Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Wirtschaft

Dax durch Bayer-Kurssturz schwer belastet

Ein Kurseinbruch bei den gewichtigen Bayer-Aktien hat den Dax am Mittwoch deutlich nach unten gezogen.



Der Leitindex sackte am Ende um 1,57 Prozent auf 11.603,89 Punkte ab, wobei ein großer Teil der Verluste alleine auf Bayer und die Folgen des Glyphosat-Prozesses gegen die US-Tochter Monsanto zurückzuführen war. Auch fallende Kurse im Autosektor belasteten.

Außerdem sorgte zur Wochenmitte ein Medienbericht über weiter stockende Handelsgespräche zwischen den USA und China für Ernüchterung. Mit Spannung wurde ferner auf den am Abend anstehenden US-Zinsentscheid gewartet, bei dem Investoren vor allem auf die Projektionen der Währungshüter achten werden.

Der MDax folgte dem Dax deutlich nach unten. Der Index mittelgroßer Werte büßte 1,24 Prozent auf 25.080,93 Zähler ein. Auf europäische Bühne verlor der EuroStoxx 50 gut 1 Prozent auf 3372,38 Punkte. In Paris und London schlossen die Leitindizes jeweils mit Verlusten. In den USA stand der Dow Jones Industrial zum Handelsschluss in Europa mit rund 0,7 Prozent im Minus.

Bayer litt am Ende mit einem Kursrutsch um fast 10 Prozent darunter, dass der Konzern in einem Teilprozess um angebliche Krebsrisiken des Unkrautvernichters Roundup in den USA vor einem Bezirksgericht in San Francisco eine herbe Schlappe hinnehmen musste. Ab jetzt gehe es nur noch um Schadensbegrenzung, mit Blick auf die zweite Prozessphase sei das Schlimmste zu befürchten, kommentierte Analyst Gunther Zechmann von Bernstein Research.

Im Dax gerieten auch die BMW-Aktien nach einem trüben Ausblick gehörig unter Druck. Während neue Techniken für hohe Kosten sorgen, geht der Autobauer wegen eines schwierigen Marktumfelds im laufenden Jahr wieder von einem schwachen Kerngeschäft aus. Er will nun mit Milliardeneinsparungen darauf reagieren. Seine Aktien verloren letztlich ungefähr 5 Prozent.

In dem schwachen Marktumfeld hatten die vermeintlich defensiven Werte aus den Konsumgüter-, Gesundheits- und Versorgersektoren die Nase vorn: Fresenius, Beiersdorf und Eon waren am Mittwoch mit Anstiegen jenseits der 1 Prozent-Marke die größten Gewinner.

Einiges los ist zur Wochenmitte auch in den zweiten deutschen Börsenreihen. Im MDax quittierten die Anleger des Autozulieferers Norma Group dessen Zurückhaltung für 2019 mit einem 3,6-prozentigen Abschlag. Fuchs Petrolub sackten sogar um mehr als 6 Prozent ab. Der Schmierstoffhersteller stellt sich für das laufende Jahr auf ein schwächeres Umsatzwachstum ein.

Noch stärker in den Abwärtsstrudel geriet im MDax die Fraport-Aktie mit einem Abschlag von 8 Prozent. Eine Verkaufsempfehlung von Goldman Sachs ließ die zuletzt deutlich erholten Aktien des Flughafenbetreibers absacken.

Im SDax sorgte der Leasinganbieter Grenke mit einem Kurseinbruch um fast 11 Prozent für den meisten Gesprächsstoff. Hier setzten rutschartige Gewinnnmitnahmen ein, nachdem die Aktien am Vortag ihren höchsten Stand seit Oktober erreicht hatten.

Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite von minus 0,01 Prozent am Vortag auf plus 0,01 Prozent. Der Rentenindex Rex fiel um 0,13 Prozent nach auf 142,23 Punkte. Der Bund-Future gewann 0,17 Prozent auf 164,21 Punkte.

Der Euro kostete zuletzt 1,1351 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,1354 (Dienstag: 1,1358) US-Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8808 (0,8804) Euro.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
20. 03. 2019
18:45 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Autozulieferer BMW-Aktien Baisse Bayer-Aktien Beiersdorf AG Deutscher Aktien Index Dollar Eon AG Europäische Zentralbank Federal Reserve Board Fresenius Medical Care AG Fuchs Petrolub AG Goldman Sachs HSBC Handelsgespräche Krebsrisiken MDax Monsanto Münchener Rück SDax STOXX
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Dax

16.01.2019

Wall-Street-Gewinne schieben den Dax an

Gewinne an der Wall Street haben an diesem Mittwoch den Dax aus seiner Lethargie befreit und wieder in Richtung der 11.000-Punkte-Marke geschoben. Auf die schon im Vorfeld erwartete Ablehnung des Brexit-Abkommens durch d... » mehr

Dax

23.07.2019

US-Haushaltseinigung und Hoffnung auf Billiggeld treiben Dax

Eine Haushaltseinigung in den USA sowie die Aussicht auf noch mehr billiges Geld von den Notenbanken haben den deutschen Aktienmarkt am Dienstag angetrieben. » mehr

Dax

21.08.2019

Hoffnungen auf Notenbank-Signale treiben Dax an

Vor der Veröffentlichung des jüngsten Fed-Protokolls hat der Dax am Mittwoch wieder den Vorwärtsgang eingelegt. Der Leitindex schloss 1,30 Prozent höher auf 11.802,85 Zählern. » mehr

Dax

18.09.2019

Dax kaum bewegt vor Fed-Zinsentscheidung

Vor wichtigen geldpolitischen Entscheidungen und Aussagen der US-Notenbank (Fed) hat am deutschen Aktienmarkt gespannte Ruhe geherrscht. » mehr

Dax

04.10.2019

Dax zum Wochenschluss über 12.000 Punkten

Der unverändert robuste Arbeitsmarkt in den USA hat den deutschen Aktien am Freitag etwas Rückenwind verliehen. » mehr

Dax

31.07.2019

Dax vor US-Zinsentscheid höher - Juli schwach

Der deutsche Aktienmarkt hat sich zur Wochenmitte vor dem US-Zinsentscheid wieder gefangen. Am Vortag im Zuge schwacher Unternehmenszahlen noch deutlich im Minus, beendete der Dax am Mittwoch den Handel mit einem Aufschl... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Der Verhocktenumzug zum Abschluss der Kirmes in Tiefenort

Verhocktenumzug Tiefenort |
» 25 Bilder ansehen

Grenzgedenkstätte Point Alpha Rasdorf

Point Alpha Gedenkstätte | 20.10.2019 Rasdorf/Geisa
» 14 Bilder ansehen

Baumesse Suhl

Baumesse Suhl | 19.10.2019 Suhl
» 18 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
20. 03. 2019
18:45 Uhr



^