Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Podcast: Offen gesagt#GemeinsamHandelnCoronavirus in ThüringenCorona-Hilfsbörse

Wirtschaft

Dax und Ölpreis steigen wieder

Nach dem Vortagesrutsch hat sich der deutsche Aktienmarkt gefangen. Der wieder steigende Ölpreis sorgte für etwas Erleichterung unter Anlegern.



Dax
Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland.   Foto: Fredrik von Erichsen/dpa

Der Dax erholte sich um 1,61 Prozent auf 10.415,03 Punkte. Am Dienstag hatten Preisverluste historischen Ausmaßes an den Ölmärkten die Aktienbörsen weltweit schwer belastet. Der Dax hatte vier Prozent eingebüßt. Für den MDax der mittelgroßen Werte ging es um 1,49 Prozent auf 22.274,84 Punkte nach oben.

Auch ein weiteres Konjunkturpaket der USA in Höhe von 480 Milliarden US-Dollar zur Bekämpfung der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise wurde am Markt als hilfreich für die Aktienkurse gewertet. «Die Weltwirtschaft ist entsetzlich schwach, aber die Politiker stehen nicht untätig herum», kommentierte das Analysehaus BCA Research.

Die Hilfszusagen rund um den Globus stellten diejenigen zur Zeit der großen Finanz- und Schuldenkrise tief in den Schatten. In Deutschland und den USA seien die Hilfsmaßnahmen besonders umfangreich.

Am Ölmarkt bilden derzeit eine schwache Nachfrage im Zuge der Corona-Krise einerseits und ein hohes Angebot und volle Lagerstätten andererseits einen gefährlichen Cocktail. Zeitweise war am Anfang dieser Woche bei der US-Sorte WTI sogar für die Abnahme von Öl Geld bezahlt worden.

Im Dax setzten sich Infineon mit einem Plus von 5,7 Prozent an die Spitze. Als Treiber erwiesen sich Quartalszahlen von STMicro. Analysten lobten niedrigere Kapitalausgaben des Konkurrenten. Auch Halbleiterwerte aus den Reihen hinter dem Dax wie Siltronic und Aixtron legten deutlich zu. Aktien des Zahlungsabwicklers Wirecard gewannen 3,2 Prozent - hier warten die Anleger gespannt auf die Ergebnisse einer Sonderprüfung zur Bilanz.

Die Papiere des Softwarespezialisten Teamviewer machten mit einem weiteren Rekordhoch und einem Plus von 7,7 Prozent ihrem Ruf als einem der Profiteur der Corona-Krise wieder alle Ehre. Fraport gilt dagegen als einer der Krisenverlierer. Die Aktien des Flughafenbetreibers fielen um 3 Prozent, belastet von einer Verkaufsempfehlung der Citigroup. Aktien der Lufthansa rutschten mit minus 1,8 Prozent auf den tiefsten Stand seit 17 Jahren.

Der Eurozone-Leitindex EuroStoxx 50 erholte sich zur Wochenmitte um 1,56 Prozent auf 2834,90 Punkte. Der Londoner FTSE 100 stieg um 2,30 Prozent und der französische Cac 40 um 1,25 Prozent. Der US-Leitindex Dow Jones Industrial lag zum europäischen Börsenschluss mit knapp zwei Prozent im Plus.

Der Euro gab nach und kostete zuletzt 1,0828 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,0867 Dollar festgesetzt.

Am deutschen Anleihemarkt stieg der Rentenindex Rex um 0,01 Prozent auf 144,70 Punkte. Die Umlaufrendite sank im Gegenzug von minus 0,45 Prozent am Vortag auf minus 0,46 Prozent. Der Bund-Future verlor am Abend 0,45 Prozent auf 171,97 Punkte.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
22. 04. 2020
18:15 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Aixtron Aktien Aktienbörse Bundesamt für Sera und Impfstoffe - Paul-Ehrlich-Institut Citigroup Deutsche Lufthansa AG Deutscher Aktien Index Deutscher Aktienmarkt Dow Jones Europäische Zentralbank Eurostoxx 50 FTSE 100 Fraport AG Hannover Rück Infineon Technologies AG MDax New York Stock Exchange (NYSE) Pfeiffer Vacuum Technology SAP AG Siltronic Südzucker AG Talanx Wertpapierbörsen Wirecard AG Zentralbanken
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Dax

24.06.2020

Dax fällt tief - Corona-Sorgen und angedrohte Zölle belasten

Erneut aufgeflammte Corona-Sorgen sowie die Gefahr weiterer US-Zölle auf Waren aus Europa haben den Anlegern am deutschen Aktienmarkt zur Wochenmitte die Laune verdorben. » mehr

Dax

03.06.2020

Dax bügelt Corona-Crash immer mehr aus

Weitere Vorschusslorbeeren von Anlegern für die Weltwirtschaft in Zeiten des Coronavirus haben den deutschen Aktienmarkt auch am Mittwoch kräftig angetrieben. » mehr

Dax

07.07.2020

Maue Konjunkturdaten verpassen dem Dax einen Dämpfer

Der deutsche Aktienmarkt hat aufgrund wieder aufgeflammter Konjunkturbefürchtungen seinen jüngsten Erholungskurs verlassen und schwächer geschlossen. » mehr

Dax

08.07.2020

Dax fällt unter 12 500 Punkte

Belastet von anhaltenden Gewinnmitnahmen nach der jüngsten Erholungsrally hat der deutsche Aktienmarkt zur Wochenmitte schwächer geschlossen. » mehr

Dax

11.06.2020

Düsterer Fed-Ausblick drückt Dax unter 12.000

Die trüben Konjunkturprognosen der US-Notenbank haben am Donnerstag die Anleger am deutschen Aktienmarkt verschreckt. » mehr

Dax

25.06.2020

Dax schüttelt hohe Vortagesverluste ab

Nach der steilen Abwärtsbewegung zur Wochenmitte hat sich der deutsche Aktienmarkt auf Erholungskurs begeben und fester geschlossen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

city skyliner weimar Weimar

City Skyliner in Weimar | 12.07.2020 Weimar
» 12 Bilder ansehen

Motorradunfall Linden

Motorradunfall Linden | 10.07.2020 Linden
» 7 Bilder ansehen

Verkehrsunfall Oberhof Oberhof

Unfall Oberhof | Oberhof
» 6 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
22. 04. 2020
18:15 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.