Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Podcast: Offen gesagtCoronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFolgen Sie uns auf Instagram

Wirtschaft

Dax dämmt Wochenminus ein

Der Dax hat am Freitag seine Erholung von den jüngsten Verlusten fortgesetzt. Zum Handelsende gewann der deutsche Leitindex 0,75 Prozent auf 12.380,94 Punkte und dämmte sein Wochenminus damit auf knapp 0,7 Prozent ein.



Dax
Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland.   Foto: Fredrik von Erichsen

Der MDax der mittelgroßen deutschen Unternehmen stieg am Freitag um 0,52 Prozent auf 25.833,94 Punkte. Hintergrund waren Meldungen über eine begrenzte Waffenruhe in Teilen des Bürgerkriegslands Jemen und angebliche Signale der USA, dem Iran entgegen zu kommen.

Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx verabschiedete sich am Freitag 0,39 Prozent höher bei 3545,88 Zählern ins Wochenende. Für die nationalen Indizes in Paris und London ging es ebenfalls nach oben. Der New Yorker Dow Jones Industrial präsentierte sich zum europäischen Börsenschluss fast ein halbes Prozent im Plus.

Der Kapitalmarkttag von BASF ließ die Aktien um zweieinhalb Prozent steigen, womit sie zu den Dax-Favoriten zählten. Auf Beifall stießen Details des Chemiekonzerns zur angestrebten Trennung von der Bauchemiesparte sowie zum Ergebnisbeitrag der Sparmaßnahmen.

Andere Branchentitel zogen im Kielwasser dieser Entwicklung ebenfalls an. So ging es etwa für die Papiere des Indexnachbarn Covestro sogar um fast drei Prozent hoch.

Dagegen litt Dax-Schlusslicht Infineon mit nahezu zwei Prozent Minus darunter, dass der US-Wettbewerber Micron Technology wegen der Risiken des Handelskonflikts einen enttäuschenden Gewinnausblick veröffentlicht hatte.

Im MDax sorgte die Commerzbank mit dem nun näher erläuterten Umbau für Gesprächsstoff. Die Details kamen bei Anlegern einigermaßen gut an: Die Aktie verbuchte nach anfänglichen Verlusten letztlich einen Kursanstieg um 0,64 Prozent.

Spitzenreiter im Index der mittelgroßen Unternehmen war aber Osram: Die Titel zogen angesichts des zugespitzten Bieterkampfes um den Lichtspezialisten um fast fünfeinhalb Prozent auf 40,77 Euro an. Der österreichische Halbleiterhersteller AMS erhöhte seine Übernahmeofferte auf 41 Euro je Aktie, nachdem die konkurrierenden US-Finanzinvestoren Advent und Bain Capital angekündigt hatten, das bisherige AMS-Angebot zu überbieten.

Am Rentenmarkt verharrte die Umlaufrendite bei minus 0,58 Prozent. Der Rentenindex Rex fiel um 0,01 Prozent auf 146,02 Punkte. Der Bund-Future verlor 0,02 Prozent auf 174,22 Zähler. Der Euro erholte sich etwas von seinem neuen Zweijahrestief und kostete zuletzt 1,0944 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,0935 Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,9145 (0,9142) Euro gekostet.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
27. 09. 2019
18:31 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Aareal Bank Adidas AG Aktien BASF AG Bankhaus Metzler Barclays Bund Future Chemiekonzerne Commerzbank Deutsche Lufthansa AG Deutscher Aktien Index Donald Trump Dow Jones Euro Europäische Zentralbank Firmen und Firmengruppen in Deutschland Gea AG Infineon Technologies AG MDax Nike Osram GmbH Rheinmetall AG STOXX Société Générale UBS Wacker Chemie GmbH Wertpapierbörse Zentralbanken
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Dax

30.07.2020

Dax sackt ab - Konjunktureinbruch und schwache Firmenzahlen

Wachstumssorgen und enttäuschende Unternehmensnachrichten haben den Dax am Donnerstag in die Tiefe rauschen lassen. » mehr

Dax

04.08.2020

Dax verliert leicht

Nach den deutlichen Kursgewinnen zum Monatsauftakt hat der deutsche Aktienmarkt am Dienstag moderate Gewinnmitnahmen verzeichnet. Der Dax verlor letztlich 0,36 Prozent auf 12.600,87 Zähler, nachdem er am Vortag noch um r... » mehr

Dax

21.07.2020

Erleichterung nach EU-Einigung treibt Dax weiter voran

Dank des anhaltenden Konjunkturoptimismus der Anleger hat der Dax seinen Corona-Einbruch fast vollständig überwunden. So hatte der deutsche Leitindex am Dienstagvormittag erstmals seit Februar wieder die Marke von 13 300... » mehr

Dax

06.08.2020

Dax geht die Puste aus

Der deutsche Aktienmarkt hat am Donnerstag nach einer Berg- und Talfahrt letztlich moderate Einbußen hinnehmen müssen. » mehr

Dax

07.08.2020

US-Arbeitsmarktdaten helfen Dax auf die Sprünge

Die Beschäftigung in den USA ist zuletzt stärker gestiegen als erwartet und hat Anleger kurz vor dem Wochenende noch zu Aktienkäufen animiert. » mehr

Dax

27.07.2020

Dax stagniert - Ifo-Index versus Virussorgen

Der Dax hat sich nach dem Rückschlag vom Freitag zum Wochenauftakt stabilisiert. Der deutsche Leitindex ging am Montag prozentual unverändert bei 12.838,66 Punkten aus dem Handel. Der MDax der mittelgroßen Werte gab um 0... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall Motorrad Steinbach Steinbach

Motorradunfall Steinbach | 08.08.2020 Steinbach
» 17 Bilder ansehen

Suche nach Angler Goldisthal

Vermisstensuche in Goldisthal | 07.08.2020 Goldisthal
» 7 Bilder ansehen

Tödlicher Unfall Streufdorf Streufdorf

Tödlicher Unfall Streufdorf | 07.08.2020 Streufdorf
» 12 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
27. 09. 2019
18:31 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.