Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Podcast: Offen gesagt#GemeinsamHandelnCoronavirus in ThüringenCorona-Hilfsbörse

Wirtschaft

Deutsche Bahn in der Corona-Krise pünktlicher

Immerhin etwas: Die Bahn fährt wieder pünktlicher. Allerdings hat auch das mit den Corona-Auswirkungen zu tun.



Deutsche Bahn
Nur wenige Fahrgäste warten im Münchener Hauptbahnhof.   Foto: Sven Hoppe/dpa

Auch wegen der Corona-Pandemie sind die Fernzüge der Deutschen Bahn im März pünktlicher ans Ziel gelangt. 82,4 Prozent kamen rechtzeitig an. Das waren 4,1 Prozentpunkte mehr als noch im März des Vorjahres und 3,1 Punkte mehr als im Februar, wie der bundeseigene Konzern mitteilte.

Allerdings waren aufgrund der Corona-Krise die Fahrgastzahl und die Taktung der Züge deutlich niedriger als sonst. Ein wichtiger Grund für Verspätungen - das Aus- und Einsteigen der Reisenden an vollen Bahnsteigen - fiel damit weg.

Zur genauen Auslastung machte die Bahn keine Angaben. Allerdings seien Anfang April nur rund drei Viertel der Fernverkehrszüge im Einsatz gewesen, teilte ein Sprecher mit.

Ein Zug gilt als verspätet, wenn er sechs Minuten oder mehr nach der planmäßigen Zeit am Ziel ankommt. Für das laufende Jahr will der Konzern eine Pünktlichkeitsquote von 78 Prozent erreichen. Hatte der Konzern im vergangenen Jahr sein selbstgestecktes Ziel von damals 76,5 Prozent noch knapp verfehlt, verbesserte sich die Pünktlichkeit im Januar deutlich. Rund 84,3 Prozent der Züge kamen zum Jahresauftakt pünktlich. Im Februar drückten mehrere Sturmtiefs die Quote dann auf knapp unter 80 Prozent.

Ihre Personalwerbung setzt die Bahn trotz der momentanen Einschränkungen durch die Pandemie fort. Das Unternehmen rekrutiert neue Mitarbeiter über digitale Kanäle. Derzeit würden Tausende Vorstellungsgespräche virtuell geführt, teilte die Bahn am Sonntag mit. «Der Konzern hat in einem enormen Kraftakt seine Personalgewinnung innerhalb weniger Tage an die veränderten Rahmenbedingungen angepasst», sagte Personalvorstand Martin Seiler.

Auch Vorträge, Mitarbeiter-Castings und Info-Tage würden nach Möglichkeit online übertragen. Vorgesehen sei zudem, dass Mitarbeiter eigene Videos von ihren Arbeitsplätzen online stellen. Als Teil der Strategie «Starke Schiene» will die Bahn 100.000 Mitarbeiter neu einstellen. Im ersten Quartal 2020 hätten mehr als 10.000 externe Bewerber eine Zusage erhalten.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 04. 2020
13:03 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Arbeitsplätze Deutsche Bahn AG Mitarbeiter und Personal Personalvorstand
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Scheuer

30.06.2020

Zukunft der Bahn: Branche einigt sich auf «Schienenpakt»

Nach zweijähriger Arbeit haben sich Politik und Wirtschaft auf einen «Schienenpakt» geeinigt. Die Eisenbahn soll besser und wettbewerbsfähiger werden - gegenüber Straße und Flugverkehr. Doch es gibt Zweifel, ob damit der... » mehr

Deutsche Bahn

17.05.2020

Gewerkschaft: Bei der Bahn droht «dramatischer Stellenabbau»

Wegen der Corona-Krise sind bei der Deutschen Bahn nach Einschätzung der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) mehr als 10.000 Arbeitsplätze in Gefahr. «Es droht ein dramatischer Stellenabbau», zitierte die «Bild am ... » mehr

Thyssenkrupp - Bilanz

21.11.2019

Thyssen-Krupp Sanierung trifft alle Mitarbeiter

Seit Jahren steckt Thyssenkrupp in der Krise. Jetzt versucht die neue Vorstandschefin, den Traditionskonzern auf Kurs zu bringen. Sie will dabei keine Rücksicht auf alte Gewohnheiten nehmen. » mehr

Produktion

27.04.2020

Neustart: VW-Zentrale produziert im Anlaufmodus

Eineinhalb Monate lang legte das Coronavirus die größte Fabrik der Welt lahm. Jetzt geht es am VW-Stammsitz in Wolfsburg mit dem Golf wieder los. Für die Beschäftigten ist jedoch vieles anders als zuvor. » mehr

Ein VW-Logo steht auf einem Verwaltungshochhaus

11.03.2020

Höherer Bonus an VW-Tarifbeschäftigte

Die Tarifmitarbeiter bei Volkswagen erhalten für das abgelaufene Jahr nochmals eine höhere Prämie. 2020 dürften nun «die Bäume nicht in den Himmel wachsen», glaubt der Vorstand. Der Betriebsratschef verlangt bessere Info... » mehr

Für die Real rückt die Zerschlagung näher

29.06.2020

Real kündigt Schließung von acht Filialen an

Der russische Finanzinvestor SCP hat erst seit wenigen Tage das Steuer bei der Supermarkt-Kette Real in der Hand. Die ersten Filialen werden nun geschlossen. Das dürfte erst der Anfang sein. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfälle Starkregen A73 Autobahn 73

Unfälle A73 Starkregen | 15.07.2020 Autobahn 73
» 23 Bilder ansehen

Unfall Motorrad Waffenrod Waffenrod

Motorradunfall Waffenrod | 13.07.2020 Waffenrod
» 6 Bilder ansehen

Bad Salzungen

Gesuchte Männer | 13.07.2020 Bad Salzungen
» 5 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 04. 2020
13:03 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.