Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

Wirtschaft

Dax mit starkem Start ins neue Börsenjahr

Mit satten Kursgewinnen ist der deutsche Aktienmarkt ins neue Börsenjahr gestartet. Für Auftrieb sorgten am Donnerstag die weitere Lockerung der chinesischen Geldpolitik und die offenbar bald bevorstehende Unterzeichnung eines Handelsabkommens zwischen den USA und China.



Logo DAX
Ein Händler geht über das Parkett in der Börse in Frankfurt am Main und spiegelt sich dabei in einem Logo des Deutschen Aktienindexes (DAX).   Foto: Fredrik von Erichsen/dpa

Die Anleger griffen vor allem bei Aktien zu, die im vergangenen Jahr zu den schwächsten Werten gehört hatten. Der Dax schloss mit einem Plus von 1,03 Prozent bei 13.385,93 Punkten und knüpfte damit an das sehr gute Börsenjahr 2019 an, in dem er um mehr als 25 Prozent zugelegt hatte. Der MDax, in dem die Aktien der mittelgroßen deutschen Unternehmen vertreten sind, gewann am Donnerstag 1,04 Prozent auf 28.608,30 Punkte.

Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone stieg im Verlauf auf den höchsten Stand seit April 2015 und gewann letztlich 1,28 Prozent auf 3793,24 Punkte. Auch die Börsen in Paris und London verzeichneten deutliche Gewinne. In den USA lag der Leitindex Dow Jones Industrial zum europäischen Handelsschluss rund 0,6 Prozent im Plus.

Nach fast zwei Jahren Handelskrieg zwischen China und den USA steht die Unterzeichnung eines «Waffenstillstands» wohl unmittelbar bevor. Der Konflikt der beiden größten Volkswirtschaften wird zwar mit der für den 15. Januar geplanten Unterzeichnung des ersten Teils eines umfassenden Handelsabkommens nicht beendet sein. Aber die «Waffen» - immer neue und höhere Strafzölle - sollten damit zumindest bis auf Weiteres schweigen. Chinas Notenbank will zudem mit geringeren Kapitalanforderungen für Banken bei der Kreditvergabe die zuletzt flaue Wirtschaft des Landes stützen.

Europaweit notierten in dem freundlichen Umfeld alle Branchen im Plus. Die größten Gewinne verzeichneten die Banken, die oft besonders stark auf konjunkturelle Nachrichten reagieren. Hierzulande stiegen die Aktien der Deutschen Bank um mehr als 6 Prozent. Favorit im MDax waren die Anteilscheine des Wettbewerbers Commerzbank, die um knapp 7 Prozent in die Höhe schnellten.

Gefragt waren zudem einige der großen Kursverlierer des Börsenjahres 2019, zu denen im Dax Wirecard gehörten. Die Papiere des Zahlungsdienstleisters stiegen am Donnerstag um 4,6 Prozent. Investoren hätten offensichtlich am Jahresanfang eine Präferenz für Einzeltitel, «die in ihren Industrien abgestraft wurden», schrieb Analyst Portfolio-Manager Sven Lehmann von HQ Trust.

Auch außerhalb der Dax-Schwergewichte gingen Anleger bei Verliereraktien auf Einkaufstour: So gewannen die Anteilscheine des Autozulieferers Leoni im SDax 6,3 Prozent, nachdem sie im vergangenen Jahr um fast zwei Drittel eingebrochen waren.

Der Eurokurs notierte zuletzt bei 1,1173 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs am Nachmittag auf 1,1293 Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8934 Euro gekostet.

Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite von minus 0,23 Prozent am Montag auf minus 0,20 Prozent. Der Rentenindex Rex fiel um 0,13 Prozent auf 143,53 Punkte. Der Bund-Future rückte um 0,21 Prozent auf 171,22 Punkte vor.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
02. 01. 2020
19:05 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Aktienbörse Commerzbank Deutsche Bank Deutscher Aktien Index Deutscher Aktienmarkt Dow Jones Europäische Zentralbank Eurostoxx 50 K+S Aktiengesellschaft Leoni AG MDax MorphoSys AG SDax Strafzölle Wertpapierbörsen Wirecard AG Zentralbanken
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Dax

13.07.2020

Dax legt starken Wochenauftakt hin

Am deutschen Aktienmarkt ist dank ermutigender Anzeichen für die anlaufende Saison der Quartalsberichte weiter nach oben gegangen. » mehr

Dax

07.07.2020

Maue Konjunkturdaten verpassen dem Dax einen Dämpfer

Der deutsche Aktienmarkt hat aufgrund wieder aufgeflammter Konjunkturbefürchtungen seinen jüngsten Erholungskurs verlassen und schwächer geschlossen. » mehr

Dax

30.07.2020

Dax sackt ab - Konjunktureinbruch und schwache Firmenzahlen

Wachstumssorgen und enttäuschende Unternehmensnachrichten haben den Dax am Donnerstag in die Tiefe rauschen lassen. » mehr

Dax

10.08.2020

Dax stagniert zum Wochenauftakt

Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben sich zum Wochenstart zurückgehalten. Der Leitindex Dax schloss mit am Montag einem Plus von 0,10 Prozent bei 12.687,53 Punkten. Der MDax der mittelgroßen Werte gewann 0,12 Proze... » mehr

Dax

21.07.2020

Erleichterung nach EU-Einigung treibt Dax weiter voran

Dank des anhaltenden Konjunkturoptimismus der Anleger hat der Dax seinen Corona-Einbruch fast vollständig überwunden. So hatte der deutsche Leitindex am Dienstagvormittag erstmals seit Februar wieder die Marke von 13 300... » mehr

Dax

15.07.2020

Dax auf Corona-Hoch - 13.000 Punkte verfehlt

Weitere Hoffnungsschimmer für einen Corona-Impfstoff haben den Dax nach zuletzt zähem Ringen auf ein neues Hoch seit dem Viruscrash im Februar getrieben. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unwetter Meiningen 11.08.20 Meiningen

Starkregen in Meiningen | 11.08.2020 Meiningen
» 4 Bilder ansehen

Lkw mit Gülle an Bord kippt um Meiningen

Mit Gülle beladener Lkw kippt um | 11.08.2020 Meiningen
» 24 Bilder ansehen

Montgolfiade Heldburg

Montgolfiade | Heldburg
» 24 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
02. 01. 2020
19:05 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.