort hilft

Wirtschaft

Erholung im Dax geht weiter - die Vorsicht bleibt

Mit der Hoffnung auf ein Nachlassen der Corona-Pandemie hat der deutsche Aktienmarkt seinen Erholungskurs am Dienstag fortgesetzt - wenn auch etwas langsamer.



Dax
Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland.   Foto: Fredrik von Erichsen/dpa

In der Spitze legte der Dax noch um mehr als fünf Prozent zu, reduzierte seine Gewinne zum Schluss allerdings auf 2,79 Prozent und landete bei 10.356,70 Punkten. Am Vortag war er noch um fast sechs Prozent gestiegen. Seit dem Crash-Tief Mitte März von rund 8255 Punkten hat sich der Index mittlerweile um mehr als ein Viertel berappelt. Der MDax rückte am Dienstag um 2,07 Prozent auf 21.538,13 Zähler vor.

Der Eurozone-Leitindex EuroStoxx 50 legte um 2,21 Prozent auf 2857,67 Punkte zu. Auch in Paris und London stabilisierten sich die Kurse weiter mit einem Plus beim französischen Leitindex Cac 40 und beim britischen FTSE 100 von ebenfalls jeweils gut zwei Prozent. An der Wall Street legte der Dow Jones Industrial zum europäischen Börsenschluss um rund drei Prozent zu.

Wie schon am Vortag lagen die großen Kursverlierer der Crash-Phase in der Erholung nun vorn: An die Dax-Spitze setzten sich MTU mit einem Plus von deutlich mehr fünf Prozent. Die Deutsche Bank, HeidelbergCement und Continental gehörten ebenfalls zu den größten Gewinnern.

Infineon legten in dieser Gruppe um mehr als fünf Prozent zu. Hier machten Börsianer solide Quartalszahlen des Chip-Herstellers Samsung als Kurstreiber aus.

Wegen der Virus-Pandemie strich mit Hugo Boss ein weiteres Unternehmen die Dividende für 2019. Anleger zeigten sich jedoch ungerührt, die Aktie legte im MDax um fast sieben Prozent zu.

Auch Aktien von Immobilienunternehmen machten eine gute Figur. Vor allem jene Konzerne mit Fokus auf Gewerbeimmobilien nahmen an Fahrt auf - der Luxemburger Gewerbeimmobilien-Spezialist Aroundtown etwa legte um knapp acht Prozent zu. Im SDax ging es für die Aktien des auf Einkaufszentren spezialisierten Immobilieninvestors Deutsche Euroshop, für die Frankfurter Dic Asset und für den Berliner Konzern Ado Properties um sechs bis sieben Prozent nach oben.

Auch bei anderen zuletzt besonders stark in Mitleidenschaft gezogenen Titeln gingen Investoren auf Schnäppchensuche: Die Aktien von Thyssenkrupp, Airbus, Ceconomy und Ströer verbuchten Aufschläge zwischen sieben und elf Prozent.

Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite von minus 0,43 Prozent am Montag auf minus 0,38 Prozent. Der Rentenindex Rex fiel um 0,21 Prozent auf 144,42 Punkte. Der Bund-Future gab um 0,89 Prozent auf 170,40 Zähler nach. Der Eurokurs legte nach der jüngsten Schwäche zu. Die Gemeinschaftswährung kostete zuletzt 1,0887 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstag auf 1,0885 Dollar festgesetzt.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 04. 2020
19:03 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Adidas AG Airbus GmbH Aktienbörse Andrew Cuomo BMW Borussia Dortmund Bund Future Börsenexperten Daimler AG Deutsche Bank Deutsche EuroShop Deutsche Lufthansa AG Deutscher Aktien Index Deutscher Aktienmarkt Europäische Zentralbank Eurostoxx 50 FTSE 100 Heidelberg Cement AG Hugo Boss AG Infineon Technologies AG Leoni AG MDax New York Stock Exchange (NYSE) SDax Samsung Electronics Samsung Group Siltronic Volkswagen AG Wertpapierbörsen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Dax

09.04.2020

Dax steigt nach neuem Hilfsprogramm der US-Notenbank

Am deutschen Aktienmarkt haben Anleger am letzten Handelstag vor Ostern noch einmal zugegriffen. Die US-Notenbank hatte zuvor ein gewaltiges Kreditprogramm auf den Weg gebracht, mit dem rund zwei Billionen Dollar in die ... » mehr

Dax

24.04.2020

Dax beendet triste Woche mit Verlust

Tristesse hat am Freitag am deutschen Aktienmarkt geherrscht. Der Dax verlor 1,69 Prozent auf 10.336,09 Punkte und verbuchte auf Wochensicht ein Minus von 2,7 Prozent. » mehr

Dax

18.05.2020

Höhenflug: Dax schließt über 11.000 Punkte

Der Dax hat am Montag einen spektakulären Wochenauftakt hingelegt. Mit besser als befürchtet ausgefallenen japanischen Wirtschaftsdaten im Rücken gaben sich Anleger wieder optimistischer für einen Weg aus der Virus-Krise... » mehr

Dax

25.03.2020

Dax erholt sich weiter

Der deutsche Aktienmarkt hat nach dem Kurssprung am Dienstag weiter zugelegt. » mehr

Dax

30.04.2020

Katerstimmung an der Börse nach Rezessionswarnung der EZB

Nach der Aufholjagd die Katerstimmung: Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben am Donnerstag vor dem langen Wochenende die Reißleine gezogen. » mehr

Dax

21.04.2020

Ölpreis-Kollaps belastet Aktien schwer

Ein historisch einmaliger Einbruch der Ölpreise hat am Dienstag den deutschen Aktienmarkt schwer in Mitleidenschaft gezogen. Am Vorabend war der führende US-Ölpreis WTI auf minus 40 US-Dollar abgesackt. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Auto-Party in Meiningen

Party im Autokino Meiningen | 30.05.2020 Meiningen
» 60 Bilder ansehen

Brand Gartenhütte Zella-Mehlis Zella-Mehlis

Brand Gartenhütte Zella-Mehlis | 27.05.2020 Zella-Mehlis
» 12 Bilder ansehen

Brennender Lkw A73 Eisfeld-Nord

Lkw-Brand A73 Eisfeld | 26.05.2020 Eisfeld-Nord
» 28 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 04. 2020
19:03 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.