Lade Login-Box.
Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

Wirtschaft

Dax legt wieder zu - 5G-Auktionsende im Fokus

Der Dax hat am Donnerstag mit Kursgewinnen geschlossen. Zwar schmolzen die Gewinne im Tagesverlauf ein wenig ab. Doch trotz politischer Unsicherheiten behauptete der deutsche Leitindex am Ende ein Plus von 0,44 Prozent auf 12.169,05 Punkte.



Dax
Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland.   Foto: Fredrik von Erichsen

Für den MDax, in dem die Aktien mittelgroßer Unternehmen vertreten sind, ging es um 0,12 Prozent auf 25.467,60 Punkte hoch.

Marktbeobachter verwiesen auf den nahenden G20-Gipfel, auf dem US-Präsident Donald Trump und sein chinesischer Amtskollege Xi Jinping über den Handelskonflikt sprechen könnten. Zudem verschärften sich die Spannungen zwischen dem Iran und seinem mit den USA verbündeten Erzrivalen Saudi-Arabien, nachdem es nahe der iranischen Küste zu schweren Zwischenfällen mit Handelsschiffen gekommen war.

Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 verabschiedete sich 0,11 Prozent fester bei 3390,50 Zählern aus dem Handel. Die nationalen Indizes in Paris und London hielten sich denkbar knapp in der Gewinnzone. Beim US-Leitindex Dow Jones Industrial stand zum europäischen Börsenschluss ein moderater Gewinn zu Buche.

Zur beendeten 5G-Lizenzen-Versteigerung erklärte ein Händler, es gebe trotz des hohen Preises Erleichterung über das Ende der Unsicherheit. So gewannen im MDax die Titel des Neueinsteigers 1&1 Drillisch, der bislang über kein eigenes Netz verfügt, knapp ein halbes Prozent. Die des Mutterkonzerns United Internet und von Telefonica Deutschland profitierten am Ende mit fast anderthalb Prozent Plus. Dagegen schlossen die Titel des Dax-Konzerns Deutsche Telekom knapp im Minus.

Aurubis-Titel sackten zeitweise um über zwölf Prozent ab auf den tiefsten Stand seit Herbst 2014. Am Ende standen ein Minus von fast acht Prozent und der letzte Platz im MDax zu Buche. Der Metallkonzern hatte seinen Chef kurz vor dem geplanten Weggang freigestellt und zudem ein großes Investitionsprojekt abgeblasen.

Zeitweise um fast zehn Prozent aufwärts bis knapp an das Rekordhoch ging es indes für Varta-Papiere. Sie gingen mit einem Kursgewinn von über fünfeinhalb Prozent aus dem Handel - damit waren sie Spitzenreiter im SDax. Der Batteriehersteller schloss seine Kapitalerhöhung erfolgreich ab.

Bei Hapag-Lloyd konnten sich die Anleger über ein Kursplus von mehr als vier Prozent freuen. Börsianern zufolge könnten die Vorfälle vor der Küste des Iran die Frachtraten von Container-Reedereien nach oben treiben.

Am Rentenmarkt verharrte die Umlaufrendite bei minus 0,28 Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,03 Prozent auf 144,30 Punkte. Der Bund-Future gewann 0,02 Prozent auf 171,52 Punkte. Ein Euro kostete zuletzt 1,1275 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,1289 (Mittwoch: 1,1323) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8858 (0,8832) Euro gekostet.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
13. 06. 2019
18:58 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Aurubis Bund Future Börsenexperten Dax-Konzerne Deutsche Telekom AG Deutscher Aktien Index Donald Trump Dow Jones Europäische Zentralbank Handelskonflikte Hapag Lloyd AG Hapag-Lloyd Container Linie GmbH MDax New York Stock Exchange (NYSE) SDax STOXX Telefónica United Internet Vodafone Wertpapierbörse Xi Jinping Zentralbanken
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Dax

15.05.2019

Dax beflügelt von Hoffnung im Autosektor

Neue Hoffnung bei den globalen Handelsstreitigkeiten hat den Dax am Mittwoch noch deutlich ins Plus gehievt. » mehr

Dax

11.04.2019

Dax legt weiter zu: 12.000 Punkte im Visier

Der Dax hat am Donnerstag nach Anlaufschwierigkeiten an seine moderaten Vortagsgewinne angeknüpft. Im Handelsverlauf fehlten ihm zeitweise weniger als 40 Punkte bis zur viel beachteten 12.000-Punkte-Marke, die er vergang... » mehr

Dax

14.06.2019

Dax mit Wochenplus trotz Tagesverlusten

Der Dax hat eine wechselhafte Woche am Freitag mit Kursabschlägen beendet. Zum Handelsende notierte der deutsche Leitindex 0,60 Prozent im Minus bei 12.096,40 Punkten. » mehr

Dax

06.05.2019

Dax nach Trump-Ankündigung zu Handelsstreit im Minus

Der von US-Präsident Donald Trump neu angefachte Handelszwist mit China hat am Montag die jüngste Kurs-Rally jäh beendet. Die Ankündigung weiterer Sonderzölle löste weltweit Sorgen vor einer neuen Eskalation des Konflikt... » mehr

Dax-Kurve in der Frankfurter Börse

vor 2 Stunden

Dax stabilisiert sich nach Verlustserie

Der Dax hat sich am Montag stabilisiert. Das Kursplus hielt sich in Anbetracht der vorangegangenen, sechstägigen Verlustserie aber in Grenzen. » mehr

Dax

12.06.2019

Dax schwächelt erneut

Dem Dax ist nach seiner jüngst freundlichen Entwicklung am Mittwoch der Schwung ausgegangen. Doch immerhin konnte der deutsche Leitindex seine Verluste im Tagesverlauf etwas eindämmen - zum Schluss stand er noch 0,33 Pro... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

MDR Jump Dance Night Meiningen

MDR Jump Dance Night | 15.07.2019 Meiningen
» 80 Bilder ansehen

12. Trabant- und IFA-Treffen Herges-Hallenberg Herges-Hallenberg

12. Trabant- und IFA-Treffen Herges-Hallenberg | 14.07.2019 Herges-Hallenberg
» 20 Bilder ansehen

7. Simson- und MZ-Treffen Wiedersbach

7. Simson- und MZ-Treffen Wiedersbach | 13.07.2019
» 12 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
13. 06. 2019
18:58 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".