Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

Wirtschaft

Dax steigt auf höchsten Stand seit einem halben Jahr

Die Hoffnung auf eine bessere Konjunktur hat den Dax am Dienstag auf den höchsten Stand seit gut einem halben Jahr getrieben. Mit einem Plus von 0,67 Prozent auf 12.101,32 Punkte knüpfte der Dax an die Stärke der vergangenen Monate an.



Dax
Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland.   Foto: Fredrik von Erichsen

Die Gewinne waren breit gestreut, von den 30 Dax-Titeln schlossen nur acht mit teilweise moderaten Verlusten. Die Erwartungen des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung an die Konjunktur waren im April zum sechsten Mal in Folge gestiegen - und stärker als erwartet. Enttäuscht hätten dagegen Konjunkturdaten aus den USA, wovon sich der deutsche Aktienmarkt am Dienstag jedoch nicht beirren ließ.

Seit Jahresbeginn steht für den Leitindex Dax ein Plus von fast 15 Prozent zu Buche. Der MDax der mittelgroßen Börsentitel legte um 0,75 Prozent auf 25.774,37 Zähler zu, womit sich der Aufschlag in diesem Jahr auf fast 20 Prozent summiert.

Unternehmensseitig standen Geschäftsberichte von Unternehmen im Blick. Am Vorabend hatten die Lufthansa und Zalando über die ersten drei Monate des neuen Jahres informiert. Belastet von hohen Treibstoffkosten und Überkapazitäten hatte Lufthansa zwar einen Verlust erlitten, die Jahresziele aber bekräftigt. Letzteres hoben Analysten positiv hervor. Die Aktie der Fluggesellschaft rückte um 0,9 Prozent vor.

Der Online-Modehändler Zalando begeisterte indes die Investoren mit den Prognosen für das erste Quartal. Das Papier legte um gut 10 Prozent zu. Statt eines am Markt erwarteten Verlustes rechnet der MDax-Konzern mit einem Gewinn. Noch im September hatte das Management zum wiederholten Mal für 2018 eine Umsatz- und Gewinnwarnung ausgegeben.

Papiere der Commerzbank legten um 3,1 Prozent zu. Einen Teil des Gewinns erzielten sie im späten Handel nach Veröffentlichung eines Berichts vom «Manager Magazin» über ein Kaufinteresse des niederländischen Finanzkonzerns ING an der Commerzbank. Sprecher der ING, der Commerzbank sowie des Bundesfinanzministeriums wollten den Bericht auf Nachfrage nicht kommentieren.

Am Rentenmarkt verharrte die Umlaufrendite bei minus 0,01 Prozent. Der Rentenindex Rex stagnierte bei 142,52 Punkten. Der Bund-Future gab am Abend um 0,05 Prozent auf 164,59 Punkte nach.

Der Eurokurs bewegte sich kaum und lag zuletzt bei 1,1292 US-Dollar. Zuvor hatte die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs auf 1,1305 (Montag: 1,1313) Dollar festgesetzt und der Dollar damit 0,8846 (0,8839) Euro gekostet.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
16. 04. 2019
21:14 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Aktien Aktienbörse Bund Future Bundesministerium der Finanzen Commerzbank Deutsche Lufthansa AG Deutscher Aktien Index Deutscher Aktienmarkt Europäische Zentralbank Geschäftsberichte Gewinnwarnung Landesbank Hessen-Thüringen MDax Wertpapierbörse Zentralbanken
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Dax

23.10.2020

Dax schließt im Plus

Der deutsche Aktienmarkt hat nach einer schwachen Woche am Freitag einen Endspurt eingelegt. Der Dax konnte sich nach seinem jüngsten Rückschlag etwas stabilisieren und ging am Abend mit einem Plus von 0,82 Prozent auf 1... » mehr

Dax

16.10.2020

Corona-Angst lässt den Dax absacken

Der deutsche Aktienmarkt ist unter der Last steigender Corona-Infektionen eingeknickt. Der Leitindex Dax reagierte darauf am Ende mit einem Minus von 2,49 Prozent auf 12 703,75 Zähler. Der MDax der 60 mittelgroßen Börsen... » mehr

Dax

20.10.2020

Schwacher Dax von Corona-Sorgen belastet

Steigende Corona-Infektionszahlen und die Furcht vor erneuten Lockdowns haben die Anleger am deutschen Aktienmarkt verunsichert. » mehr

Dax

08.09.2020

Tech-Verluste drücken Dax unter 13 000 Punkte

Erneut hohe Kursverluste an der US-Technologiebörse Nasdaq haben am Dienstag auch auf die Stimmung am deutschen Aktienmarkt gedrückt. » mehr

Dax

07.07.2020

Maue Konjunkturdaten verpassen dem Dax einen Dämpfer

Der deutsche Aktienmarkt hat aufgrund wieder aufgeflammter Konjunkturbefürchtungen seinen jüngsten Erholungskurs verlassen und schwächer geschlossen. » mehr

Dax

06.08.2020

Dax geht die Puste aus

Der deutsche Aktienmarkt hat am Donnerstag nach einer Berg- und Talfahrt letztlich moderate Einbußen hinnehmen müssen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Brand Oberhof 2

Brand Oberhof Schloßbergstraße |
» 10 Bilder ansehen

Brand Halle Lengfeld

Brand Halle Lengfeld | 25.10.2020
» 6 Bilder ansehen

Keramikmarkt Römhild

Keramikmarkt Römhild |
» 45 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
16. 04. 2019
21:14 Uhr



^