Lade Login-Box.
Topthemen: Ministerpräsidentenwahl ThüringenFreies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Wirtschaft

Dax steigt nach Entspannung im Zollstreit

Optimistischere Töne im Handelsstreit zwischen den USA und China sowie Aussichten auf ein Ende der Regierungskrise in Italien haben dem deutschen Aktienmarkt am Donnerstag frischen Schwung gegeben.



Dax
Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland.   Foto: Fredrik von Erichsen

Der Dax schloss mit einem Plus von 1,18 Prozent bei 11.838,88 Punkten. Der MDax, der die Aktien mittelgroßer Unternehmen repräsentiert, stieg um 1,14 Prozent auf 25.390,10 Zähler.

Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone gewann letztlich 1,37 Prozent auf 3411,33 Punkte. In Frankreich rückte der Cac 40 um rund 1,5 Prozent vor. Der Londoner FTSE 100 ging mit plus 1,0 Prozent aus dem Handel. Der Dow Jones Industrial notierte zum europäischen Börsenschluss rund 1,3 Prozent fester.

Aus Branchensicht standen am Donnerstag Bankenwerte im Anlegerfokus. Spekulationen über neue Gespräche über eine Fusion von Deutscher Bank und Commerzbank machten die Runde. Im April waren Fusionsgespräche zwischen den Instituten geplatzt. Aktien der Deutschen Bank endeten mit einem Gewinn von 1,4 Prozent, Commerzbank stiegen um 3,1 Prozent.

Um 2,0 Prozent aufwärts ging es für die BASF-Aktien, nachdem sich die Spekulationen um einen Verkauf des Pigmentgeschäfts nach Japan bestätigten. Papiere von Covestro gewannen 3,3 Prozent an Wert.

Einziger Verlierer im Dax waren die Aktien des Wohnimmobilienkonzerns Vonovia mit minus 1,8 Prozent. Im Zuge der jüngsten Diskussionen um einen Mietendeckel in Berlin hatten die Titel in den vergangenen Tagen Federn gelassen. Eine Mietobergrenze würde die Einnahmen von Vonovia in Berlin im kommenden Jahr um 20 bis 25 Millionen Euro reduzieren, hatte das Unternehmen zuletzt mitgeteilt.

An ihrem ersten Tag im MDax stiegen die Papiere von Cancom um 3,1 Prozent und nahmen wieder Kurs auf ihr Rekordhoch von 55,40 Euro. Die Titel des IT-Dienstleisters rückten für Axel Springer in den Index mittelgroßer Werte auf. Papiere des Immobilienentwicklers Instone Real Estate gaben indes um 3,1 Prozent nach, nachdem sie zuletzt positiv auf die Aufnahme in den SDax reagiert hatten.

Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite von minus 0,70 Prozent am Vortag auf minus 0,69 Prozent. Der Rentenindex Rex fiel um 0,06 Prozent auf 147,09 Punkte. Der Bund-Future gab um 0,12 Prozent auf 178,91 Punkte nach. Der Euro kostete zuletzt 1,1055 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,1072 (Mittwoch: 1,1083) festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,9032 (0,9023)Euro gekostet.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
29. 08. 2019
18:20 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Aktienbörse Axel Caesar Springer BASF-Aktien Bankhaus Metzler Bundesagentur für Arbeit Comdirect Bank Commerzbank Deutsche Bank Deutscher Aktien Index Deutscher Aktienmarkt Dow Jones Europäische Zentralbank FTSE 100 Fielmann AG MDax Matteo Salvini New York Stock Exchange (NYSE) SDax STOXX Sergio Mattarella Südzucker AG Vonovia Wertpapierbörse Zentralbanken
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Dax

07.02.2020

Dax verliert leicht - Aber Wochenplus von vier Prozent

Am deutschen Aktienmarkt haben sich die Anleger am Freitag zurückgehalten. Der Leitindex Dax gab zum Handelsschluss um 0,45 Prozent auf 13.513,81 Punkte nach. Auf Wochensicht gelang ihm damit immer noch ein Anstieg um me... » mehr

Dax

06.02.2020

Dax nähert sich langsam wieder Rekordhoch

Neue Entwicklungen im Handelsstreit zwischen China und den USA haben Anleger am Donnerstag in ihrer jüngsten Kauflaune bestärkt. » mehr

Dax

10.02.2020

Dax schließt im Minus

Anleger am deutschen Aktienmarkt blieben am Montag zurückhaltend. Der Leitindex Dax gab zum Handelsende um 0,15 Prozent auf 13.494,03 Punkte nach. Der MDax legte hingegen um 0,38 Prozent auf 28.781,24 Punkte zu. » mehr

Dax

04.02.2020

Anleger treiben die Dax-Erholung weiter voran

Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben die Furcht vor den Folgen der Ausbreitung des Coronavirus am Dienstag weiter abgeschüttelt. Trotz fehlender konkreter Entspannungssignale aus China überwog am Markt die Hoffnung... » mehr

Dax

17.09.2019

Dax kaum verändert - Anleger verdauen Ölpreis-Schock

Der Ölpreis-Schock nach dem Angriff auf eine Ölraffinerie in Saudi-Arabien zum Wochenstart hat am deutschen Aktienmarkt kaum noch Spuren hinterlassen. » mehr

Dax

18.02.2020

Coronavirus-Folgen schlagen am Aktienmarkt durch

Eine Umsatzwarnung von Apple hat die euphorischen Anleger am deutschen Aktienmarkt am Dienstag wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Politischer Aschermittwoch

Politischer Aschermittwoch in Suhl |
» 17 Bilder ansehen

Faschingsumzug Sonneberg

Faschingsumzug in Sonneberg |
» 29 Bilder ansehen

Böhlener BCV-Spitzenfasching zum Rosenmontag

Fasching in Böhlen |
» 19 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
29. 08. 2019
18:20 Uhr



^